Blue Devils verpflichten ehemaligen tschechischen Nationalstürmer Tomáš Divíšek neu in Weiden

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Blue Devils Weiden haben mit dem international erfahrenen tschechischen Angreifer Tomáš Divíšek einen weiteren ausländischen Spieler verpflichtet. Der 20-fache tschechische Nationalspieler stand zuletzt in dieser Saison beim tschechischen Zweitligisten HC Most unter Vertrag. Der Mittelstürmer hat bei den Oberpfälzern einen Vertrag bis Saisonende unterzeichnet und ist seit Beginn dieser Woche im Mannschaftstraining.

Der Weidener Neuzugang, der am 19. Juli 1979 in Most in Tschechien geboren wurde, kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken: Auf sage und schreibe 700 Partien in der tschechischen Extraliga (455 Scorerpunkte) seit 1996 inklusive drei Vizemeisterschaften (mit HC Pardubice, Sparta Prag und HC Brno) und der tschechischen Meisterschaft im Jahr 2005 mit Slavia Prag. Auf Zwanzig Einsätze für die tschechische Nationalmannschaft (8 Scorerpunkte). Und auf fünf Spiele in der besten Liga der Welt, der nordamerikanischen National Hockey League (NHL), für die Philadelphia Flyers, in denen Divíšek ein Tor erzielen konnte.

Divíšek ist erst der zweite Spieler in der Geschichte des 1. EV Weiden mit einer NHL-Vergangenheit: Nur sein Landsmann Tomáš Jelinek, der in der Saison 1998/99 für die Weidener in der Oberliga aktiv war, konnte ebenfalls Einsätze in der NHL vorweisen.

In den USA war Divíšek von 1999 bis 2002 außerdem für das Flyers-Farmteam, die Philadelphia Phantoms, in der American Hockey League (AHL) aktiv und erzielte 131 Scorerpunkte in 193 Spielen. Den größten Teil seiner Karriere verbrachte Divíšek aber bei verschiedenen Teams in der Extraliga in Tschechien. Zuletzt konnte er in der Saison 2011/2012 den Vizemeistertitel in der Extraliga feiern, als er mit dem HC Kometa Brno im Finale um die tschechische Meisterschaft stand, sich mit seinem Team aber nach sechs Spielen dem HC Pardubice geschlagen geben musste. In dieser Saison war Divíšek mit 26 Punkten (6 Tore, 20 Vorlagen) der beste Scorer der Extraliga-Play-Offs. In der Spielzeit 2013/2014 wurde er Dritter mit dem HC Sparta Prag.

Der 36-Jährige ist mit seinen 192 cm und 109 Kilogramm ein Mittelstürmer mit Gardemaß, der offensiv und defensiv gleichermaßen stark agiert, aber nicht nur von seiner Statur, sondern vor allem von seiner guten Technik lebt.

„Wir haben immer gesagt, dass wir den Markt sondieren und Spieler unter Vertrag nehmen wollen, wenn sie ins Konzept passen und die Qualität der Mannschaft verbessern können. Beides trifft auf Tomáš Divíšek zu“, erklärt Teammanager Christian Meiler. „Tomáš hat fast alles erlebt, was man im Eishockey erleben kann. Von dieser Erfahrung und natürlich auch von seiner körperlich starken Spielweise wird das Team profitieren können. Aber trotzdem wird auch er eine gewisse Zeit brauchen, um in diese starke Oberliga Süd hineinzufinden. Diese Zeit wollen wir ihm geben, dann wird er eine Bereicherung für uns sein.“

Vorläufig werde man deshalb auf drei Ausländer im Team setzen. Divíšek soll am Freitag beim Derby bei den Selber Wölfen seinen Einstand für die Blue Devils geben. Der Stürmer wird mit der Rückennummer 82 auflaufen.

Winterjacken für Flüchtlinge

Der 1. EV Weiden und der Fanclub Penalty organisieren in Zusammenarbeit mit dem BRK Kreisverband Weiden und Neustadt/WN zum Heimspiel der Blue Devils gegen den EHC Klostersee am Sonntag, 10. Januar, eine Kleiderspendenaktion für die Flüchtlinge in Weiden. Die Aktion läuft unter dem Motto „Winterjacke für Flüchtlinge“. Gespendet werden können Winterjacken, und auch bitte nur diese, in allen Größen. Die Blue Devils und der Fanclub Penalty würden sich über eine rege Teilnahme sehr freuen. Die Sammelstelle in der Hans-Schröpf-Arena wird noch bekanntgegeben.  

Oberligist disponiert um
Änderung der Testspieltermine der Blue Devils Weiden

​Nachdem der Saisonauftakt der Oberliga auf den 6. November verlegt wurde, haben sich nun auch die Termine der Vorbereitungsspiele der Blue Devils Weiden geändert. ...

„Geisterspiel“ gegen den TEV Miesbach
Der eigenartige Testspielsieg des EV Füssen

​Es ist der 11. September 2020, an dem eigentlich die DEL2 ihren regulären Saisonbeginn plante. Doch nun pilgern eben nicht tausende Fans zu den Heimspielen ihrer Cl...

Kooperation mit Schongau
Merkle, Bayer und Gaisser bleiben beim HC Landsberg

​Die Stürmer Maximilian Merkel, Noah Gaisser und der Verteidiger Florian Bayer bleiben auch nach ihrer Nachwuchszeit Riverkings und wechseln in den Kader der ersten ...

46 Jahre alter Dauerbrenner
Nach 15 Saisons: Eric Nadeau macht beim EV Füssen weiter

​20 Spielzeiten hat Eric Nadeau in Deutschland bereits absolviert, davon allein 15 für den EV Füssen. Er hat eine ganze Reihe Füssener Nachwuchsspieler an seiner Sei...

Noch steht kein Eis zur Verfügung
Blue Devils Weiden sagen Testspiel gegen Amberg ab

​Das für den 18. September terminierte Vorbereitungsspiel der Blue Devils Weiden gegen die Wild Lions Amberg kann nicht stattfinden. ...

Rückkehr aus Frankreich
Fredrik Widén spielt wieder für die EV Lindau Islanders

​Einen Transfercoup konnten die Verantwortlichen der EV Lindau Islanders bei der Besetzung der Kontingentposition in der Verteidigung landen. Der schwedische Verteid...

Fünf Förderlizenzspieler
EV Füssen und ESV Kaufbeuren bauen Zusammenarbeit aus

​Wie im Vorjahr werden Oberligist EV Füssen und Zweitligist ESV Kaufbeuren auch in der neuen Spielzeit im Bereich der Förderlizenzspieler kooperieren. Die Zusammenar...

Latta-Duo für die Blue Devils
Louis Latta folgt Vater Ken nach Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden erhält weiter Verstärkung: Louis Latta wechselt vom DEL2-Club ESV Kaufbeuren in die nördliche Oberpfalz. ...