Altmeister EV Füssen zu Gast beim EHC WaldkraiburgAm Sonntag geht es nach Miesbach

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vor einem guten Monat feierten die Industriestädter beim Gastspiel in Füssen ihren ersten Sieg der Verzahnungsrunde. Nach herausragender Aufholjagd gewann die Mannschaft von Alex und Sergej Piskunov am Ende mit 7:5. In der Verzahnungsrunde hat sich der Meister der Bayernliga-Vorrunde bisher aber besser verkauft als der EHC. Denn die Mannschaft von Andreas Becherer hat 21 und damit sechs Punkte mehr als die Löwen auf dem Konto, liegt aktuell auf Rang vier mit drei Punkten Rückstand auf den Zweiten Miesbach. Der SC Riessersee ist mit 33 Punkten aber allen anderen neun Teams enteilt, da ist der Klassenerhalt so ziemlich sicher, wenngleich rechnerisch noch alles drin ist. Am vergangenen Wochenende präsentierte sich der EV Füssen in extremer Torlaune, machte mit einem 8:4-Sieg gegen Landsberg die Niederlage aus dem Hinspiel wett, letzten Sonntag machte man mit sechs Toren im ersten Drittel beim 9:4-Sieg in Erding früh alles klar. Eigengewächs Marc Besl ist aktuell die Tormaschine beim EV Füssen mit elf Treffern und elf Assists in 12 Spielen, liegt auch in der internen Scorerliste vor Altmeister und Routinier Eric Nadeau (20 Scorerpunkte in 12 Spielen, 14 Assists) und dem Kanadier Samuel Payeur (19 Punkte in 12 Spielen, zehn Assists). 

Am vergangenen Wochenende feierte aber nicht nur der EV Füssen zwei Siege, auch der Waldkraiburger Sonntagsgegner vom TEV Miesbach freute sich über die volle Punktzahl in den beiden Vergleichen mit Erding und Königsbrunn. Die Gladiators wurden mit einer 3:7-Niederlage wieder nach Hause geschickt, bei den Pinguinen gewann die Mannschaft von Simon Steiner mit 4:2. Bei den Löwen ließen die Miesbacher vor gut einem Monat nichts anbrennen und siegten klar mit 5:0, das Wort Aufstieg ist beim ambitionierten TEV auch nicht mehr verboten, auf Kurs liegen sie aktuell. Und das, nachdem sich die Miesbacher in der Vorsaison in der Oberliga Süd noch extremer als die Löwen in diesem Winter hatten verprügeln lassen und in 32 Spielen nur fünf Punkte geholt hatten. Slavicek Bohumil, der im Sommer aus Landsberg gekommen war, führt die interne Scorerliste an und auch die der gesamten Verzahnungsrunde. In 12 Spielen traf der 27-Jährige Tscheche 12 Mal, 14 weitere Treffer legte er auf. Athanassios Fissekis liegt mit 23 Scorerpunkten (13 Assists) dahinter und auch ligaweit steht der 23-Jährige mit Platz 3 in der Scorerliste gut da.

Alles andere als gut stand zuletzt die Verteidigung der Löwen da. Gerade einmal drei nominelle Defensivakteure konnte man vorigen Freitag in Bad Kissingen aufbieten, vier waren es am Sonntag bei der knappen Heimniederlage gegen Klostersee. Die Hoffnung besteht, dass in dieser Woche mit Thomas Rott wieder Verteidiger Nummer 5 zurückkehrt, mehr werden es aber wohl nicht werden.

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Stürmer bleiben an Bord
Starbulls Rosenheim verlängern mit Daxlberger und Heidenreich

​Zwei weitere Akteure gehen auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim aufs Eis: Die Angreifer Dominik Daxlberger und Simon Heidenreich haben ihre ausl...

Junger Stürmer kam aus Kaufbeuren
Louis Latta bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden für die kommende Saison nimmt weiter Formen an. Mit Louis Latta hat ein weiterer Stürmer aus dem letztjährigen Kader seinen Vertrag...

Am Dienstag geht es in Mellendorf weiter
Selber Wölfe gleichen Oberliga-Finalserie nach Penaltyschießen aus

​Nachdem die Hannover Scorpions am Freitag in der Verlängerung die erste Partie der Oberliga-Finalserie für sich entscheiden konnten, ging Match zwei, ebenfalls in d...

Dritte Saison am Kobelhang
EV Füssen kann weiterhin auf Marco Deubler zählen

​Eine wichtige Personalie ist unter Dach und Fach. Stürmer Marco Deubler wird auch in der dritten Spielzeit nach dem Aufstieg für den EV Füssen in der Oberliga auf P...

Meister mit Peiting
Sebastian Buchwieser ist neuer Trainer der Blue Devils Weiden

​Der neue Mann an der Bande der Blue Devils Weiden steht fest: Sebastian Buchwieser wird zur kommenden Saison neuer Trainer bei den Blue Devils. ...

Oberliga Süd Playoffs