Blue Devils Weiden: Probelauf für das Duell mit den Hannover ScorpionsSelbstvertrauen tanken für die schönste Eishockeyzeit des Jahres

(Foto: Jürgen Masching/Blue Devils Weiden)(Foto: Jürgen Masching/Blue Devils Weiden)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Doch zunächst sind noch zwei Partien der Meisterrunde zu absolvieren und hier heißt es gegen Lindau und Sonthofen nochmals Selbstvertrauen tanken. Am vergangenen Wochenende fuhren die Blue Devils gegen Höchstadt souverän drei Punkte ein und verkauften sich auch bei Spitzenreiter Peiting ordentlich.

Am Freitag gastieren die Blue Devils bei Schlusslicht Sonthofen. Beim ERC ist die Luft raus. In der Meisterrunde gab es nur zwei Siege aus den bislang 16 absolvierten Partien, davon einen gegen die Blue Devils am 18. Januar in Weiden (3:2). Zwei Tage später schlugen die Bulls dann noch die Höchstadt Alligators, um in der Folge sämtliche Spiele zu verlieren. Vor allem defensiv zeigte sich Sonthofen in den zuletzt absolvierten Partien anfällig. 2:12, 1:8, 3:7, 0:8, 3:8 sind nur einige der Ergebnisse der vergangenen Wochen. Die Blue Devils werden sicherlich die nötige Konzentration an den Tag legen, um in Sonthofen zu punkten.

Am Sonntag findet das letzte Heimspiel der regulären Saison in der Hans-Schröpf-Arena statt. Gegner ist der EV Lindau, der Platz acht so gut wie sicher hat und in der ersten Play-off-Runde, wie die Devils im Vorjahr, die Reise zu den Tilburg Trappers angeht. Im Rennen um Platz acht behauptete sich die Mannschaft vom Bodensee gegen die Höchstadt Alligators, wobei das Rennen zuletzt im Schneckentempo absolviert wurde. Die Lindauer haben aus den vergangene acht Partien nur vier Punkte erzielt, waren gegen Regensburg (1:2) und Peiting (2:3) nah dran an einem Punktgewinn. Ken Latta und seine Mannschaft dürften vor dem abschließenden Meisterrundenspiel gewarnt sein, wobei die Lindauer mit 111 Treffern die mit Abstand schwächste Offensive der Oberliga Süd stellen. Hingegen ist die Defensive (159 Gegentore) die fünfbeste der Oberliga Süd.

Am vergangenen Wochenende war Torhüter Niko Stark nicht im Aufgebot der Blue Devils.  Allerdings gab es Überschneidungen mit dem Spielplan der Sachsen in den Regionalliga-Play-offs, was bei der Vereinbarung der Förderlizenz nicht absehbar war. Stark stand deshalb am Sonntag für die Schönheider Wölfe im Tor. Somit kann Niko Stark die geforderten zehn Partien nicht mehr erreichen, um in den Play-offs spielberechtigt zu sein.

Neben dem verletzten Lukas Zellner wird lediglich Valentin Bäumler aus beruflichen Gründen fehlen.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Junger Angreifer für die Tigers
Edmund Junemann wechselt nach Bayreuth

​Mit Edmund Junemann findet ein talentierte Stürmer den Weg nach Oberfranken und möchte seine Entwicklung in Bayreuth bei den Onesto Tigers fortsetzen....

Höchstadter EC verlängert mit 26-Jährigen
Patrik Rypar bleibt ein Alligator

​Zuletzt begrüßten die Höchstadt Alligators zwei Neuzugänge, nun freuen sich die Verantwortlichen wieder eine Vertragsverlängerung verkünden zu können: Patrik Rypar ...

27-jähriger Verteidiger kommt vom EHC Freiburg
Jesse Roach schließt sich den Bietigheim Steelers an

Die Bietigheim Steelers haben Verteidiger Jesse Roach von DEL2-Klub EHC Freiburg verplfichtet....

33-jähriger Belgier mit Erfahrung von 700-Profispielen
Bayreuth Tigers verpflichten Sam Verelst

Die Bayreuth Tigers haben mit Sam Verelst einen sehr erfahrenen Stürmer von den Heilbronner Falken verpflichtet. ...

Der Leistungsträger geht in seine siebte Saison
Lubor Dibelka bleibt In Riessersee

Der SC Riessersee hat mit Stürmer Lubor Dibelka eine wichtige Personalie für die kommende Saison geklärt. Der 41-Jährige Routinier wurde verletzungsbedingt in der En...

Der offensivstarke Stürmer kommt von den Saale Bulls Halle
Thore Weyrauch schließt sich den Heilbronner Falken an

Die Heilbronner Falken konnten den 25-jährigen Angreifer Thore Weyrauch, der auch schon über DEL2-Erfahrung verfügt, für die kommende Saison unter Vertrag nehmen....

Black Hawks verpflichten zwei vielversprechende Talente
Torhüter Janik Engler und Stürmer Jonas Stern wechseln nach Passau

Die Passau Black Hawks verstärken sich auf der Torhüterposition mit dem talentierten Janik Engler. Im Sturm wurde der 19-jährige aufstrebende Angreifer Jonas Stern u...

Goalie kommt auch Höchstadt
Justin Spiewok wechselt nach Bayreuth

​Der Oberligist Onesto Tigers Bayreuth verstärkt sich mit Torhüter Justin Spiewok....

Oberliga Süd Hauptrunde