Ales Jirik mit zwei Toren der MatchwinnerErding Gladiators

(Foto: Erding Gladiators)(Foto: Erding Gladiators)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei den Gästen fehlten neben den verletzten Daniel Huber und David Musial der gesperrte Marcel Waldowsky. Erdings Coach vertraute auf die zuletzt erfolgreiche Mannschaft – im Tor stand wieder Patrick Ashton.

Die erste Gladiators-Großchance hatte Chris Cahill, doch schoss er bei einem Break am Tor vorbei (5.). Der bärenstarke Blue Devils Torwart Oliver Engmann stand auch in der Folgezeit mehr im Brennpunkt, als sein Gegenüber. Doch gingen die Gladiators in dieser Phase mit ihren zahlreichen guten Möglichkeiten zu fahrlässig um. Mehrfach hatte die heimische Anhängerschaft den Torschrei schon auf den Lippen, allein der Puck wollte nicht ins Netz. So blieb es trotz deutlicher Erdinger Überlegenheit nach 20 Minuten beim 0:0.

Das zweite Drittel war jedoch gerade 68 Sekunden alt, da wuchtete Ales Jirik den Puck zum 1:0 ins Weidener Tor. Wenig später Glück für die Gladiators, als die Gäste in Überzahl einen Pfostenschuss verzeichneten (25.). Dann aber waren wieder die Erdinger an der Reihe: Nach einem abgewehrten Gantschnig-Schuss staubte Jirik zum 2:0 ab (27.). Sechs Minuten danach Aufregung auf Erdinger Seite. Der unsichere Hauptschiedsrichter Florian Fröhlich übersah ein klares Foul an Sebastian Schwarz, prompt fiel wenige Sekunden später der 1:2-Anschlusstreffer durch Marco Pronath. Und als sich nur drei Minuten danach Ashton in Unterzahl von Max Grassi verladen ließ, stand es plötzlich 2:2, und die Partie war wieder offen. Jetzt waren die Gladiators plötzlich komplett von der Rolle und selbst die einfachsten Pässe kamen nicht mehr an.

Der Schlussabschnitt war dann wieder besser und kaum fünf Minuten alt, da jubelte ein Erdinger ganz besonders laut: Florian Brenninger, dem mit dem 3:2 sein erstes Saisontor gelungen war. Danach entlud sich der Volkszorn auf den Hauptschiedsrichter, der wie schon im zweiten Abschnitt, einige umstrittene Strafen gegen die Gastgeber aussprach, die in einer 5 plus Spieldauerstrafe gegen Kevin Steiger gipfelte. Jetzt war die Stimmung vergiftet und Erding wankte. Doch die Gladiators bissen sich durch, und Alex Gantschnig erlöste sein Team mit dem Schuss zum 4:2 ins leere Tor (59.).

Tore: 1:0 (22.) Jirik (Schwarz), 2:0 (27.) Jirik (Gantschnig, Cahill), 2:1 (33.) Pronath, 2:2 (36.) Grassi (Noe/5-4), 3:2 (45.) Brenninger (Mitternacht), 4:2 (59.) Gantschnig (Jirik/5-6). Strafen: Erding 14 + 5 + Spieldauer (Steiger), Weiden 8. Zuschauer: 900.

Torhüterposition ist besetzt
Mikey Boehm bleibt beim SC Riessersee

​Erst am 14. Januar 2021 stieß Torhüter Mikey Boehm zum SC Riessersee, befristet auf vier Wochen – dann bis Saisonende. Jetzt geht die Liaison zwischen dem Club und ...

Dritte Spielzeit bei den Grün-Weißen
John Sicinski bleibt Cheftrainer der Starbulls Rosenheim

​Der Steuermann bleibt weiterhin an Bord: Die Starbulls Rosenheim haben sich mit dem vor kurzem 47 Jahre alt gewordenen John Sicinski bereits während der Hauptrunde ...

5:0-Erfolg gegen Selb nach famosem ersten Drittel
Eisbären Regensburg geben im Süd-Finale Lebenszeichen von sich

​Es war vielleicht das beste Drittel in dieser Saison, das die Eisbären Regensburg im dritten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe auf das Ei...

Rekord-Scorer beendet seine Karriere
ECDC Memmingen: Antti-Jussi Miettinen macht Schluss

​Nach sieben Jahren in Memmingen und knapp 300 Spielen für die Indians beendet der finnische Angreifer Antti-Jussi Miettinen seine Karriere. Der 38 Jahre alte Stürme...

Neuzugang aus Deggendorf
Elia Ostwald wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils steht fest: vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. ...

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb