Blue Devils Weiden treffen auf Selb und LandshutDen Favoriten alles abverlangen

(Foto: Jürgen Masching/Blue Devils Weiden)(Foto: Jürgen Masching/Blue Devils Weiden)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie schon gegen Rosenheim können die Blue Devils wieder aus einer sicheren Defensive agieren und ihre Konterfähigkeiten ausspielen.

Nach einer eher durchwachsenen Vorrunde sind die Selber Wölfe derzeit richtig gut unterwegs. Aus den vergangenen 16 Partien seit Anfang Dezember 2018 holten die Oberfranken deren 13 Siege. Dazu beigetragen hat unter anderem der Wechsel auf der Kontingentspieler-Position von Ryan McDonough hin zu Charles Graaskamp. Der Neue steht zwar weniger oft auf dem Scoreboard hilft den Wölfen aber durch seinen mannschaftsdienlichen Einsatz extrem weiter. Aufgeblüht ist dadurch auch Landon Gare, der gegen Sonthofen ein Sechs-Punkte-Spiel ablieferte und bereits am Freitag fünf Scorerpunkte verbuchen konnte. Die Devils dürften also trotz der Derbysiege in dieser Saison vor dem oberfränkischen Nachbarn gewarnt sein.

Am Sonntag gastiert Landshut in der Hans-Schröpf-Arena. Der EVL hat Platz drei in der Oberliga Süd weiter fest im Griff. In der Meisterrunde setzte es jedoch schon vier Niederlagen, wenn auch zweimal der EC Peiting der Gegner war. Zuletzt zog man am Sonntag in Memmingen mit 2:5 den Kürzeren. Mitte Dezember konnten die Blue Devils ihr Heimspiel mit 3:2 nach Verlängerung für sich entscheiden, zwei Tage später blieb Landshut mit 5:3 oben auf. Die große Stärke der Landshuter ist ihre Ausgeglichenheit durch alle Mannschaftsteile. Vor allem die jungen Eigengewächse stehen ihren routinierten Mannschaftskameraden in nichts nach.

Wieder im Kader sind an diesem Wochenende Simon Hintermeier nach abgesessener Sperre. Auch Philipp Siller und Valentin Bäumler stehen wieder im Aufgebot. Weiterhin verletzt fehlen Maximilian Deichstetter, Marco Pronath, Lukas Zellner und Daniel Willaschek.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
33-jähriger Verteidiger kommt aus Augsburg
Tim Schüle kehrt zu den Bietigheim Steelers zurück

Nach einem Jahr bei den Augsburger Panthern in der DEL kehrt Verteidiger Tim Schüle ein zweites Mal zurück zu den Steelers....

Junger Verteidiger mit drei Jahren Oberliga-Erfahrung
Michael Gottwald stößt zum SC Riessersee

​Die Verantwortlichen des SC Riessersee können einen weiteren Neuzugang präsentieren. ...

Zu wichtigem Leistungsträger entwickelt
Heilbronner Falken binden Vincent Jiranek

Die Heilbronner Falken und Vincent Jiranek gehen gemeinsam in die nächste Oberliga-Saison. Der Kontrakt des jungen Stürmers wurde um ein weiteres Jahr verlängert....

Routinierter Abwehrspieler
Michal Spacek wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Mit dem 31-jährigen Linksschützen Michal Spacek, der in Marienbad geboren wurde und zwischenzeitlich neben der tschechischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft be...

Neuzugang aus Weißwasser
Christoph Kiefersauer kommt zu den Bietigheim Steelers

​Von den Lausitzer Füchsen aus Weißwasser kommt der 26-jährige Stürmer Christoph Kiefersauer zu den Bietigheim Steelers. Der gebürtige Bad Tölzer erreichte mit den S...

Paul Reiner kommt aus Bad Nauheim
Junger Verteidiger schließt sich den Bayreuth Tigers an

​Der Oberligist Onesto Tigers Bayreuth hat sich mit dem Verteidiger Paul Reiner verstärkt. Mit 22 Jahren kann er bereits auf knapp 100 Einsätze in der DEL2 sowie übe...

Indians gelingt Transferhammer
Tyler Spurgeon kommt nach Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat mit dem Kanadier Tyler Spurgeon einen Top-Spieler für sich gewinnen können. Der 38-Jährige kommt vom ESV Kaufbeuren an den Hühnerberg, dort l...

Achte Saison bei den Buam
Philipp Schlager stürmt weiter für die Tölzer Löwen

​37 Jahre jung und mittlerweile die achte Saison bei den Tölzer Löwen. Die Rede ist von Philipp Schlager, dessen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert wurde....

Oberliga Süd Hauptrunde