3:5-Niederlage im letzten TestspielTölzer Löwen

3:5-Niederlage im letzten Testspiel3:5-Niederlage im letzten Testspiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gäste gingen durch Treffer von Matt Siddall (4.) und Luca Ansoldi (7.) früh mit 2:0 in Führung. Doch die Löwen erholten sich schnell. Durch Treffer von Neuzugang Thomas Schenkel (11.) und Florin Ketterer (20.) sowie einem weiteren Gegentor durch Daniel Tudin (16.) stand es nach dem ersten Drittel nur noch 2:3 aus Sicht der Gastgeber. Im Mittelabschnitt veränderte sich nichts am Ergebnis. Als Florian Strobl kurz nach Beginn des Schlussdrittels sogar der Ausgleich gelang, lag eine Überraschung in der Luft. Doch im Schlussspurt zerstörten Rittens Alexander Eisath (50.) und Emanuel Scelfo (60.) die Hoffnungen auf ein Unentschieden.

„Schade, dass es nicht zum Unentschieden oder Sieg gereicht hat – das hätte unserem Selbstvertrauen gut getan“, bedauerte Thomas Schenkel, der mit einem Tor und einer Vorlage der erfolgreichste Scorer der Löwen war. Ritten sei mit seinen zahlreichen ehemaligen DEL- und österreichischen Erstliga-Spielern körperlich etwas stärker gewesen: „Auch taktisch waren sie gut eingestellt. Sie haben uns laufen lassen und gut ausgekontert. Auch ihr Überzahlspiel war stark.“ Insgesamt war Schenkel aber zufrieden. „Wir haben gezeigt, dass wir mithalten können.“ Trainer Florian Funk befand: „Das war nicht schlecht, viel besser als am Freitag.“ Nach dem gescheiterten Experiment mit Christoph Fischhaber im zweiten Sturm vom Freitag, testete er nun Josef Kottmair in dieser Formation: „Es hat nun in den ersten beiden Sturmreihen gut geklappt“, kommentierte Funk.

Neuzugänge aus der eigenen Talentschmiede
Starbulls Rosenheim setzen auf den eigenen Nachwuchs

​Starke Perspektiven für den Nachwuchs der Starbulls Rosenheim: Die Verteidiger Benedikt Dietrich und Michael Gottwald, sowie die Angreifer Kilian Steinmann und Phil...

Feldkircher Eishockeylegende wurde Europapokal-Sieger
EV Lindau Islanders verpflichten Gerhard Puschnik als Cheftrainer

​Die EV Lindau Islanders haben ihre Trainersuche erfolgreich abgeschlossen. Gerhard Puschnik wird neuer Cheftrainer des Oberligisten. Dabei bleiben die Lindauer bei ...

Offensive Verstärkung für die Alligators
Dimitri Litesov wechselt von Rosenheim zum Höchstadter EC

​Nach den bisherigen Vertragsverlängerungen präsentiert man beim Höchstadter EC den ersten Neuzugang, der den Fans kein Unbekannter sein dürfte: Stürmer Dimitri Lite...

Dritter echter Selber für die Defensive
Verteidiger-Talent Mauriz Silbermann bleibt bei den Selber Wölfen

​Mauriz Silbermann stammt aus dem eigenen Nachwuchs – und bleibt den Selber Wölfen ein weiteres Jahr treu. ...

23-Jährige bleibt bei den Blue Devils Weiden
Neuer Vertrag für Eigengewächs Philipp Siller

​Die Blue Devils Weiden haben die nächste Vertragsverlängerung unter Dach und Fach gebracht. Eigengewächs Philipp Siller wird auch in der Saison 2020/21 für die Ober...

Rückkehr aus Passau
Marius Wiederer spielt wieder für den Deggendorfer SC

​Knapp einem Jahr nach seinem Abgang darf sich der Deggendorfer SC auf die Rückkehr eines echten Deggendorfers freuen. Marius Wiederer wechselt von den Passau Black ...

Torhüter des Jahres verlängert
Joey Vollmer bleibt bei den Indians

​Joey Vollmer bleibt weiterhin beim ECDC Memmingen. Der mittlerweile 40 Jahre alte Schlussmann, der im vergangenen Jahr zum Torhüter des Jahres in der Oberliga Süd g...

Mechel, Draxinger, Heidenreich und Daxlberger bleiben
Starbulls Rosenheim verlängern mit Quartett

​Der Kader der Starbulls Rosenheim für die Saison 2020/21 nimmt weiter Formen an: Torhüter Andreas Mechel, die Verteidiger Tobias Draxinger und Simon Heidenreich sow...