Andreas Gawlik verteidigt für den DSCDrei-Jahres-Vertrag in der Heimatstadt

Andreas Gawlik spielt künftig für den Deggendorfer SC. (Foto: Imago)Andreas Gawlik spielt künftig für den Deggendorfer SC. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 25-jährige Topverteidiger Andreas Gawlik wechselt zur neuen Spielzeit vom EV Landshut zum an die Donau und unterschreibt einen Drei-Jahres-Vertrag beim Deggendorfer SC.

Gawlik, der zur Saison 2013/14 nach Landshut gewechselt war, gilt in der DEL2 offensiv als einer der besten seiner Zunft und konnte in der vergangenen Saison 14 Tore in 61 Spielen erzielen, womit er ligaweit zu den drei torgefährlichsten Verteidigern zählte.

Trotz seiner erst 25 Jahre bringt der gebürtige Deggendorfer schon unwahrscheinlich viel Erfahrung mit. Bereits 374 Mal lief er in Deutschlands zweithöchster Spielklasse auf und konnte dabei 44 Tore und 110 Vorlagen für seine jeweiligen Teams verbuchen. In der Deggendorfer Abwehr soll er damit eine tragende Rolle einnehmen und die vielen jungen Spieler führen.

Durch den kurzfristigen wirtschaftlichen Abstieg des EV Landshut in die Oberliga hat sich der rechts schießende Verteidiger nun entschieden, für den Verein seiner Heimatstadt aufzulaufen. Einzig der Zeitpunkt kommt für den Deggendorfer Vorsitzenden Artur Frank etwas überraschend: „Wir waren mit Andreas nach der letzten Saison schon länger in Kontakt, jedoch wollte er sich gerne weiter der Herausforderung DEL2 stellen – da sich dies nun zerschlagen hat, war für ihn klar, dass er wieder in Deggendorf spielen will.“ Zeitgleich will Gawlkik diesen Schritt eng mit seinem zukünftigen beruflichen Werdegang verknüpfen.

Des Weiteren lässt Frank durchblicken, dass man in der Zukunft weiter versuchen wird, Deggendorfer Spieler wieder in ihre Heimat zurückzulotsen.

Am Freitag kommt Sonthofen, am Sonntag geht es nach Regensburg
Drei Punkte gegen Sonthofen sind für EV Lindau Pflicht

​Das kommende Wochenende startet für die EV Lindau Islanders mit einem Derby am Freitag, 22. Februar, um 19.30 Uhr in der heimischen Eissportarena. Am Sonntag, 24. F...

Formelle Voraussetzung für möglichen Aufstieg
Starbulls Rosenheim geben DEL2-Bewerbungsunterlagen ab

​Die Spielzeit 2018/19 biegt langsam, aber sicher in die Zielgerade ein und damit auch ein wichtiger Zeitpunkt innerhalb jeder Saison: Auch in diesem Jahr haben die ...

Ein Drittel zum Vergessen
EHC Waldkraiburg gibt Sieg im zweiten Abschnitt aus der Hand

​Nach der 4:6-Niederlage in Bad Kissingen gab es für den EHC Waldkraiburg auch am zweiten Spiel des Wochenendes nichts zu holen. Am Sonntag unterlag die Mannschaft v...

VER Selb betreibt Wiedergutmachung nach dem Weiden-Spiel
Willensstarke Wölfe besiegen Eisbären nach Verlängerung

​Der VER Selb zeigte sich zwei Tage nach dem desolaten Auftritt in Weiden gegen die Eisbären Regensburg wie verwandelt. Sie ließen die Eisbären kaum zur Entfaltung k...

Keine Punkte gegen den Favoriten
Memminger Indians ziehen gegen Rosenheim den Kürzeren

​Nach dem Derby-Erfolg in Lindau konnte der ECDC die Punkte am Hühnerberg nicht behalten. Gegen die Starbulls Rosenheim, die letztlich wieder ins Rollen gekommen sin...

Dezimierter EHC Waldkraiburg verliert
Schlagabtausch mit besserem Ende für den EC Bad Kissingen

​Mit 4:6 (2:2, 2:2, 0:2) musste sich der EHC Waldkraiburg am Freitagabend in Bad Kissingen geschlagen geben....

4:5 gegen den EC Peiting
Starbulls Rosenheim verlieren knapp gegen den Tabellenführer

​Die Starbulls Rosenheim haben den fünften Sieg in Folge nur um Haaresbreite verpasst: Am Freitagabend verlor das Team von Trainer Manuel Kofler gegen den aktuellen ...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!