4:5-Overtime-Niederlage zwingt Eisbären Regensburg ins vierte SpielZu viele Chancen gegen Memmingen ausgelassen

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch im dritten Spiel der Play-off-Serie zwischen den Regensburger Eisbären und den Memmingen Indians, blieb die Partie hart umkämpft. Die Gäste standen angesichts zweier vorangegangener Niederlagen mit dem Rücken zur Wand und agierten dementsprechend furchtlos. So hatten die Eisbären alle Hände voll zu tun, um die früh störenden Memminger in Schach zu halten. In der zwölften Minute nutzten die Oberpfälzer dann allerdings ein Powerplay, um durch Richard Divis mit 1:0 in Front zu gehen. Die Antwort der Gäste ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Myles Fitzgerald nutzte einen schlampigen Spielaufbau der Regensburger zum nicht unverdienten Ausgleich.

Im zweiten Abschnitt präsentierten sich die Eisbären dann nicht mehr so druckvoll und immer öfter nahmen die Memminger das Heft in die Hand. Folgerichtig gingen sie in der 24. Minute durch Leon Abstreiter mit 2:1 in Führung. Glück hatten die Regensburger, dass ein Treffer von Richard Divis Anerkennung fand. Der Hauptschiedsrichter hatte eigentlich schon die Arme ausgebreitet, doch der Puck überquerte vor dem Abpfiff die Torlinie. Der Linienrichter erkannte die Situation und gab das Tor zum 2:2. (27.). An der optischen Überlegenheit der Memminger sollte sich aber auch im Anschluss nichts ändern und als Jannik Herm auf 3:2 für die Allgäuer stellte, konnten die Eisbären im zweiten Abschnitt nicht mehr egalisieren.

Mit zwei Mann weniger mussten die Regensburger nach überflüssigen Fouls in den Schlussabschnitt starten. Diese Chance ließen sich die Mannen von Sergej Waßmiller nicht entgehen und erneut war es Jannik Herm, der für die Allgäuer erfolgreich war und auf 4:2 stellte (42.). Die Regensburger gaben sich nicht auf und agierten weiter mit Leidenschaft. In der 48. Minute war es Peter Flache, der auf 3:4 verkürzte. Es sollte für die Regensburger aber noch besser kommen. Mit dem dritten Treffer von Richard Divis an diesem Abend glichen die Eisbären aus und erzwangen somit eine Verlängerung (50.).

In der Verlängerung waren die Regensburger dann zwar tonangebend, ließen aber besten Chancen ungenutzt. Schließlich war es Lars Grötzinger, der mit seinem Treffer dafür sorgte, dass die Eisbären ins vierte Spiel der Serie müssen.

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Zuletzt Co-Trainer der Löwen Frankfurt
Marko Raita wird neuer Coach des EV Füssen

​Der EV Füssen hat einen neuen Trainer. Marko Raita wechselt vom DEL2-Team der Frankfurter Löwen an den Kobelhang und wird hier die nächsten beiden Spielzeiten haupt...

Termine für die Vorbereitung stehen fest
Zwei Verlängerungen bei den Blue Devils Weiden

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/22 geht weiter. Jetzt haben die Oberpfälzer mit zwei bewährten Kräften die Verträge verlängert:...

Weitere Abgänge stehen fest
Memminger Torhüter-Duo steht: Eisenhut kommt, Vollmer bleibt

​Der ECDC Memmingen hat beide Torhüterpositionen für die kommende Saison besetzt. Mit Marco Eisenhut sichern sich die Indians die Dienste eines starken und gleichzei...

Zweiter Mittelstürmer bleibt
Tobias Kircher verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Der SC Riessersee kann eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Nach Florian Vollmer hat mit Tobias Kircher ein zweiter Center seinen Vertrag bei den Garmisch-P...

33 Punkte in der Premierensaison
Dennis Palka stürmt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/2022 wächst: Der 29-jährige Außenstürmer Dennis Palka wird auch in der kommenden Spielzeit für die...

Draxinger, Kolb und Biberger verlängern
Drei weitere Verteidiger bleiben bei den Starbulls Rosenheim

​Dreimal Defensive auf einen Streich: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Dominik Kolb und Alexander Biberger haben ihre Verträge bei den Starbulls Rosenheim verlänger...

Oberliga Süd Playoffs