Blue Devils Weiden feuern Trainer Milan Mazanec Ab sofort übernimmt der Kanadier Ken Latta

Musste gehen: Milan Mazanec.   (picture alliance/APA/picturedesk.com)Musste gehen: Milan Mazanec. (picture alliance/APA/picturedesk.com)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einer verkorksten Saison und einem aufsehenerregenden Interview von Stürmer Marcel Waldowsky (Hockeyweb berichtete), der drastische Kritik an seiner Mannschaft äußerte, haben sich die Blue Devils Weiden von Trainer Milan Mazanec getrennt. Nachfolger wir mit sofortiger Wirkung Ken Latta. Der Kanadier soll die Oberpfälzer in die Meisterrunde führen.

Mazanec hatte die Mannschaft seit Beginn dieser Saison betreut. Die Blue Devils bedanken sich bei dem 51-jährigen Tschechen für die Zusammenarbeit in den vergangenen Monaten und wünschen alles Gute für die Zukunft. Kurz vor dem Start in die Meisterrunde der Oberliga Süd übernimmt mit Latta bis Saisonende ein erfahrener Trainer die Blue Devils. Zuletzt hatte der 55-Jährige den Nord-Oberligisten Rostock Piranhas trainiert (seit 2016). Die vorherigen Trainerstationen des neuen Weidener Trainers waren der ESV Kaufbeuren (2010 – 2013, 2. Bundesliga), die Heilbronner Falken (2013/2014, DEL 2) und die Saale Bulls Halle (2014 – 2016, Oberliga Nord). Mit dem Trainerwechsel wollen die Blue Devils im Kampf um eine verbesserte Platzierung in der Meisterrunde einen neuen Impuls setzen und alles versuchen, eine möglichst gute Ausgangslage für die im März beginnenden Play-offs zu erreichen. Latta wird ab Donnerstag das erste Training in der Hans-Schröpf-Arena leiten und das Team auf die beiden schwierigen Aufgaben bei den Starbulls Rosenheim (Freitag, 19.30 Uhr) und gegen den ERC Sonthofen (Sonntag, 18:30 Uhr) bestmöglich vorbereiten.