Arbeitssieg gegen den TEV MiesbachDeggendorfer SC festigt Platz zwei

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Von Beginn an versuchten die Deggendorfer Druck auf das von Anian Geratsdorfer gehütete Tor auszuüben, jedoch scheiterte man ein ums andere Mal am Miesbacher Keeper, als auch mehrmals am Torgestänge. Somit ging es mit einem 0:0 in die erste Pause.

Und wie es dann so oft ist im Sport, ist es dann plötzlich der spielerisch unterlegene Gegner, der in Führung geht. James Hall war es, der in der 27. Minute nach einem Konter das 0:1 für den TEV markierte. Diesen Weckruf schienen die Mannen von Trainer John Sicinski jedoch zu brauchen, denn von nun an bauten sie immer mehr Druck auf. Schließlich war es dann in der 37. Minute so weit. Ales Jirik packte im Powerplay den Hammer aus und erzielte den verdienten Ausgleich. Doch damit nicht genug, nun schien der Bann gebrochen, denn noch vor der zweiten Drittelpause erhöhte der DSC durch Treffer von Robert Peleikis und Sergej Janzen gar auf 3:1.

Nun schienen die 1156 Zuschauer im Deggendorfer Eisstadion wieder beruhigt, aufgrund der vermeintlich sicheren Führung. Doch die Gäste, die letzte Woche die Starbulls Rosenheim bereits am Rande des Punktverlustes hatten, steckten nicht auf. Durch Treffer von Tom-Patric Kimmel und Peter Kathan glichen die Miesbacher im letzten Abschnitt tatsächlich noch einmal aus, sodass auf den Rängen noch einmal das große Zittern begann. Kurz vor Ende der Partie war es dann allerdings Andrew Schembri, der seine Mannschaft und auch die Fans erlöste. Mit seinem Treffer im Powerplay sicherte er dem DSC den Sieg und die nächsten drei Punkte auf heimischem Eis. Zwar war es am Ende ein hartes Stück Arbeit gegen den Tabellenletzten, jedoch war das Ergebnis nicht unverdient.

Damit festigen die Deggendorfer den zweiten Tabellenplatz weiterhin und reisen nun am morgigen Sonntag nach Waldkraiburg, wo sie auf die heimischen Löwen treffen. Spielbeginn ist um 17.15 Uhr.

Tilburger Halbfinalsieg verhilft Niederbayern zum Sprung nach oben
Jubel beim Public Viewing: EV Landshut steigt in die DEL2 auf

​Der EV Landshut steht als sportlicher Aufsteiger in die DEL2 fest. Dank des klaren 6:1-Sieges der nicht aufstiegsberechtigen Tilburg Trappers im fünften und entsche...

Sven Schirrmacher bleibt
Fabian Voit erster Neuzugang der Memminger Indians

Der ECDC Memmingen kann weitere Spieler für das neue Team der Oberliga-Saison 2019/20 bekanntgeben. Mit Sven Schirrmacher bleibt ein Eckpfeiler in der Defensive den ...

Zahlreiche Abgänge, aber auch Vertragsverlängerungen
Erste Personalentscheidungen bei den EV Lindau Islanders

​Die EV Lindau Islanders geben die ersten Abgänge, aber auch Vertragsverlängerungen für die kommende Saison bekannt. ...

Tom Pauker und Robin Slanina gehen
Starbulls Rosenheim binden zwei Nachwuchstalente

​Die Starbulls Rosenheim haben mit der Zukunftsplanung begonnen und zwei junge Talente aus dem eigenen Nachwuchs an den Verein gebunden: Marinus Schunda und Ludwig D...

„Garmischer Krieger“ bleibt
Philipp Wachter geht in seine fünfte Saison beim SC Riessersee

​„Garmischer Krieger“ schallte es in der abgelaufenen Saison des öfteren aus der Ostkurve und auch beim Saison-Abschlussfest der Weiß-Blauen. Das ist bei den Fans de...

Erste Vertragsverlängerungen
Daniel Huhn und Joey Vollmer bleiben Memminger Indians

​Nach zahlreichen Abgängen haben die Memminger Indians nun erste Weiterverpflichtungen für die kommende Saison bestätigt. Kapitän Daniel Huhn sowie Torhüter Joey Vol...

Nach sportlichen Abstieg aus der DEL2
Deggendorfer SC plant zweigleisig

​Nach der Niederlage im letzten Saisonspiel gegen den EHC Freiburg und dem damit verbundenen sportlichen Abstieg, gehen die Blicke bereits wieder nach vorne. Derzeit...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!