Balsam für die SeeleDerbysieg über Bayreuth

Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die Wölfe war es das letzte Spiel in dieser Hauptrunde. Von Anfang an entwickelte sich eine hochklassige Partie zwischen den beiden Erzrivalen. Die Gäste kamen besser aus den Startlöchern, hatten teils gute Möglichkeiten. Mit ein bisschen Anlauf steigerte sich der VER aber zusehends und konnte selbst teils hochkarätige Chancen nicht nutzen. Es dauerte bis zur 16. Minute, ehe Cody McNaughton nach feiner Vorarbeit von Herbert Geisberger zur vielumjubelten Führung einnetzte. Und damit nicht genug: exakt eine Minute später erhöhte Michel Maaßen per Rückhand sogar zum 2:0.

Mit dem Aufwind der Führung setzten die Hausherren den EHC Bayreuth auch zu Beginn des Mittelabschnitts weiter unter Druck. Die Folge: Strafzeiten für die Gäste. Die leisteten sich unmittelbar aufeinander gleich zwei große Strafen wegen Stockschlags und die Wölfe blieben eiskalt. In doppelter Überzahl netzten Heilman und Piwowarczyk ein – das Spiel schien gelaufen. Doch die Tigers sollten sich noch nicht geschlagen geben.

Es sollte nicht lange dauern, bis der erste Treffer für das Team von Sergej Waßmiller fallen sollte. In der 43. Minute nutze der Gast im Powerplay ein. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Match mit leichten Vorteilen für den EHC, bis Bartosch in der 53. Minute das Match noch einmal spannend machte. Die Wölfe wurden nun mehr und mehr in die Defensive gedrängt und mussten sogar den Anschlusstreffer hinnehmen. Es begannen lange und bange letzte vier Minuten für die Mannschaft von Henry Thom, die den so wichtigen Derbysieg am Ende aber nach Hause brachte. Ein wichtiger Sieg für die Wölfe – nicht nur für das gute Gefühl für die Play-offs.

Tore: 1:0 (16.) McNaughton (Geisberger, Piwowarczyk/5-4), 2:0 (17.) Maaßen (Geisberger, Gare), 3:0 (34.) Heilman (Gare, Hendrikson/5-3), 4:0 (36.) Piwowarczyk (Hördler, Eickmann/5-3), 4:1 (43.) Busch (Sevo, Thielsch/5-4), 4:2 (53.) Bartosch (Kolupalyo, Pavlu), 4:3 (56.) Potac (Kolupaylo, Bartosch). Strafen: Selb 4; Bayreuth 4 + 5 + Spieldauer (Reiter) +  5 + Spieldauer (Kolozvary). Zuschauer: 2.581.

Eigengewächs und Topscorer
Marc Besl bleibt beim EV Füssen

​Offensiv-Power für den EV Füssen: Marc Besl, 21-jähriges Eigengewächs, hat sich erneut für seinen Heimatverein entschieden, für den er bereits seit klein auf spielt...

Ludwigshafener kommt aus der WSHL
Deggendorfer SC verpflichtet Nachwuchstalent Stephane Döring

​Der Deggendorfer SC kann für die kommende Oberligaspielzeit einen weiteren Neuzugang in seinen Reihen begrüßen. Mit Stephane Döring wechselt ein vielversprechendes ...

Rückkehrer aus Haßfurt
Felix Ribarik spielt wieder für die Höchstadt Alligators

​Mit guten Nachrichten muss man beim Höchstadter EC gerade nicht geizen: Vor allem im Bereich Sponsoring können die Alligators sich aktuell freuen, denn neben vielen...

Nachwuchs-Power für die Indians
Nix, Welz und Schaffrath beim ECDC Memmingen unter Vertrag

Mit weiteren jungen Kräften hat sich der ECDC Memmingen für die kommende Oberliga-Saison verstärkt. Aus Augsburg wechseln Maximilian Welz und Manuel Nix in die Maust...

Wichtiger Spiel für die Allgäuer
Mit Stefan Rott verlängert eine Abwehrstütze beim EV Füssen

​Wichtige Personalentscheidung für den EV Füssen: Verteidiger Stefan Rott ist nach seiner überzeugenden Premierensaison am Kobelhang auch in der nächsten Spielzeit i...

Schon 251 Spiele für den EVW
Marco Pronath verlängert bei den Blue Devils Weiden

​Die Kaderplanungen bei den Blue Devils Weiden gehen weiter. Nun hat auch der gebürtige Amberger Marco Pronath für ein weiteres Jahr in Weiden verlängert. ...

Dauerbrenner macht weiter
Tim Rohrbach spielt weiterhin für den EC Peiting

​Tim Rohrbach wird auch künftig für den EC Peiting in der Oberliga Süd auflaufen. ...

Oberliga Süd Spielplan

Aktuelle Online Eishockey Oberliga Süd Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Süd Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Süd

Jetzt die Hockeyweb-App laden!