Blue Devils Weiden unterliegen den Starbulls Rosenheim30 Minuten gegen den Favoriten reichen nicht

(Foto: Blue Devils Weiden)(Foto: Blue Devils Weiden)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zu Beginn des ersten Drittels versuchten beide Mannschaften, Linie in ihr Spiel zu bekommen. Dies gelang den Starbulls ziemlich schnell und sie fuhren einen Angriff nach dem anderen auf das Tor von Daniel Filimonow. Nur in der sechsten Minute wurde der Angriffsdruck unterbrochen, als Draxlberger für zwei Minuten auf die Strafbank musste. Aber außer einem Lattenschuss von Ralf Herbst sprang nichts Zählbares heraus. Danach drückten die Starbulls wieder auf das Tempo und in der zwölften Minute traf Vollmayer zum überfälligen 1:0. Danach spielte nur noch Rosenheim und Bucheli und Witala trafen noch im ersten Drittel zum völlig verdienten 3:0.

Im zweiten Drittel begann es, wie es im ersten aufgehört hatte. Gerade einmal 30 Sekunden waren gespielt, als Witala auf 4:0 erhöhte. Aber Phillip Siller schaffte in derselben Spielminute das erste Tor für die Blue Devils, die daraufhin besser ins Spiel kamen. Doch die Starbulls hatten trotzdem das Spiel weitgehend unter Kontrolle. Warum jedoch der Rosenheimer Nikolaus Maier in der letzten Minute des Mitteldrittels so ausrastete, weiß nur er. Er schlug vor dem Weidener Tor erst auf Herbst ein und traktierte dann Matt Abercrombie mit Faustschlägen, was ihm insgesamt 2+5+Spieldauer einbrachte. Eine defekte Bandentüre beendete dann vorzeitig das zweite Drittel.

Genau diese Undiszipliniertheit wurde dann im letzten Drittel für die Oberbayern fast bestraft. Auch wenn die fünfminütige Überzahl für die Blue Devils nichts einbrachte, erzielte Marcel Waldowsky in der 46. Minute den zweiten Treffer für die Hausherren. Und keine zwei Minuten später spielte Thoms Rubes den starken Torwart Steinhauer aus und traf zum vielumjubelten 3:4. Dies veranlasste Trainer Kofler eine Auszeit zu nehmen und die Rosenheimer noch einmal zu pushen. Und genau dies half sofort, denn 18 Sekunden nach der Auszeit erzielte Draxinger das entscheidende 3:5. Aber die Blue Devils hatten nun weiterhin gute Chancen, scheiterten aber immer wieder am Torwart der Rosenheimer. So überstanden die nun müder werdende Starbulls das letzte Drittel und gewannen aufgrund der sehr starken 30 Spielminuten verdient mit 5:3.

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Ein Florian bleibt, ein Florian geht
Florian Simon bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Routinier Florian Simon hat seinen Vertrag am Kobelhang verlängert und wird in seine achte Spielzeit im schwa...

4:1 gegen die Selber Wölfe
Starbulls Rosenheim erzwingen Sonntagskrimi um den Finaleinzug

​Die Starbulls Rosenheim haben das vierte Spiel der Play-off-Halbfinalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe am Freitagabend im ROFA-Stadion mit 4:1 gewonnen,...

Erste Kontingentstelle besetzt
Robin Soudek verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Nach Verteidiger Simon Mayr, der bereits ein gültiges Arbeitspapier für die kommende Saison besitzt, hat nun auch Robin Soudek seinen Vertrag beim SC Riessersee ver...

Vertrag verlängert
Jonas Franz stürmt weiter für die Passau Black Hawks

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Stürmer Jonas Franz um eine weitere Spielzeit verlängert. Der 24-Jährige soll mit seiner hohen Geschwindigkeit und mit ...

Torhüter Luca Endres geht
Dennis Thielsch bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Knapp drei Wochen nach dem Saisonende für die Blue Devils Weiden sind nun die ersten Personalentscheidungen gefallen. Neben einer Vertragsverlängerung gibt es auch ...

8:5-Erfolg gegen Höchstadt Alligators
Eisbären Regensburg nach drei Spielen im Finale der Oberliga Süd

​Mit einem 8:5-Sieg gegen die Höchstadt Alligators schafften es die Regensburger Eisbären, schon nach Spiel drei ins Finale der Oberliga Süd einzuziehen. ...

Höchstadter EC liefert erneut großen Kampf
Eisbären Regensburg im Süd-Finale – Selber Wölfe liegen gegen Rosenheim vorne

​Die Eisbären Regensburg brauchten zwar nur drei Spiele, um das Play-off-Halbfinale der Oberliga Süd gegen die Höchstadt Alligators zu gewinnen – doch der HEC kämpft...

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 11.04.2021
Selber Wölfe Selb
2 : 0
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb