Arbeitssieg gegen den TEV MiesbachDeggendorfer SC festigt Platz zwei

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Von Beginn an versuchten die Deggendorfer Druck auf das von Anian Geratsdorfer gehütete Tor auszuüben, jedoch scheiterte man ein ums andere Mal am Miesbacher Keeper, als auch mehrmals am Torgestänge. Somit ging es mit einem 0:0 in die erste Pause.

Und wie es dann so oft ist im Sport, ist es dann plötzlich der spielerisch unterlegene Gegner, der in Führung geht. James Hall war es, der in der 27. Minute nach einem Konter das 0:1 für den TEV markierte. Diesen Weckruf schienen die Mannen von Trainer John Sicinski jedoch zu brauchen, denn von nun an bauten sie immer mehr Druck auf. Schließlich war es dann in der 37. Minute so weit. Ales Jirik packte im Powerplay den Hammer aus und erzielte den verdienten Ausgleich. Doch damit nicht genug, nun schien der Bann gebrochen, denn noch vor der zweiten Drittelpause erhöhte der DSC durch Treffer von Robert Peleikis und Sergej Janzen gar auf 3:1.

Nun schienen die 1156 Zuschauer im Deggendorfer Eisstadion wieder beruhigt, aufgrund der vermeintlich sicheren Führung. Doch die Gäste, die letzte Woche die Starbulls Rosenheim bereits am Rande des Punktverlustes hatten, steckten nicht auf. Durch Treffer von Tom-Patric Kimmel und Peter Kathan glichen die Miesbacher im letzten Abschnitt tatsächlich noch einmal aus, sodass auf den Rängen noch einmal das große Zittern begann. Kurz vor Ende der Partie war es dann allerdings Andrew Schembri, der seine Mannschaft und auch die Fans erlöste. Mit seinem Treffer im Powerplay sicherte er dem DSC den Sieg und die nächsten drei Punkte auf heimischem Eis. Zwar war es am Ende ein hartes Stück Arbeit gegen den Tabellenletzten, jedoch war das Ergebnis nicht unverdient.

Damit festigen die Deggendorfer den zweiten Tabellenplatz weiterhin und reisen nun am morgigen Sonntag nach Waldkraiburg, wo sie auf die heimischen Löwen treffen. Spielbeginn ist um 17.15 Uhr.

VER Selb betreibt Wiedergutmachung nach dem Weiden-Spiel
Willensstarke Wölfe besiegen Eisbären nach Verlängerung

​Der VER Selb zeigte sich zwei Tage nach dem desolaten Auftritt in Weiden gegen die Eisbären Regensburg wie verwandelt. Sie ließen die Eisbären kaum zur Entfaltung k...

Keine Punkte gegen den Favoriten
Memminger Indians ziehen gegen Rosenheim den Kürzeren

​Nach dem Derby-Erfolg in Lindau konnte der ECDC die Punkte am Hühnerberg nicht behalten. Gegen die Starbulls Rosenheim, die letztlich wieder ins Rollen gekommen sin...

Dezimierter EHC Waldkraiburg verliert
Schlagabtausch mit besserem Ende für den EC Bad Kissingen

​Mit 4:6 (2:2, 2:2, 0:2) musste sich der EHC Waldkraiburg am Freitagabend in Bad Kissingen geschlagen geben....

4:5 gegen den EC Peiting
Starbulls Rosenheim verlieren knapp gegen den Tabellenführer

​Die Starbulls Rosenheim haben den fünften Sieg in Folge nur um Haaresbreite verpasst: Am Freitagabend verlor das Team von Trainer Manuel Kofler gegen den aktuellen ...

Vorsprung ausgebaut
Memminger Indians siegen klar im Derby beim EV Lindau

​Der ECDC Memmingen ist mit drei wichtigen Punkten vom Derby aus Lindau zurückgekehrt. Am Bodensee gewannen die Indians mit 3:0 (1:0, 1:0, 1:0) und vergrößerten dami...

Peinliche Derbyklatsche beim Tabellensiebten
Selber Wölfe gehen in Weiden mit 3:9 baden

​In dieser Serie gab es für die Selber Wölfe bei den Blue Devils Weiden sportlich gesehen nicht viel zu erben. Und daran änderte sich nichts. Aber es kam noch schlim...

Klare Sache für den Tabellenzweiten
Eisbären Regensburg lassen Alligators bei 8:1-Erfolg keine Chance

​Mit den Höchstadt Alligators war ein gewohnt unangenehmer Gegner in der Donau-Arena zu Gast und tatsächlich konnten die Gäste das Spiel durch ihre konsequente Abweh...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!