Studententag zum Oberligaauftakt

Studententag zum OberligaauftaktStudententag zum Oberligaauftakt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit der Partie Wild Boys Chemnitz gegen Tornado Niesky starten die Chemnitzer Eishockeycracks am Freitag, 15. Oktober, um 20 Uhr in die erste Oberliga-Saison. Doch nicht nur für die Wild Boys gibt es den Startschuss. Auch das neue Studiensemester beginnt in diesen Tagen und wird am 13. Oktober mit der Semester-Auftakt-Party in der Neuen Mensa gestartet.

Anlässlich dieser Party erhalten alle Studenten zum Spiel der Wild Boys ein spezielles Angebot. Gegen Vorlage des Studentenausweises erhalten zwei Studenten ihre Karten zum Preis von einer.

Nach einer sehr erfolgreichen Vorbereitungsphase, in welcher die Chemnitzer zu Hause ungeschlagen blieben, wollen die Wild Boys nun auch im ersten Punktspiel das Eis als Sieger verlassen. Dabei kommt mit Niesky aber kein leichter Gegner. Der Vorjahresdritte, hinter den Überfliegern Leipzig und Halle, startete auch diese Saison wieder respektabel. Zwar wurde das erste Spiel verloren, doch ein 3:5 in Halle ist aller Ehren wert und zeigt das auch diesmal wieder mit den Tornados zu rechnen ist. Die Stärke der Nieskyer ist ein eingespieltes Team, welches mit Stephan Kuhlee noch optimal verstärkt wurde. Dabei kann sich Trainer Jens Schwabe auf Leistungsträger, wie die Nationaltorhüterin Ivonne Schröder, die Ausländer Jankovych und Musil und Spieler wie Greulich, Becher und Noack verlassen.

Zwischen beiden Teams gab es immer spannende Spiele. So gingen im letzten Jahr sogar zwei Partien ins Penaltyschießen. Auch sonst ist die Bilanz sehr ausgeglichen. Von 18 Spielen gewannen sowohl die Chemnitzer als auch die Nieskyer je neun Partien.

Zwei Tage später müssen die Wild Boys dann zum Punktspiel nach Leipzig reisen. Mit den Icefighters, dem Nachfolgeteam der insolventen Blue Lions, trifft man auf den großen Unbekannten. Bekanntlich konnten die Leipziger erst nach einer Fristverlängerung für die Oberliga melden und somit erst spät ihren Kader zusammen stellen. Somit gelten sie durchaus noch als Wundertüte der Liga. Zwar ließen sie gleich mit einem Sieg in Jonsdorf aufhorchen, mussten sich dann aber bei FASS und den Preussen recht deutlich geschlagen geben. Dennoch sollte man das Team von Zdenek Travnicek nicht unterschätzen. Mit Keeper Ondraschek und den Müller-Brüdern konnten drei Spieler aus der letzten Saison gehalten werden. Hinzu kommen mit Oliver Kämmerer (Erfurt), Petr Hrach (Benatky nad Jizerou), Billy Themm (Kassel), Kevin Flather (Dayton Gems), Fabian Hadamik (Vilshofen) und Arnold Skripka (Essen) eine ganze Reihe Neuzugänge. Der Rest sind durchaus bekannte Gesichter aus Sachsenligazeiten, wobei mit Steffen Selle, Steffen Schwarz und Jan Rutsatz auch schon drei Spieler das Chemnitzer Trikot getragen haben. Gespielt wird um 17 Uhr in der Alte Messe Eisarena.

Zusammenarbeit seit 2014
SC Riessersee und Red Bull München verlängern Kooperation

​Der zehnmalige deutsche Eishockey-Meister SC Riessersee und der dreimalige Titelträger EHC Red Bull München verlängern ihre Partnerschaft. Beide Clubs haben sich au...

2014 EBEL-Meister mit dem HC Bozen
Torhüter Jaroslav Hübl verstärkt die Blue Devils Weiden

​Bei der Suche nach einem neuen Torwart für die kommende Oberliga-Saison können die Blue Devils Weiden Vollzug melden. ...

22-Järhiger kam kurz vor Weihnachten
Torhüter David Heckenberger bleibt bei den EV Lindau Islanders

​Nach der Verlängerung von Verteidiger Patrick Raaf-Effertz können die EV Lindau Islanders die nächste Fortsetzung eines Kontraktes bekanntgeben. Goalie David Hecken...

EVL-Vorsitzender Bernd Wucher: „Wir gehen als Freunde auseinander“
Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege. „Wir gehen als Freunde auseinander“, kommentierte Bernd Wucher, 1. Vorsitzende des EVL, d...

Maximilian Huber verlässt den Oberligisten
Passau Black Hawks verlängern mit Elias Rott

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Angreifer Elias Rott um ein weiteres Jahr verlängert. ...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb