Auch Pascal Sternkopf macht weiter

Auch Pascal Sternkopf macht weiterAuch Pascal Sternkopf macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Pascal Sternkopf, Spross einer seit Generationen eishockeybegeisterten Familie, hat seine Stärken in der Verhinderung von Gegentreffern. „Er ist bissig und sehr, sehr zweikampfstark“, urteilt Löwen-Cheftrainer Florian Funk über den Abwehrspieler. „Er spielt nicht so auffällig aber ausgesprochen effizient.“ Wenn’s darauf ankommt, dann weiß der Geretsrieder allerdings ganz genau, wo das gegnerische Tor steht. Von den vier Treffern, die der Abwehrspieler schoss, war der fraglos wichtigste das 2:1 in der Overtime im ersten Play-off-Viertelfinale gegen Bad Nauheim. Es war so etwas wie die Initialzündung für den späteren Finalsieg. Ob es den Löwen gelingt, noch einmal eine solch erfolgreiche Saison hinzulegen? Das jedenfalls hat sich Pascal Sternkopf ganz fest vorgenommen. Nicht zuletzt möchte er sich persönlich verbessern: „Ich will Erfahrung sammeln und weiter reifen“, sagt er, bedauert allerdings gleichzeitig, dass der sportlich erreichte Aufstieg aus finanziellen Gründen nicht zu realisieren war. „Für meine Entwicklung“, glaubt er, „wäre die 2. Bundesliga schon besser gewesen“. Aus familiären Aspekten hat allerdings die Oberliga auch durchaus Charme: Zum Punktspielauftakt empfangen die Tölzer Löwen am 28. September Deggendorf Fire. Trainer ist Rudi Sternkopf, der Vater von Pascal.

Allzu schwer fiel dem Junior die Entscheidung für die Tölzer Löwen dennoch nicht. „Hier sind die Mannschaft, die Trainer und das Umfeld super.“ Mit ausschlaggebend war allerdings die Zukunftsplanung. „Das ganz große Geld ist im Eishockey nicht zu verdienen“, sagt der Bürokaufmann, „deshalb ist der Beruf umso wichtiger.“ Pascal Sternkopf hat beim Vertriebs-Innendienst einen Job, der ihm Spaß macht, dazu einen verständnisvollen Chef. „Und in Tölz kann ich Sport und Beruf am besten verbinden.“

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Dominik Hattler verlängert um eine weitere Saison
DEL2-Torhüter Matthias Nemec wechselt zu den EV Lindau Islanders

​Den EV Lindau Islanders ist ein echter Transfercoup gelungen. Mit Matthias Nemec wechselt einer der Topgoalies der DEL2 vom Play-off-Team der Heilbronner Falken zu ...

Verteidiger bleibt
Blue Devis Weiden verlängert mit Dominik Müller

​Nächste Vertragsverlängerung bei den Blue Devils: Die Weidener setzen auch in der kommenden Oberliga-Saison auf die Dienste von Verteidiger Dominik Müller. In der a...

Stanik geht
Mechel und Leinweber verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Eine „Bank im Tor“ und ein Zwei-Wege-Center mit großem Kämpferherz bleiben an der Mangfall: Torhüter Andreas Mechel und Kontingentangreifer Curtis Leinweber haben i...

Oberliga Süd Playoffs