Auch Pascal Sternkopf macht weiter

Auch Pascal Sternkopf macht weiterAuch Pascal Sternkopf macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Pascal Sternkopf, Spross einer seit Generationen eishockeybegeisterten Familie, hat seine Stärken in der Verhinderung von Gegentreffern. „Er ist bissig und sehr, sehr zweikampfstark“, urteilt Löwen-Cheftrainer Florian Funk über den Abwehrspieler. „Er spielt nicht so auffällig aber ausgesprochen effizient.“ Wenn’s darauf ankommt, dann weiß der Geretsrieder allerdings ganz genau, wo das gegnerische Tor steht. Von den vier Treffern, die der Abwehrspieler schoss, war der fraglos wichtigste das 2:1 in der Overtime im ersten Play-off-Viertelfinale gegen Bad Nauheim. Es war so etwas wie die Initialzündung für den späteren Finalsieg. Ob es den Löwen gelingt, noch einmal eine solch erfolgreiche Saison hinzulegen? Das jedenfalls hat sich Pascal Sternkopf ganz fest vorgenommen. Nicht zuletzt möchte er sich persönlich verbessern: „Ich will Erfahrung sammeln und weiter reifen“, sagt er, bedauert allerdings gleichzeitig, dass der sportlich erreichte Aufstieg aus finanziellen Gründen nicht zu realisieren war. „Für meine Entwicklung“, glaubt er, „wäre die 2. Bundesliga schon besser gewesen“. Aus familiären Aspekten hat allerdings die Oberliga auch durchaus Charme: Zum Punktspielauftakt empfangen die Tölzer Löwen am 28. September Deggendorf Fire. Trainer ist Rudi Sternkopf, der Vater von Pascal.

Allzu schwer fiel dem Junior die Entscheidung für die Tölzer Löwen dennoch nicht. „Hier sind die Mannschaft, die Trainer und das Umfeld super.“ Mit ausschlaggebend war allerdings die Zukunftsplanung. „Das ganz große Geld ist im Eishockey nicht zu verdienen“, sagt der Bürokaufmann, „deshalb ist der Beruf umso wichtiger.“ Pascal Sternkopf hat beim Vertriebs-Innendienst einen Job, der ihm Spaß macht, dazu einen verständnisvollen Chef. „Und in Tölz kann ich Sport und Beruf am besten verbinden.“

Tests der Kontaktpersonen sind negativ
Entwarnung beim Deggendorfer SC in Sachen Corona

​Aufatmen beim Deggendorfer SC. Nachdem in der vergangenen Woche ein Corona-Fall im nahen Umfeld des Vereins aufgetreten war, kann jetzt Entwarnung gegeben werden. D...

Auch Maximilian Meier verlängert
Torhüter-Trio des EV Füssen bleibt komplett

​Andreas Jorde, Benedikt Hötzinger und nun auch Maximilian Meier: Der EV Füssen kann erneut auf sein starkes Torhüterteam vertrauen, das bereits in den letzten drei ...

Offensivabteilung des SC Riessersee wächst
Alexander Eckl kommt von den Füchsen Duisburg

​Der SC Riessersee hat einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Alexander Eckl kommt aus der Oberliga Nord von den Füchsen Duisburg, die sich freiwillig in die...

Verteidiger bestreitet dualen Weg und unterschreibt mehrjährig
EV Lindau Islanders präsentieren Neuzugang Fabian Birner

​Nach den Verlängerungen mit Spielern aus dem Kader der letztjährigen Saison präsentieren die EV Lindau Islanders nun ihren ersten Neuzugang der kommenden Spielzeit....

Kontaktpersonen in Quarantäne
Positiver COVID-19-Fall beim Deggendorfer SC

​Am gestrigen Mittwoch, 5. August, erreichte den Deggendorfer SC die Nachricht, dass eine Person aus dem nahen Umfeld positiv auf COVID 19 getestet wurde. Daraufhin ...

Letztes Puzzleteil gefunden
Chase Schaber kommt zum Deggendorfer SC

​Mit der Besetzung der zweiten Ausländerposition mit dem Kanadier Chase Schaber hat der Deggendorfer SC seine Kaderplanung für die kommende Saison vorerst abgeschlos...

Nach starker Premieren-Saison
Ondrej Zelenka stürmt weiterhin für den EV Füssen

​Chance erhalten, Chance genutzt. So kompakt lässt sich die letzte Spielzeit in der Oberliga für Ondrej Zelenka zusammenfassen. Das Nachwuchstalent wurde fest in den...

Förderlizenz für Torhüter Stettmer
Starbulls Rosenheim schließen Kooperationsvertrag mit dem ERC Ingolstadt

​Vor wenigen Tagen unterzeichneten die Verantwortlichen der Starbulls Rosenheim einen Kooperationsvertrag mit dem DEL-Team des ERC Ingolstadt. Das vorrangige Ziel da...