„Ab jetzt ist jedes Spiel Play-off-Zeit“EC Peiting

„Ab jetzt ist jedes Spiel Play-off-Zeit“„Ab jetzt ist jedes Spiel Play-off-Zeit“
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Den kenn ich nicht“, fegt ECP-Trainer Peppi Heiß die Frage vom Tisch, ob er den „Oberdörfer Schock“ vom vergangenen Sonntag denn schon verdaut habe. Und überhaupt richten sich bei den Peitingern alle Augen nach vorne, denn sportlich war zuletzt fast alles völlig in Ordnung: viele Siege, konstant gepunktet, gut gespielt und gekämpft – Ausnahme Schweinfurt.

Auch auf den Rängen ist derzeit alles im grünen Bereich, um die 1000 Zuschauer wollten die letzten Heimspiele des ECP sehen. Und so langsam wird es spannend, denn die Play-off-Zeit ist nicht mehr weit entfernt. „Ich habe das bereits im ersten Training dieser Woche auf den Tisch gebracht“, sagt Heiß. „Ab jetzt ist jedes Spiel und jedes Training dafür, wie in den Play-offs zu sehen. Ich muss das richtig dosieren, will aber auch, dass meine Spieler da voll mitziehen“, macht er unmissverständlich klar. Dabei sei es völlig egal, wer in der Tabelle wo stehe, so Peppi Heiß weiter.

„Am Freitag gegen Weiden wollen wir mit demselben Elan wie gegen Freiburg spielen, allerdings grassieren bei uns gerade ein wenig Erkältungs- und Grippeviren. Außerdem fehlt uns Michael Fröhlich, der vom Sonntag eine leichte Schulterverletzung mitbekommen hat. Ihn werde ich schonen, also kommen wir insgesamt wohl auf drei oder vier Ausfälle“, bilanziert Heiß.

Er appelliert zugleich an die Zuschauer, das Team von jetzt an mehr zu unterstützen: „Wir versuchen hartes, schnelles, attraktives Eishockey zu spielen. Das klappt zwar nicht immer, aber ich sehe keinen Grund, warum die Leute zu Hause bleiben sollten.“ Darüber hinaus hat sich die Mannschaft sehr darüber gefreut, zu erleben, wie sehr die Menschen hier hinter ihrem Team stehen, wenn es darauf ankommt.

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Stürmer bleiben an Bord
Starbulls Rosenheim verlängern mit Daxlberger und Heidenreich

​Zwei weitere Akteure gehen auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim aufs Eis: Die Angreifer Dominik Daxlberger und Simon Heidenreich haben ihre ausl...

Junger Stürmer kam aus Kaufbeuren
Louis Latta bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden für die kommende Saison nimmt weiter Formen an. Mit Louis Latta hat ein weiterer Stürmer aus dem letztjährigen Kader seinen Vertrag...

Am Dienstag geht es in Mellendorf weiter
Selber Wölfe gleichen Oberliga-Finalserie nach Penaltyschießen aus

​Nachdem die Hannover Scorpions am Freitag in der Verlängerung die erste Partie der Oberliga-Finalserie für sich entscheiden konnten, ging Match zwei, ebenfalls in d...

Dritte Saison am Kobelhang
EV Füssen kann weiterhin auf Marco Deubler zählen

​Eine wichtige Personalie ist unter Dach und Fach. Stürmer Marco Deubler wird auch in der dritten Spielzeit nach dem Aufstieg für den EV Füssen in der Oberliga auf P...

Meister mit Peiting
Sebastian Buchwieser ist neuer Trainer der Blue Devils Weiden

​Der neue Mann an der Bande der Blue Devils Weiden steht fest: Sebastian Buchwieser wird zur kommenden Saison neuer Trainer bei den Blue Devils. ...

Oberliga Süd Playoffs