Bad Tölz verteidigt zweiten TabellenplatzLöwen siegen 3:1 in Schönheide

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gerade einmal 322 Zuschauer wollten das Oberligaspiel zwischen den Wölfen und den Löwen sehen. Die anwesenden Heim-Fans waren allerdings im ersten Drittel hochzufrieden mit der Leistung ihrer Mannschaft. Das Team von Victor Proskuryakov kam energisch aus den Startblöcken und erspielte sich früh im Spiel die ersten guten Chancen. Ganz anders das Bild bei den Löwen: Die „Buam“ hatten große Probleme in die Partie zu kommen und leisteten sich gerade im Aufbau viele Fehler. Einen dieser Fauxpas nutzte Topscorer Tomas Vrba zum verdienten 1:0.

Schon im zweiten Abschnitt sollte sich das Blatt allerdings wenden. Die Löwen schüttelten ihre mentale Müdigkeit ab und kamen zu guten Chancen. Dennoch brauchte es ein Powerplay um das erste Mal auf der Anzeigentafel zu landen. Nach einer schönen Kombination bekam Iiro Vehmanen der Puck freistehend im Slot zugespielt und der Finne verwandelte mit einem Schuss ins Kreuzeck zum Ausgleich. Die Löwen waren nun besser im Spiel und kamen immer wieder aus guten Positionen zum Abschluss. Doch erneut war ein Überzahlspiel nötig, um den Puck an Torwart Patrick Glatzel vorbeizubringen. Dieses Mal war es Jordan Baker, der die Scheibe unnachahmlich ins obere Eck abfälschte. Als Julian Kornelli mit seinem zweiten Saisontreffer zum 3:1 traf, war die Gegenwehr der Wölfe gebrochen. Der fehlerlose Anian Geratsdorfer hatte keine Probleme die zaghaften Angriffsbemühungen der Gastgeber zu entschärfen und die Löwen fuhren den Sieg gekonnt nach Hause.

Der Sieg war zwar kein spielerisches Feuerwerk, dennoch nehmen die Tölzer Löwen alle drei Punkte aus Sachsen mit. Sie verteidigen damit Tabellenplatz zwei. Schon am morgigen Sonntag geht’s mit einem Heimspiel gegen Aufsteiger EHC Waldkraiburg weiter. Die Verantwortlichen haben sich für diese Partie etwas Besonderes ausgedacht: Wer sich am Sonntag eine Karte für das Spiel am Dienstag gegen Sonthofen kauft, erhält eine Stehplatz-Karte für das Dienstagsspiel umsonst dazu (nur nach Vorlage einer Dauerkarte oder gültigen Karte für das Sonntagsspiel; nur gültig am 30. Oktober 2016 an der Abendkasse). Der EHV Schönheide spielt am Sonntag um 18 Uhr beim ERC Sonthofen.

Tore: 1:0 (13:11) Vrba, 1:1 (30:56) Vehmanen (Baker, Sedlmayr/5-4), 1:2 (46:28) Baker (Sedlmayr, Endraß/5-4), 1:3 (52:52) Kornelli (Kolacny, S. Reiter). Strafen: Schönheide 14, Bad Tölz 10. Zuschauer: 322.

Neuzugänge aus der eigenen Talentschmiede
Starbulls Rosenheim setzen auf den eigenen Nachwuchs

​Starke Perspektiven für den Nachwuchs der Starbulls Rosenheim: Die Verteidiger Benedikt Dietrich und Michael Gottwald, sowie die Angreifer Kilian Steinmann und Phil...

Feldkircher Eishockeylegende wurde Europapokal-Sieger
EV Lindau Islanders verpflichten Gerhard Puschnik als Cheftrainer

​Die EV Lindau Islanders haben ihre Trainersuche erfolgreich abgeschlossen. Gerhard Puschnik wird neuer Cheftrainer des Oberligisten. Dabei bleiben die Lindauer bei ...

Offensive Verstärkung für die Alligators
Dimitri Litesov wechselt von Rosenheim zum Höchstadter EC

​Nach den bisherigen Vertragsverlängerungen präsentiert man beim Höchstadter EC den ersten Neuzugang, der den Fans kein Unbekannter sein dürfte: Stürmer Dimitri Lite...

Dritter echter Selber für die Defensive
Verteidiger-Talent Mauriz Silbermann bleibt bei den Selber Wölfen

​Mauriz Silbermann stammt aus dem eigenen Nachwuchs – und bleibt den Selber Wölfen ein weiteres Jahr treu. ...

23-Jährige bleibt bei den Blue Devils Weiden
Neuer Vertrag für Eigengewächs Philipp Siller

​Die Blue Devils Weiden haben die nächste Vertragsverlängerung unter Dach und Fach gebracht. Eigengewächs Philipp Siller wird auch in der Saison 2020/21 für die Ober...

Rückkehr aus Passau
Marius Wiederer spielt wieder für den Deggendorfer SC

​Knapp einem Jahr nach seinem Abgang darf sich der Deggendorfer SC auf die Rückkehr eines echten Deggendorfers freuen. Marius Wiederer wechselt von den Passau Black ...

Torhüter des Jahres verlängert
Joey Vollmer bleibt bei den Indians

​Joey Vollmer bleibt weiterhin beim ECDC Memmingen. Der mittlerweile 40 Jahre alte Schlussmann, der im vergangenen Jahr zum Torhüter des Jahres in der Oberliga Süd g...

Mechel, Draxinger, Heidenreich und Daxlberger bleiben
Starbulls Rosenheim verlängern mit Quartett

​Der Kader der Starbulls Rosenheim für die Saison 2020/21 nimmt weiter Formen an: Torhüter Andreas Mechel, die Verteidiger Tobias Draxinger und Simon Heidenreich sow...