4:1-Sieg im vierten Viertelfinal-SpielTölzer Löwen

4:1-Sieg im vierten Viertelfinal-Spiel4:1-Sieg im vierten Viertelfinal-Spiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Trainer Florian Funk musste die Reihen ziemlich durcheinanderwirbeln. Neben dem gesperrten Florian Strobl fehlte auch Yanick Dubé krankheitsbedingt. Weiterhin musste der verletzte Johannes Sedlmayr pausieren.

Die Tölzer ließen sich die Ausfälle aber nicht anmerken - auch wenn Peiting etwas besser ins Spiel kam. Das erste Tor schossen – zum ersten Mal in dieser Serie – die Löwen. Christoph Fischhaber verwertete einen Abpraller zum 1:0 für die Gäste (12.). 20 Sekunden vor Ende des ersten Abschnitts folgte aber eine Szene, die sich als spielentscheidend herausstellen sollte: Dennis Neal schubste im Gerangel den Linienrichter von sich weg, der darauf aufs Eis fiel. Schiedsrichter Bastian Haupt zögerte nicht lange und sprach gegen den Tölzer eine Matchstrafe aus. „Das war vom Dennis nicht sehr clever“, sagte Funk. Denn auch gegen Andreas Schwarz war in der Situation bereits eine Strafe angezeigt. „Es gilt: Hände weg vom Schiedsrichter.“

Doch die Löwen wurden in ihrem Kampf nur noch mehr angespornt: Sie überstanden die doppelte Unterzahl und ließen keine Chance der Peitinger zu. Als sich dann Lubos Velebny vor Ablauf der fünfminütigen Strafe ebenfalls auf die Sünderbank begeben musste, war die Gefahr gebannt. Florin Ketterer legte wenig später sogar das 2:0 für Tölz nach (25.). Der Schlagschuss ins Kreuzeck von Christian Kolacny zum 3:0 (29.) schockte die Peitinger endgültig.

Im Schlussabschnitt verkürzte der ECP durch Manfred Eichberger zwar noch einmal (42.). Entscheidend unter Druck setzen konnte das Team von John Sicinski die „Buam“ aber nicht mehr. So setzte Thomas Schenkel mit einem Treffer ins leere Tor den Schlusspunkt unter die Partie (60.).

„Entscheidend war, dass wir die 3:5-Unterzahl überstanden haben“, sagte Funk. „Das hat uns einen Schub gegeben.“ Nach der 3:0-Führung sei sein Team nicht so passiv gewesen, wie zuletzt am Sonntag. John Sicinski sah den Knackpunkt ebenfalls im Powerplay seines Teams. „Und nach einem 0:3 ist es schwer, wieder zurückzukommen.“ Seine Mannschaft hätte im letzten Drittel kein Mittel mehr gefunden, die Tölzer zu knacken.

Die Löwen führen in der Serie nun mit 3:1. Schon am kommenden Freitag, 7. März, haben sie die Chance, vor heimischem Publikum ins Halbfinale einzuziehen (Spielbeginn: 19.30 Uhr).

Verrücktes Spiel am Fuße der Zugspitze
Selber Wölfe holen zwei Punkte in Garmisch

​Die Selber Wölfe gewinnen am 16. Spieltag der Oberliga Süd in einem verrückten Spiel beim SC Riessersee mit 6:5 (2:0, 1:1, 2:4, 1:0) nach Penaltyschießen. Bis zur 4...

6:5 nach Verlängerung für Deggendorf
Ersatzgeschwächter DSC holt zwei Punkte in Rosenheim

​Beim Spitzenspiel in Rosenheim musste der Deggendorfer SC auf die verletzten Greilinger, Röthke und Andreas Gawlik verzichten. Trotzdem konnte sich die Mannschaft v...

Erfolg für den EV Füssen
Deutliches 5:0 gegen Schlusslicht Höchstadter EC

​Eine nicht nur vom Ergebnis her recht deutliche Angelegenheit war das Heimspiel des EVF gegen die Gäste aus Höchstadt. Beim 5:0 (2:0, 3:0, 0:0) bogen die Schwarz-Ge...

Trainer bleibt eine weitere Saison
EV Füssen verlängert Vertrag mit Andreas Becherer

​Die neue Spielzeit ist zwar gerade mal zwei Monate alt, doch bereits jetzt stellt der EV Füssen die Weichen für die Zukunft. Der Verein verlängert den Vertrag mit s...

Selber Wölfe unterliegen mit 2:4
Starbulls Rosenheim nehmen erfolgreich Revanche

​In einer intensiven Partie waren die Starbulls Rosenheim die bessere und über weite Strecken die gedanklich schnellere Mannschaft. So unterlagen die Selber Wölfe da...

7:3-Erfolg gegen die Bulls
Deggendorfer SC verbuchen deutlichen Heimsieg über Sonthofen

​Nach drei Heimniederlagen am Stück gelang dem Deggendorfer SC am Freitagabend auf heimischem Eis endlich wieder ein Erfolgserlebnis. Vor 1816 Zuschauern bezwang das...

Erfolg am Donnerstagabend
Eisbären Regensburg bezwingen Memmingen nach Verlängerung

​Ein starker Patrick Berger im Tor und ein gutes Schlussdrittel bescheren den Eisbären Regensburg einen 4:3-Erfolg nach Verlängerung gegen die Memminger Indians. ...

Liveübertragung im Eisstadion
ERC Sonthofen müssen beim Spitzenreiter ran

​Am Freitag, 15. November, gastiert der ERC Sonthofen beim Tabellenführer Deggendorfer SC. Die Niederbayern sind trotz einer kleinen negativen Serie zuletzt das Maß ...

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 17.11.2019
Blue Devils Weiden Weiden
4 : 3
Eisbären Regensburg Regensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
5 : 6
Deggendorfer SC Deggendorf
Höchstadter EC Höchstadt
2 : 7
EV Lindau Lindau
ERC Sonthofen Sonthofen
2 : 1
EV Füssen Füssen
SC Riessersee Riessersee
5 : 6
Selber Wölfe Selb
ECDC Memmingen Memmingen
4 : 2
EC Peiting Peiting
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Süd Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Süd Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Süd