18-jähriger Deutsch-Lette Leon Lilik verstärkt Wölfe-AbwehrSelber Wölfe

18-jähriger Deutsch-Lette Leon Lilik verstärkt Wölfe-Abwehr18-jähriger Deutsch-Lette Leon Lilik verstärkt Wölfe-Abwehr
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der 18-Jährige stammt aus einer sehr eissportbegeisterten Familie, bereits mit 14 Monaten wurde Leon Lilik von seiner Mutter Elisabeth, welche Eiskunstlauftrainerin ist und Papa Roman, welcher selbst Eishockeyspieler war, auf Schlittschuhe gestellt. Bis zu seinem 14. Lebensjahr übte er Eiskunstlauf als Leistungssport aus, ehe er danach endlich die richtige Richtung einschlug: zum Eishockey.

Das „Eishockey-Einmaleins“ startete er beim Nachwuchs der Löwen Frankfurt, für die er vier Jahre spielte. Beginnend mit der Saison 2009/10 stand er die letzten vier Jahre für die Young Lions Frankfurt in der Schüler- und Jugend-Bundesliga seinen Mann.

Lilik ist ein Allrounder, die letzten Jahre war er als Stürmer gemeldet, bestritt jedoch die meisten Spiele als Verteidiger. „Ich fühle mich auf beiden Positionen wohl. Ich spiele da, wo der Trainer meint, dass die Mannschaft mich braucht. Selbst wenn der Coach mich ins Tor stellt, hätte ich kein Problem damit“, so Lilik. Beim VER Selb wird Leon Lilik allerdings dem Torwart-Trio Suvelo, Kümpel und Stark keine Konkurrenz machen – er ist für den Abwehrverbund fest eingeplant.

Der junge Eishockeycrack mit seinen 1,81 Meter Körpergröße und 88 Kilogramm Gewicht gilt als ein aufstrebender, sehr ehrgeiziger Zwei-Wege Spieler, der konkrete persönliche Ziele verfolgt: „Ich möchte Eishockey so hochklassig wie möglich spielen und auf den Weg dorthin will ich mich mit harter, ehrlicher Arbeit auf mich aufmerksam machen“, so der Neuzugang.

In der abgelaufenen Saison stand Leon Lilik bei den Jonsdorfer Falken unter Vertrag, für die er 26 Spiele bestritt. Mit Martin Sekera und Martin Lamich hatte er in Jonsdorf auch in Selb bestens bekannte Teamkollegen.

Trainer Cory Holden ist voll des Lobes über seinen Neuzugang: „Er arbeitet hart und mag die körperbetonte Spielweise. Leon, jung und entwicklungsfähig ist genau der Typ Spieler die wir wollen.“ Leon Lilik unterschrieb beim VER Selb einen Einjahresvertrag und wird mit der Rückennummer 8 auflaufen.

Leon Lilik soll jedoch nicht der letzte Neuzugang für die Wölfe-Defensive sein. Die Suche nach einem erfahrenen Verteidiger als Ersatz für den nach Dresden abgewanderten Deutsch-Kanadier Travis Martell geht unvermindert weiter, erweist sich jedoch als äußerst schwer. „Der Markt gibt leider nicht viel her, zudem suchen viele Vereine starke Defensivkräfte und die wenigen interessanten Spieler die zu haben sind, möchten gerne in der DEL2 unterkommen. Dennoch verfallen wir nicht in Panik, einen Schnellschuss wird es nicht geben. Wenn wir keinen Defender mit unseren Anforderungen finden, kann es auch durchaus sein, dass wir diese Stelle erst später besetzen und ohne „Martell-Ersatz“ in die Saison starten“, so Thomas Manzei, 2.VER-Vorstand, der momentan mit seinen Vorstandskollegen und Trainer Cory Holden den Spielermarkt genau beobachtet.

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Verlängerung bei den Black Hawks
Levin Vöst und Aron Schwarz bleiben in Passau

​Die Black Hawks Passau geben zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt. ...

Zusammenarbeit seit 2014
SC Riessersee und Red Bull München verlängern Kooperation

​Der zehnmalige deutsche Eishockey-Meister SC Riessersee und der dreimalige Titelträger EHC Red Bull München verlängern ihre Partnerschaft. Beide Clubs haben sich au...

Oberliga Süd Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb