9:1-Erfolg gegen ersatzgeschwächten TEV MiesbachSieben verschiedene Torschützen bei den Starbulls

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

2321 Zuschauer sahen einen seriös und konzentriert auftretenden Tabellenführer, der dem Tabellenletzten von der Schlierach in allen Belangen überlegenen war und es sich leisten konnte, zahlreiche Torchancen ungenutzt zu lassen.

Wie im Vorfeld angekündigt agierten die Starbulls mit neu zusammengestellten Angriffsformationen. Michael Baindl stürmte mit Michael Fröhlich und Petri Lammassaari, Jussi Nättinen mit Dominik Daxlberger und Daniel Bucheli. Die beiden weiteren Offensivlinien bildeten Fabian Zick, Thomas Reichel und Yannik Wenzel sowie Andreas Nowak, Simon Heidenreich und Christoph Echtler. Und jede Reihe sorgte vom ersten Wechsel an für mächtig Beschäftigung bei Gästekeeper Anian Geratsdorfer, der sich gleich in der Anfangsphase mit tollen Reflexen gegen Michael Fröhlich und Fabian Zick auszeichnen konnte. Bereits in der vierten Spielminute war er aber machtlos. Christoph Echtler hatte perfekt quergelegt auf den mitgefahrenen Simon Heidenreich und der schob die Scheibe nach einer Körpertäuschung mühelos zum 1:0 über die Linie. Das 2:0 erzielte Fabian Zick per Abstauber aus der Nahdistanz nach einem abgeprallten Schuss von Thomas Reichel (7.). Weitere Rosenheimer Treffer lagen in der Luft, doch Petri Lammassaari und Jussi Nättinen scheiterten gleich mehrfach am Gästekeeper.

Im zweiten Spielabschnitt zogen die Hausherren dann aber schnell auf 5:0 davon. Fabian Zick (21.), Christoph Echtler (27.) und Daniel Bucheli (30.) trafen jeweils freistehend aus der Nahdistanz. In dieser Phase konnten sich die Gäste minutenlang nicht vom Rosenheimer Druck befreien und hatten Glück, dass ihr Torwart den ein oder anderen Hochkaräter entschärfen konnte. Maximilian Vollmayer scheiterte zudem von der blauen Linie am Pfosten (26). Der überraschende Gegentreffer von James Hall zum 5:1 (32.) sorgte aber für einen kleinen Bruch im Rosenheimer Spiel. Zwar gelang Simon Heidenreich aus dem Gewühl heraus das 6:1 (37.), doch weitere klare Chancen für die Hausherren gab es bis zur zweiten Pause kaum noch.

Im letzten Spielabschnitt hätte Stefano Rizzo fast den zweiten Treffer für die ohne neun verletzte Spieler angetretenen Gäste erzielt, doch Starbulls-Keeper Lukas Steinhauer reagierte prächtig (44.). Der Rest vom Spiel gehörte dann aber wieder alleine den Starbulls. Allerdings fiel der nächste Treffer nicht unbedingt zwingend, denn Tobias Draxingers Flachschuss von der Seite, den Geratsdorfer bei freier Sicht zum 7:1 durch die Schoner passieren ließ, war alles andere als unhaltbar (48.). Yannik Wenzel erhöhte schließlich per Abstauber auf 8:1 (53.), ehe Manuel Neumann bei doppelter Rosenheimer Überzahl mit einem Schlagschuss ins obere rechte Eck für den 9:1-Endstand sorgte (57.). Es war das einzige Überzahltor des Tages, nachdem die Gastgeber, die selbst über 60 Minuten keine einzige Strafzeit kassierten, zuvor zahlreiche Powerplaysituationen ungenutzt ließen.

Schon am Sonntag steht der erneute Vergleich der beiden Teams auf dem Spielplan, dann aber an der Schlierach. Spielbeginn in der Miesbacher Eissporthalle ist um 18 Uhr. Das nächste Heimspiel bestreiten die Starbulls Rosenheim bereits am 1. November. Um 17 Uhr kommt es dann im Emilo-Stadion zum Spitzenspiel gegen den Deggendorfer SC.

Wölfe Freiburg kommen am Sonntag zum Testspiel
Kevin Richter nach Try-Out fester Bestandteil der Lindau Islanders

​Der Saisonstart rückt näher und bei den EV Lindau Islanders steigert sich die Intensität. Gegner am Sonntag (26. September, 17 Uhr) ist die DEL2-Mannschaft der Wölf...

Pat Cortina zeigt sich zufrieden
Am Wochenende nur ein Testspiel für den SC Riessersee

​Nach bisher drei absolvierten Testspielen, zweimal gegen Bad Tölz und einmal gegen die Starbulls Rosenheim, war es für den SC Riessersee in dieser Woche etwas entsp...

Highlight der Vorbereitung
Black Hawks empfangen den Deggendorfer SC

​Das Spiel am Freitagabend um 20 Uhr gegen den Deggendorfer SC ist mit Sicherheit das Highlight der diesjährigen Saisonvorbereitung für die Passau Black Hawks. „Wir ...

999 Zuschauer zugelassen
Memminger Indians vor Heimdebüt gegen Bad Tölz

​Am Sonntagabend starten die Memminger Indians endlich auch zu Hause in die Vorbereitung auf die anstehende Oberliga-Spielzeit. Ab 18 Uhr empfangen die Rot-Weißen da...

Nur ein Spiel am Wochenende
Testspiel in Füssen als nächster Härtetest für Lindau Islanders

​Nach den beiden Auftakttestspielen mit einem knappen Overtime-Sieg gegen Landsberg und einer knappen Niederlage in Kempten geht es für die EV Lindau Islanders gegen...

Felix Schwarz wechselt in die Dreiflüssestadt
Passau Black Hawks starten gegen Erding in die Vorbereitung

​Auf dieses Wochenende haben sich alle im Umfeld der Passau Black Hawks gefreut. Zum einen starten die Habichte in der Vorbereitung in den Spielbetrieb und zum ander...

Auftakt in die Testspielphase mit einem Klassiker
SC Riessersee empfängt zum Start die Tölzer Löwen

​Am Freitag um 20 Uhr ist es wieder soweit. Der SC Riessersee empfängt die Tölzer Löwen und das auch endlich wieder vor Zuschauern. Das letzte Spiel, das vor gefüllt...

Neuzugang in der Verteidigung
Höchstadt Alligators starten in die Vorbereitung

​Endlich zurück aufs Eis! Spätestens seitdem die Rückkehr der Zuschauer verkündet wurde, ist die Vorfreude auf die Oberligasaison 2021/22 riesig. Für die Höchstadt A...

Oberliga Süd Hauptrunde

Donnerstag 07.10.2021
SC Riessersee Riessersee
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 08.10.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
EV Lindau Lindau
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
EV Füssen Füssen
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Sonntag 10.10.2021
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EV Füssen Füssen
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
SC Riessersee Riessersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EC Peiting Peiting
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg