Am Samstag kommt der SC Riessersee zum ECDC MemmingenKnappes Spiel in Lindau

(Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)(Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Angefeuert von mehreren hundert Fans waren die Indianer am zweiten Weihnachtsfeiertag in Lindau zu Gast. In einem sehr zerfahrenen Spiel sahen die Zuschauer zunächst keine Treffer, erst in der 32. Minute gingen die Gastgeber in Führung. Die Indians erarbeiteten sich zahlreiche Möglichkeiten, ehe in der 39. Minute Patrik Beck für den Ausgleich sorgte. Eine Schrecksekunde mussten die Rot-Weißen aber trotzdem noch verkraften, als Dennis Neal von einem Puck am Hals getroffen wurde und anschließend in eine Spezialklinik eingeliefert werden musste. Auch im weiteren Spielverlauf lief es dann nicht mehr ideal. Gerade als sich alle auf eine Overtime eingestellt hatten, vollendete der EV Lindau einen Konter nur wenige Sekunden vor dem Ende und sicherte sich, etwas glücklich, den Sieg im dritten Aufeinandertreffen beider Teams.

Am Samstag (16.30 Uhr) wollen die Indians bereits wieder punkten. Gegen den Altmeister vom SC Riessersee sind alle drei Zähler anvisiert, auch um die starke Heimserie am Leben zu halten. Die Gäste von der Zugspitze kommen mit guten Resultaten an den Hühnerberg, zuletzt konnte Sonthofen besiegt werden. Da der SCR zur Zeit meist nicht auf seine starken Förderlizenzspieler aus München zurückgreifen kann, liegt die volle Verantwortung auf den etablierten Kräften. Hier ist vor allem die extrem gefährliche erste Sturmreihe zu nennen, welche aus dem Schweden Victor Östling, dem Finnen Etuu-Ville Arkiomaa und Leader Florian Vollmer besteht. Diese drei Angreifer stehen auch in der internen Scorerliste ganz oben, gemeinsam mit Ex-DEL-Spieler Uli Maurer, der am letzten Spieltag von seiner Verletzungspause wiedergekehrt ist. In der Abwehr sollen Sean Morgan und der reaktivierte Stephan Wilhelm für Ordnung vor dem Tor von Daniel Allavena sorgen.

Für die Indians sind die kommenden zwei Spiele gegen den SCR wichtig, um den Vorsprung auf Rang fünf zu halten. Die Garmischer gelten als direkter Konkurrent um das Heimrecht und könnten den Indians mit zwei Siegen wieder deutlich näher kommen. Damit dies nicht passiert und der ECDC weiter an der Tabellenspitze thronen kann, wollen die Rot-Weißen bereits am Samstag Punkte holen. Trainer Sergej Waßmiller kann auf den gleichen Kader wie zuletzt bauen, auch wenn Dennis Neal mit hoher Wahrscheinlichkeit ausfallen wird. Gelingen soll der Sieg aber dann mit erneut großer Fanunterstützung. Da das Spiel bereits um 16:30 Uhr beginnt, haben die Verantwortlichen des ECDC die Partie zum „Familientag“ erklärt. Gemeinsam mit dem Spieltagssponsor des Tages, der Firma Höflmeir aus Berkheim, erlassen sie allen Kindern bis einschließlich 12 Jahren den Eintritt zum Spiel. Tickets für die weiteren Kategorien sind noch erhältlich, auch wenn Sitzplätze in einigen Blöcken bereits knapp werden. Das zweite Spiel am Montag in Garmisch-Partenkirchen beginnt um 20 Uhr, hierfür wird ein Fanbus angeboten, auch per Live-Stream kann das Spiel verfolgt werden.

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Werdenfelser sind am Freitag am Bodensee zu Gast
SC Riessersee spielt gegen Lindau

​Nach zwei Wochen mit jeweils nur einem Spiel am Wochenende, gibt es für den SC Riessersee auch dieses Wochenende nur ein Match und damit weiter keinen gewohnten Rhy...

Play-off-Kampf wird zur Herkulesaufgabe
Passau Black Hawks treffen auf zwei Top-Teams

​Der Traum von der Teilnahme an den Play-offs lebt noch. „Wir können die Pre-Play-offs rechnerisch noch erreichen und glauben an uns“, sind sich die Verantwortlichen...

Sonntag geht es nach Weiden
SC Riessersee zum Duell bei den Lindau Islanders zu Gast

​Die Teilnahme an den Pre-Play-offs sind den EV Lindau Islanders nicht mehr zu nehmen, nun richtet sich der Blick nach oben Richtung Play-offs. Nach dem deutlichen E...

„Ich fühle mich wie ein Höchstadter und bleibe ein Höchstadter“
Kapitän Martin Vojcak bleibt beim Höchstadter EC

​Es war ein erfolgreiches Wochenende für die Höchstadt Alligators: Gegen die Starbulls Rosenheim und den HC Landsberg sammelte das Team wichtige Punkte und ist nun m...

1:3 gegen den EC Peiting
Starbulls Rosenheim kassieren dritte Niederlage in Folge

​Die Starbulls Rosenheim haben das Nachtragsspiel in der Oberliga Süd gegen den EC Peiting am Dienstagabend 1:3 verloren. Damit bleiben die Rosenheimer Eishockeyspie...

Youngster gibt Zusage
Nicolas Strodel bleibt beim HC Landsberg

​Beim virtuellen Fanstammtisch des HC Landsberg am Montagabend hat Teammanager Michael Oswald eine erste Personalie für die neue Saison verkünden. Nicolas Strodel wi...

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
EV Lindau Lindau
- : -
SC Riessersee Riessersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EC Peiting Peiting
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Selber Wölfe Selb
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim