Alles oder nichts für die Schönheider WölfeShowdown gegen Höchstadt und Memmingen

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die Wölfe geht es dabei um alles oder nichts. Durch die zwei Siege am vergangenen Wochenende gegen Pegnitz und Peißenberg haben sich die Wölfe zwar auf Rang drei vorgearbeitet, doch davon ausgehend, dass Peißenberg und Dorfen zumindest im direkten Duell noch punkten werden, zählt auch für die Wölfe jeder Punkt, um am Ende wenigstens auf dem vierten Platz zu landen, welcher die Teilnahme am Play-off-Viertelfinale sichern würde. Bei zwei Siegen mit jeweils drei Punkten und mit Blick auf die Tordifferenz gegenüber Memmingen, ist rechnerisch sogar noch der zweite Platz möglich. Doch Vorsicht, bei zwei Niederlagen könnte der EHV 09 ebenso noch auf den fünften Platz abrutschen, was automatisch den Abstieg aus der Oberliga Süd in die Regionalliga Ost bedeuten würde. Wie vermutet, kommt es also in den letzten beiden Spielen gegen Höchstadt und Memmingen zum großen Showdown.

Den ersten großen Schritt in Richtung Play-offs kann der EHV 09 schon am Freitag in Höchstadt machen. Zwar liest sich die Saisonbilanz gegen die Alligators alles andere als gut, nur ein Wölfe-Sieg in bisher fünf Spielen, doch waren alle Duelle stets umkämpft, wonach es auch für Freitag schwierig ist, eine Prognose abzugeben. Mit den zwei Erfolgen gegen Pegnitz und Peißenberg im Rücken, fahren die Wölfe aber mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen an die Aisch und werden alles versuchen, um die Partie für sich zu entscheiden. Wie auch immer das Spiel in Höchstadt ausgeht, am Sonntag gegen Memmingen wird es in jedem Fall ein Endspiel im Wolfsbau geben, entweder um die reine Play-off-Teilnahme oder um den zweiten Tabellenplatz. Mehr Spannung und Dramatik geht nicht und hoffentlich wieder lautstark von ihren Fans angetrieben, werden die Wölfe auch am Sonntag bis zum Ende kämpfen, um eines dieser Ziele zu erreichen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Ex-Nationaltorhüter Pielmeier bleibt seinem Nachwuchsverein treu
Timo Pielmeier verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC bis 2027

Timo Pielmeier, der renommierte Torhüter und Olympia-Silbermedaillengewinner, hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC (DSC) um weitere drei Jahre verlängert....

Weiden verfehlt knapp die 300-Tore-Marke
Bayreuth Tigers schaffen mit elf Mann fast ein Remis

​In der Oberliga Süd war schon vor dem Spieltag praktisch alles gelaufen. Der alte und neue Meister aus Weiden schoss sich auch in Passau noch einmal richtig warm, v...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Weiden kantert Bayreuth auswärts – Falken sind Vizemeister
Deutliche Lebenszeichen aus dem Tabellenkeller

​Das war nicht unbedingt zu erwarten. Die beiden Tabellenletzten der Oberliga Süd, die Passauer Black Hawks und die Rebels aus Stuttgart holten nicht zu erwartende A...

Scorerfestival der Wernerson-Libäck-Brüder
Lindau Islanders gewinnen in Stuttgart zweistellig

​An einem recht unspektakulären Spieltag war es das Highlight. Erstmals gewannen die Lindau Islanders eine Auswärtspartie in der Oberliga Süd zweistellig. Für die Re...

Oberliga Süd Hauptrunde