Blue Devils Weiden holen lettischen NationalspielerEdgars Homjakovs kommt aus Sonthofen

Edgars Homjakovs kommt vom ERC Sonthofen. (Foto: Werner Moller/Blue Devils Weiden)Edgars Homjakovs kommt vom ERC Sonthofen. (Foto: Werner Moller/Blue Devils Weiden)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Seine Nachwuchszeit verbrachte der 24-jährige Stürmer bei Matalburgs Liepaja. Hier konnte er in der Saison 2012/13 auch erste Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln. In dieser Saison bestritt er auch Länderspiele für die lettische Junioren-Nationalmannschaft und nahm auch für sein Heimatland an der U18-Weltmeisterschaft teil. Die folgende Spielzeit verbrachte er in der Western States Hockey League (WSHL, USA). Bei seinem Team Lake Tahoe Blue war Homjakovs mit 56 Punkten aus 41 Spielen mannschaftsinterner Topscorer. Die Saison 2014/15 begann der Linksschütze beim rumänischen Club Platina Chisinau. Nach 29 Spielen kehrte er allerdings zu seinem Heimatverein nach Liepaja zurück. Außerdem trug Homjakovs auch in dieser Spielzeit das Trikot der lettischen Nationalmannschaft bei der U20-Weltmeisterschaft.

Es folgten zwei Jahre in Frankreichs höchster Liga. Zur Saison 2017/18 kehrte der Center erneut in seine lettische Heimat zu Liepaja zurück. Hier konnte er in 30 Spielen 39 Punkte erzielen. In der Spielzeit 2018/19 stand er bei HK Kurbads, ebenfalls in Lettlands erster Liga, unter Vertrag und konnte mit 35 Punkten aus 33 Spielen ebenfalls überzeugen. Des Weiteren bestritt Homjakovs Länderspiele für Lettlands A-Nationalmannschaft bei den Vier-Nationen-Turnieren in Weißrussland und Korea.

2019 wechselte der Mittelstürmer zu einem Ligakonkurrenten der Blue Devils, den Sonthofen Bulls. Mit 45 Punkten aus 32 Spielen der Oberliga-Hauptrunde belegte Homjakovs ligaweit den 13. Platz bei den Topscorern. In der Verzahnungsrunde war der Lette überragender Akteur der Bulls. Mit 39 Punkten aus 14 Spielen führte Homjakovs deutlich die Scorerwertung an (14 Punkte Vorsprung).

Blue-Devils-Geschäftsführer Franz Vodermeier zeigt sich sehr erfreut, dass sich Edgars Homjakovs für die Weiden entschieden hat: „Edgars hat in der vergangenen Spielzeit bewiesen, dass er zu den Top-Stürmern der Oberliga gehört. Seine Scorer-Qualitäten hat er auch mit überragenden Statistiken in der Verzahnungsrunde unter Beweis gestellt. Mit Tomáš Rubeš und Edgars Homjakovs haben wir nun zwei Top- Kontingentspieler in unseren Reihen.“

Edgars Homjakovs wird für die Blue Devils mit der Rückennummer 71 aufs Eis gehen.

Torgefährlicher Stürmer kommt aus Peiting
Florian Stauder wechselt zum EV Füssen

​Die Oberligisten einigten sich aus wirtschaftlichen Gründen wegen der derzeitigen Lage auf den Stopp sämtlicher Vertragsgespräche bis zum 30. April. Zuvor kann der ...

21-Jähriger verlängert um ein Jahr
Florian Krumpe bleibt bei den Starbulls

​Gute Neuigkeiten für die Grün-Weißen: Das Eigengewächs Florian Krumpe bleibt den Starbulls Rosenheim weiterhin treu. Der Club hat sich mit dem 21-jährigen Verteidig...

Fünf weitere Spieler nicht mehr im Kader
Weitere Abgänge bei den Blue Devils Weiden

​Nach der Rückkehr von Förderlizenz-Goalie Jonas Neffin zu den Iserlohn Roosters stehen nun weitere Abgänge bei den Blue Devils Weiden fest. Auch der zweite Torhüter...

Dejan Vogl bleibt
EV Füssen verlängert mit erstem Leistungsträger

​Die erste Personalie für die nächste Spielzeit ist beim EV Füssen perfekt. Dejan Vogl verlängerte seinen Kontrakt und wird damit auch in Zukunft das schwarz-gelbe T...

Bucheli wechselt intern
Sechs Spieler verlassen die Starbulls Rosenheim

​Mit der vorzeitigen Beendigung der Oberliga-Saison 2019/20 standen früher als erhofft Planungsgespräche mit allen Spielern des Kaders der Starbulls Rosenheim statt....

Stürmer Julian Tischendorf verlängert ebenfalls
Dominik Ochmann bleibt Eckpfeiler in der Abwehr der Lindau Islanders

​Nach den Verlängerungen von Andreas und David Farny sowie auch Simon Klingler haben die EV Lindau Islanders nun zwei weitere Personalien für die nächste Saison fixi...

2,29 Punkte pro Spiel
Topstürmer Thomas Greilinger bleibt an Bord

​Thomas Greilinger wird auch in der kommenden Oberliga-Saison für den Deggendorfer SC aufs Eis gehen. ...