Auch Urban und Sedlmayr bleiben in Bad Tölz

Auch Urban und Sedlmayr bleiben in Bad TölzAuch Urban und Sedlmayr bleiben in Bad Tölz
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit seiner Entscheidung für den Deutschen Oberligameister hat sich Christian Urban relativ viel Zeit gelassen, am Ende aber auch gerne unterschrieben. „Es macht einfach noch Spaß“, sagt der 29-Jährige, der in seine elfte Saison im schwarz-gelben Trikot geht. „Die Trainer, die Mannschaft, das Umfeld – hier passt es einfach.“ Allerdings hat der Diplom-Volkswirt zunächst das Terrain sondiert und das Ringen um die Ligen-Zugehörigkeit beobachtet. „Ich kaufe halt nicht gerne die Katze im Sack und wollte zunächst Klarheit wegen der Liga. Allerdings wäre ich wohl auch in der 2. Liga dabei gewesen. Man muss den Sport nur mit der Arbeit abstimmen.“ Beim Trainerteam löst Urbans Weiterverpflichtung Erleichterung aus. „Er ist ein vorbildlicher Kapitän und absolut Chef im Team“, sagt Löwen-Trainer Florian Funk, der Christian Urban nicht zuletzt wegen dessen Vielseitigkeit schätzt. Der 29-Jährige ist sowohl als Verteidiger wie auch als Stürmer einsetzbar. „Egal ob vorne oder hinten, der Christian erledigt seinen Job immer hundertprozentig“, urteilt Funk.

Bei Hannes Sedlmayr lag der Fall etwas anders. Der Stürmer, der in der vergangenen Saison auf 36 Tore und 38 Assists kam, war von etlichen Zweitligisten, darunter auch der SC Riessersee, umworben.  Am Ende war der 21-Jährige mit dem Tölzer Angebot zufrieden. Den Ausschlag gab aber eher der Teamgedanke. Sedlmayr ist mit einigen  Mitspielern eng befreundet. Wichtig sind ihm aber auch die Betreuer, Ernst „Opa“ und André Frech. Auch die Rückkehr von Josef Kottmair habe eine große Rolle gespielt und nicht zuletzt die Möglichkeit, an der Seite von  Yanick Dubé zu spielen: „Man kann so viel von ihm lernen.“ Florian Funks Urteil über den Stürmer drückt Wertschätzung aus: „Er ist vielleicht der Talentierteste, den wir haben.  Und er hat in der vergangenen Saison sehr viele sehr wichtige Tore für uns geschossen. Alleine in den Playoffs sieben, obwohl er da nicht mal überragend gespielt hat.“  Hannes Sedlmayr hat gute Vorsätze: „Ich will mich hier noch eine Saison weiter entwickeln, will versuchen, noch konstanter zu spielen und Führungsspieler zu werden. Und dann schauen wir weiter.“  Allerdings erwartet der 21-Jährige, dass die bevorstehende Saison für die Tölzer Löwen eine schwierige wird: „Wir sind als Meister jetzt nicht mehr Jäger, sondern Gejagter und in jedem Spiel Favorit. Als Mannschaft sind wir auch tatsächlich besser als jeder Gegner – aber nur, wenn jeder von uns den Elan und die Motivation der vergangenen Saison mitbringt.“ Gefeiert wird nach der kommenden Saison allerdings in jedem Fall: Die Hochzeit von Christian Urban.

Der Löwen-Kader  (Stand 6. August):

Tor: Harrer, Wölfl;

Abwehr: Urban, Fuchs, Sternkopf, Neal, C. Kolacny, Prommersberger, F. Kolacny;

Angriff: Fischhaber, Ketterer, Fischer, Dubé, Mangold, Walleitner, Strobl, Pfleger, Sedlmayr, Kottmair.

3:6-Niederlage gegen Schlusslicht HC Landsberg
EV Füssen verpasst die Pre-Play-offs

​Der EV Füssen hat in seiner zweiten Oberligasaison die Play-offs verpasst und wird am 16. März die Spielzeit beenden. Gegen das Schlusslicht HC Landsberg wurde eine...

Hausherren glichen im Schlussdrittel aus
Selber Wölfe entführen drei Punkte aus Passau

​Die Selber Wölfe haben sich in der Oberliga Süd mit 4:2 (0:0, 2:1, 2:1) bei den Passau Black Hawks durchgesetzt. ...

Starkes erstes Drittel reicht für klaren Sieg gegen Passau
Starbulls Rosenheim gewinnen mit 7:2

​Die Starbulls Rosenheim haben nach zuletzt drei Niederlagen in Folge in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Freitagabend besiegten die Grün-Weißen im heimischen ROFA...

Souveräner Heimerfolg über Höchstadt
Selber Wölfe besiegen Alligators nach starker Leistung

​Die Selber Wölfe fuhren gegen das Überraschungsteam dieser Saison, die Höchstadt Alligators, einen souveränen und nie gefährdeten 6:2 (2:0, 3:1, 1:1)-Heimsieg ein. ...

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Werdenfelser sind am Freitag am Bodensee zu Gast
SC Riessersee spielt gegen Lindau

​Nach zwei Wochen mit jeweils nur einem Spiel am Wochenende, gibt es für den SC Riessersee auch dieses Wochenende nur ein Match und damit weiter keinen gewohnten Rhy...

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
3 : 6
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
3 : 2
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
4 : 2
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
2 : 4
Selber Wölfe Selb
Dienstag 02.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 07.03.2021
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EC Peiting Peiting
EV Lindau Lindau
- : -
Selber Wölfe Selb
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EV Füssen Füssen
SC Riessersee Riessersee
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg