Bärenstarke Löwen siegen in Landshut mit 7:2Am Sonntag kommt Spitzenreiter Selb

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel begann allerdings mit einem Rückschlag. Etwas mehr als drei Minuten waren gespielt, als Roman Trvdon einen Abstimmungsfehler zwischen Christian Kolacny und Markus Janka zur Führung nutzte. Doch die Löwen waren von Anfang an wach und ließen den Rückstand nicht lange auf sich sitzen. Michael Endraß traf in der siebten Spielminute nach einem blitzschnellen Konter zum Ausgleich. Als Jordan Baker kurze Zeit später nach einer schönen Kombination zur Führung traf, schienen die Löwen endgültig Freude am Spiel gefunden zu haben. Klaus Kathan hätte nach einem bösen Fehler von Landshuts Goalie Patrick Berger schon treffen müssen, doch so war es Franz Mangold, der per platziertem Schlenzer zur 3:1-Führung einschoss.

Der zweite Abschnitt begann ähnlich wie der erste mit einem Rückschlag für die Löwen. Diesmal aber nicht in Form eines Treffers, sondern in Form einer Strafe. Flo Strobl musste nach einer harten Entscheidung frühzeitig duschen gehen und fehlt den Löwen damit auch am Sonntag. Die fünfminütige Unterzahl überstanden die Löwen dennoch problemlos, und nicht mal eine Minute nachdem sie wieder komplett waren, fiel die Vorentscheidung: Michael Endraß traf aus der Drehung zum 4:1 für die Löwen. Die Löwen kombinierten weiterhin gefällig und belohnten sich in der 35. Spielminute durch einen Direktschuss von Stefan Reiter mit dem fünften Tor des Abends. Trotz des zweiten Tores von Roman Trvdon sollte keine Spannung mehr aufkommen – auch weil Johannes Sedlmayr in der Schlusssekunde den Schlittschuh von Peter Baumgartner anschoss und zum 6:2 traf.

Im letzten Abschnitt konzentrierten sich die Löwen darauf, den Spielstand zu verwalten. Julian Kornelli traf noch per Penalty durch die Beine von Berger zum 7:2-Endstand. Am Sonntag wartet nun Ligaprimus Selb auf die Tölzer Löwen, die mit dem Auswärtssieg den zweiten Tabellenplatz weiter gefestigt haben. Los geht’s um 18 Uhr.

Der Kapitän bleibt an Bord
Florian Ondruschka spielt weiterhin für die Selber Wölfe

​Nach elf Jahren Eishockey-Oberhaus und 551 DEL-Spielen zog Florian Ondruschka ihn vor drei Jahren in seine Heimatstadt zurück. Für die Selber Wölfe absolvierte er s...

Jan Benda für zwei weitere Jahre im ECDC-Nachwuchs
Punkte im Visier: Memminger Indians zum Derby am Bodensee

​Am Freitagabend steigt in der Meisterrunde der Oberliga Süd das letzte Allgäu-Bodensee-Derby der laufenden Spielzeit. Die Memminger Indians wollen beim EV Lindau we...

Nach zwei Sechs-Punkte-Wochenenden
Wiedererstarkte Starbulls empfangen Spitzenreiter Peiting

​Nach zwei erfolgreichen Sechs-Punkte-Wochenende hintereinander kommt die nächste Aufgabe gerade recht für die Starbulls Rosenheim. Am Freitagabend empfangen die Grü...

Heimspiel gegen Lindau
Höchstadt Alligators müssen in Regensburg ran

​Zwei interessante Spiele warten am Wochenende auf die Mannschaft des Höchstadter EC und ihre Fans: Auswärts bei den Eisbären Regensburg und am Sonntag zu Hause gege...

Duell mit den Selber Wölfen
Blue Devils Weiden haben den vierten Derbysieg im Visier

​Viel hat den Blue Devils Weiden zur Überraschung nicht gefehlt. Nach dem Pflichtsieg am Freitag gegen die Höchstadt Alligators fehlten den Weidenern nur wenige Minu...

Am Freitag daheim gegen Königsbrunn
SC Riessersee weiter auf Punktejagd

​Nach dem erfolgreichen Wochenende mit zwei Siegen und sechs Punkten gegen den hartnäckigsten Verfolger aus Miesbach stehen für den SC Riessersee am kommenden Wochen...

Lizenzierungsunterlagen fristgerecht eingereicht
Selber Wölfe schaffen formelle Voraussetzungen für DEL2

​Der VER Selb hat fristgerecht den Antrag für das Lizenzierungsverfahren zur DEL2 bei der Eishockey-Spielbetriebsgesellschaft (ESBG) eingereicht und parallel die daf...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!