Aus im vierten Play-off-SpielLöwen verlieren nach Verlängerung gegen Peiting

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Mannschaften gaben von Beginn an Vollgas. Die erste gute Chance hatte Peitings Brad Miller, dessen Schuss Markus Janka im Löwen-Tor aber festhielt. Das erste Mal jubelten die Löwen: Franz Mangolds Schlagschuss-Treffer wurde aber wegen Torraum-Abseits nicht anerkannt. Wenig später hatte Fischhaber im Powerplay eine gute Gelegenheit frei vor dem Tor stehend, aber Florian Hechenrieder im Peitinger Gehäuse war erneut ein starker Rückhalt für sein Team.

Zu Beginn des zweiten Drittels durften die Löwen-Fans dann endgültig jubeln: Hechenrieder ließ einen Schuss prallen, Markus Busch stand richtig für den Abstauber zum 1:0 (23.). Weiterhin blieb es ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten: Dominic Krabbat und Brad Miller hätten für den Ausgleich sorgen können, während für Tölz Johannes Sedlmayr und Klaus Kathan gute Möglichkeiten vergaben, die Führung auszubauen. Knapp zwei Minuten vor der Pause glich Peiting aus: Ty Morris schoss, der Abpraller kam zu Anton Radu, der Markus Janka überwinden konnte (39.).

Die Löwen waren nicht geschockt. Vielmehr war es erneut Tölz, das knapp nach Wiederanpfiff in Führung ging. Sebastian Koberger ließ mit seinem harten Schlagschuss Hechenrieder keine Chance (42.). Das größte Problem an diesem Abend: Die Hausherren konnten sich nicht entscheidend absetzen. Und so kam es, wie es kommen musste: In der 52. Minute sorgte Morris für das 2:2. Die Tölzer hätten die Chance gehabt, wieder vorzulegen. Am Ende blieb es beim Unentschieden. Die Verlängerung musste über den Sieger entscheiden. In der 13. Minute der zusätzlichen Spielzeit entschied Peitings Kapitän Anton Saal die Serie zugunsten der Gäste.

„Es war spannend bis zum Schluss“, sagte Peitings Coach John Sicinski nach der Partie. „Ich bin stolz auf meine Mannschaft.“ Axel Kammerer attestierte seinem Team, nach der 1:0-Führung zu verhalten gespielt zu haben. „Da hätten wir mehr Feuer, mehr Laufbereitschaft gebraucht.“ Ab dem zweiten Drittel sei sein Team gut ins Spiel gekommen. „Aber wir haben beide Male zu einem ungünstigen Zeitpunkt die Gegentore bekommen. „Und in der Verlängerung waren wir nicht in der Lage, ein Tor zu schießen.“ Ein Kompliment gab es für den Gegner. „Das war eine intensive Serie. Natürlich sind wir jetzt enttäuscht. Aber es war eine gute Saison.“

Top-Verteidiger bleibt
Schwede Linus Svedlund weiter beim ECDC Memmingen

​Mit Linus Svedlund hat der ECDC Memmingen den Vertrag mit einem Schlüsselspieler um ein weiteres Jahr verlängern können. Der Schwede wurde nach seiner Verpflichtung...

Seit Kindestagen am Kobelhang
EV Füssen verlängert mit Torhüter Andreas Jorde

​Eine ganz wichtige Personalie ist beim EV Füssen unter Dach und Fach. Andreas Jorde hat den Vertrag bei seinem Stammverein um eine weitere Spielzeit verlängert. ...

Seit 2015 dabei
Sergej Janzen bleibt dem Deggendorfer SC erhalten

​Mit Stürmer Sergej Janzen verlängert ein weiterer Spieler, der mittlerweile schon zum Inventar gehört, seinen Vertrag beim Deggendorfer SC. ...

Neuzugänge aus der eigenen Talentschmiede
Starbulls Rosenheim setzen auf den eigenen Nachwuchs

​Starke Perspektiven für den Nachwuchs der Starbulls Rosenheim: Die Verteidiger Benedikt Dietrich und Michael Gottwald, sowie die Angreifer Kilian Steinmann und Phil...

Feldkircher Eishockeylegende wurde Europapokal-Sieger
EV Lindau Islanders verpflichten Gerhard Puschnik als Cheftrainer

​Die EV Lindau Islanders haben ihre Trainersuche erfolgreich abgeschlossen. Gerhard Puschnik wird neuer Cheftrainer des Oberligisten. Dabei bleiben die Lindauer bei ...

Offensive Verstärkung für die Alligators
Dimitri Litesov wechselt von Rosenheim zum Höchstadter EC

​Nach den bisherigen Vertragsverlängerungen präsentiert man beim Höchstadter EC den ersten Neuzugang, der den Fans kein Unbekannter sein dürfte: Stürmer Dimitri Lite...

Dritter echter Selber für die Defensive
Verteidiger-Talent Mauriz Silbermann bleibt bei den Selber Wölfen

​Mauriz Silbermann stammt aus dem eigenen Nachwuchs – und bleibt den Selber Wölfen ein weiteres Jahr treu. ...

23-Jährige bleibt bei den Blue Devils Weiden
Neuer Vertrag für Eigengewächs Philipp Siller

​Die Blue Devils Weiden haben die nächste Vertragsverlängerung unter Dach und Fach gebracht. Eigengewächs Philipp Siller wird auch in der Saison 2020/21 für die Ober...