Aufopferungsvoller Kampf beschert nur einen PunktEC Peiting

Aufopferungsvoller Kampf beschert nur einen PunktAufopferungsvoller Kampf beschert nur einen Punkt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Abschnitt erspielte sich der ECP nach Treffern von Michael Kreitl (5.) und Dominic Krabbat (15.) eine komfortable Führung. Doch kurz vor Drittelende vertändelte Florian Stauder bei Überzahl den Puck im gegnerischen Drittel, dies nutzten die Gäste und verkürzten durch Jakub Wiecki auf 2:1.

Zu Beginn des zweiten Drittels kassierte Fabian Weyrich aufgrund eines hohen Stocks mit Verletzungsfolge eine Spieldauerdisziplinarstrafe. Diese Unterzahlsituation überstand die Heimmannschaft schadlos, da zwischenzeitlich auch ein Spieler der Gästemannschaft auf die Strafbank wanderte. Doch in der 38. Minute kamen die Gäste bei einer Überzahlsituation zum Ausgleich. J. T. MacDonald traf die Scheibe bei einem Befreiungsschlag nicht richtig, dies nutzten die Freiburger und kamen durch Michael Frank, der einen Schuss von Milos Vavrusa unhaltbar abfälschte, zum 2:2-Ausgleich. In der 39. Minute überschlugen sich dann Ereignisse. Nach einem Zusammenprall mit Marc Wittfoth erhielt Florian Stauder eine Matchstrafe. Nach der anschließenden Schlägerei wanderten auf beiden Seiten mehrere Spieler auf die Strafbank.

Im Schlussdrittel dezimierte sich Freiburg zunächst durch eine Vielzahl an Strafminuten. Peiting konnte dies bis auf einen schön herausgespielten Treffer durch Andreas Feuerecker in der 50. Minute nicht zu weiteren Toren nutzen. Im Gegenteil, als sich Dominic Krabbat kurz vor Schluss wegen eines unnötigen Fouls eine Strafzeit einfing, nutzten dies die Gäste in doppelter Überzahl –ihren Torwart hatte sie zu Gunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis genommen- durch Timo Linsenmeier (60.) zum Ausgleich.

In der anschließenden Verlängerung wanderte kurz vor Schluss Manfred Eichberger auf die Strafbank. Dies nutzte der EHC Freiburg erneut und erzielte durch Chris Billich die Entscheidung.

Tore: 1:0 Kreitl (Carlson), 2:0 Krabbat (Baindl, Feuerecker), 2:1 Wiecki (C. Billich, Peleikis), 2:2 Frank (Vavrusa, Kunz), 3:2 Feuerecker (Krabbat, Fischer), 3:3 Linsenmeier (C. Billich, Wiecki), 3:4 C. Billich (Wiecki, Kunz). Strafen: Peiting 22 + 5 + Spieldauer (Weyrich) + Matchstrafe (Stauder), Freiburg 34. Zuschauer: 567.

Der nächste „Hammer“
Spitzenreiter EC Peiting zu Gast beim ECDC Memmingen

​Mit dem Ligaprimus EC Peiting gibt sich das nächste Topteam die Ehre am Hühnerberg. Am Freitag (20 Uhr) wollen die Memminger Indians den Oberbayern den ein oder and...

Publikumsliebling unterschreibt für2019/20
Topscorer Ian McDonald verlängert bei den Selber Wölfen

​Nach der kürzlich erfolgten Vertragsverlängerung von Kapitän Florian Ondruschka für die Spielzeit 2019/20, haben die Verantwortlichen der Selber Wölfe eine weitere,...

Am Sonntag geht es nach Miesbach
Altmeister EV Füssen zu Gast beim EHC Waldkraiburg

​Am Freitag geht es für den EHC Waldkraiburg ab 20 Uhr in der Raiffeisen Arena gegen den 16-fachen Deutschen Eishockeymeister EV Füssen. Zwei Tage später reist die M...

Am Freitag kommt Sonthofen, am Sonntag geht es nach Regensburg
Drei Punkte gegen Sonthofen sind für EV Lindau Pflicht

​Das kommende Wochenende startet für die EV Lindau Islanders mit einem Derby am Freitag, 22. Februar, um 19.30 Uhr in der heimischen Eissportarena. Am Sonntag, 24. F...

Formelle Voraussetzung für möglichen Aufstieg
Starbulls Rosenheim geben DEL2-Bewerbungsunterlagen ab

​Die Spielzeit 2018/19 biegt langsam, aber sicher in die Zielgerade ein und damit auch ein wichtiger Zeitpunkt innerhalb jeder Saison: Auch in diesem Jahr haben die ...

Ein Drittel zum Vergessen
EHC Waldkraiburg gibt Sieg im zweiten Abschnitt aus der Hand

​Nach der 4:6-Niederlage in Bad Kissingen gab es für den EHC Waldkraiburg auch am zweiten Spiel des Wochenendes nichts zu holen. Am Sonntag unterlag die Mannschaft v...

VER Selb betreibt Wiedergutmachung nach dem Weiden-Spiel
Willensstarke Wölfe besiegen Eisbären nach Verlängerung

​Der VER Selb zeigte sich zwei Tage nach dem desolaten Auftritt in Weiden gegen die Eisbären Regensburg wie verwandelt. Sie ließen die Eisbären kaum zur Entfaltung k...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!