Blue Devils Weiden reisen zum Derby nach SelbAm Sonntag kommt Rosenheim

(Foto: Jürgen Masching/Blue Devils Weiden)(Foto: Jürgen Masching/Blue Devils Weiden)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Heimspiel am Sonntag wird ein weiterer Gradmesser gegen ein Topteam der Liga: Die Starbulls Rosenheim gastieren in der Hans-Schröpf-Arena.

Auf den klaren 5:1-Heimsieg gegen die Lindau Islanders folgte am vergangenen Sonntag eine herbe 1:7-Niederlage beim SC Riessersee. Nach zwei Dritteln lagen die Weidener noch gut im Rennen, doch dann nahm das Unheil seinen Lauf. Abhaken, aus den Köpfen bringen und nach vorne sehen – und da wartet am Freitag ein besonderes Spiel auf die Mannschaft von Trainer Ken Latta: Das Derby gegen die Selber Wölfe.

Die Oberfranken werden aktuell von einer Verletztenmisere heimgesucht. Immer wieder fallen wichtige Leistungsträger verletzt oder krank aus. Derzeit liegen die Wölfe nur drei Punkte vor den Blue Devils auf Tabellenplatz acht. Am Mittwoch präsentierten die Verantwortlichen in Selb daher zwei Neue: Von den Bayreuth Tigers aus der DEL2 kommen die beiden Verteidiger Noah Nijenhuis und Gustav Veisert als Förderlizenzspieler nach Selb.

Am Sonntag stellt sich mit den Starbulls Rosenheim ein Topteam der Oberliga Süd in der Hans-Schröpf-Arena vor. Der derzeitige Tabellenzweite wartet mit einigen hochkarätigen Spielern auf, darunter auch zwei Ex-Weidener: Tom Pauker und Dusan Frosch schnüren die Schlittschuhe für die Oberbayern. Erst vor wenigen Wochen stieß zudem mit Robin Slanina ein weiterer spielstarker Mann zum Kader der Starbulls. Von den letzten elf Partien haben die Rosenheimer nur eine einzige Partie verloren (1:4 in Memmingen). Im Hinspiel unterlagen die Blue Devils in Rosenheim nach einem verkorksten Auftakt und einer Aufholjagd mit 5:8.

Bei den Blue Devils sind, bis auf Verteidiger Adam Schusser, alle Spieler fit und einsatzbereit.

Die Nummer 23 ist zurück
Stürmer Herbert Geisberger gibt Comeback bei den Selber Wölfen

​Herbert Geisberger war ein Teil der sogenannten „Big Three“ – zusammen mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk bildete er über Jahre hinweg eine der gefährlichsten un...

Der Kapitän will’s wieder wissen
Daniel Huhn verlängert beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann mit Daniel Huhn eine weitere wichtige Personalie für die kommende Saison bekannt geben. Der 33 Jahre alte Kapitän, der mit einer schweren Kn...

Spielpraxis für junge Spieler
EV Landshut und Deggendorfer SC beschließen Kooperation

​Der EV Landshut aus der DEL2 und Oberligist Deggendorfer SC haben für die anstehende Eishockey-Saison 2020/21 eine Kooperation beschlossen. Dies ergaben intensive G...

Weiterer Eckpfeiler bleibt
Uli Maurer verlängert für ein weiteres Jahr beim SC Riessersee

​Der routinierte Außenstürmer Uli Maurer spielt eine weitere Saison für seinen Heimatclub, den SC Riessersee. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 35-Jährige auf 39...

Nächster Verteidiger ist fix
Routinier Stefan Rott bleibt beim EV Füssen

​Gute Nachricht für das schwarz-gelbe Lager. Verteidiger Stefan Rott hat seinen Vertrag für die nächste Spielzeit am Kobelhang verlängert und wird damit die dritte S...

Zwei neue Stürmer
Jonas Franz und Aron Schwarz wechseln zu den Passau Black Hawks

​Die Neuzugänge Jonas Franz und Aron Schwarz sollen im Angriff der Passau Black Hawks für weitere Durchschlagskraft sorgen. ...

Verletzung im Dezember
Marius Klein greift beim EV Füssen wieder an

​Als einer von vielen Oberliga-Neulingen des EV Füssen machte Stürmer Marius Klein seine Sache richtig gut. 20 Spiele bestritt er bis zum 6. Dezember, markierte dabe...

Neuer Offensiv-Akteur
Jonas Wolter kommt aus Kaufbeuren zum ECDC Memmingen

​Jonas Wolter ist der neueste Zuwachs im Kader des ECDC Memmingen. Der 23-jährige Angreifer kommt vom ESV Kaufbeuren an den Hühnerberg. Er durchlief den Nachwuchs de...