Start geglückt ! Bad Tölz torreich gegen die Eisbären Juniors

Heimpleite gegen BietigheimHeimpleite gegen Bietigheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Auf zwei Faktoren lag das

Augenmerk der Tölzer Zuschauer beim ersten Heimspiel der neuen Saison. Wie

würden sich die Löwen im Wettkampf und Yanick Dubé bei seinem Debüt im Tölzer

Trikot präsentieren. Dubé spielte weitgehend unauffällig, ließ aber seine

brilliante Technik in einigen Szenen aufblitzen. Das Kollektiv hingegen

erfüllte die Erwartungen der Zuschauer. Mit 6:3 (1:1, 4:2, 1:0) schickten die

Isarwinkler die Eisbären Juniors zurück in die Bundeshauptstadt.

Der Auftakt war freilich

weniger verheissungsvoll. Bereits nach zwei Minuten saßen zwei Tölzer Akteure

auf der Strafbank. Ein Umstand, den die Gäste durch Norman Martens zu nutzen

wussten. Dadurch geriet das Spiel der Hausherren ein wenig ins Stocken, woraus

in der Konsequenz ein eher durchschnittliches erstes Drittel zustande kam.

Mitte Happy End für die Mannschaft von Axel Kammerer allerdings. Eine

geschlagene Sekunde vor der Pausensirene stocherte Michael Endraß die Scheibe

über die Linie. Vorausgegangen war eine dynamische Vorbereitung von Jan

Schinköthe. Der Kapitän ließ sich auf seiner Fahrt vors Tor nicht aufhalten,

scheiterte nur am Berliner Schlussmann Stefaniszin. Sogar beim Torjubel war

Schinköthe noch in vollem Tempo, was der umsichtige Schiedsrichter Plitz schmerzhaft

in Form eines „open-ice“-Checks zu spüren bekam.

Der zweite Spielabschnitt

gestaltete sich zur Doppelschlag-Mottoparty. 26 Sekunden lagen zwischen dem

Treffer von Michi Baindl und dem 3:1 durch Martin Melchert. Der Bann schien

gebrochen. Erst recht nachdem Kurt MacSweyn und Stefan Endraß die Führung in

die Höhe schraubten. Benötigte Zeit: 23 Sekunden. Leider musste Michael Baindl

nach einem Check die Partie mit einer leichten Gehirnerschütterung aufgeben.

Einsatz am Sonntag mehr als fraglich. Jeff Tomlinson wechselte ob des Torhagels

für wenige Minuten seinen Torhüter. „Ich wollte ihm Zeit geben, sich zu

fangen“, so der Trainer der Eisbären. Die Wirkung sollte alsbald einsetzen.

Zuvor aber scheiterte Kurt MacSweyn mit einem Solo an den Schonern von

Stefaniszin. In rekordverdächtigen sieben Sekunden arbeiteten sich die Eisbären

wieder zurück ins Spiel. Unterstützung gab es von plötzlich sorglos

aufspielenden Tölzern. „Auch wir müssen aus jedem Spiel lernen“, nahm Axel

Kammerer seine Mannschaft hinterher aber in Schutz. Bei der Auszeit nach den

Gegentoren war die Standpauke indes im ganzen Stadion zu hören.

Die Berliner spielten

durchgehend eine temporeiche Partie, waren aber ab dem zweiten Drittel zu

undiszipliniert. Negativer Höhepunkt war ein Ellbogencheck von Markus Ziesche

an Michael Pfaff, der dem Berliner die freie Auswahl in der Duschkabine

garantierte. Im anschließenden Powerplay sorgte Adam Borzecki mit einem

Gewaltschuss für die endgütige Entscheidung. Für Axel Kammerer war es ein gutes

Spiel, bei dem die Zuschauer zufrieden nach Hause gegangen sind. Dass noch

nicht alle Mechanismen im Tölzer Spiel greifen und sich auch Yanick Dubé erst

an die neuen Mitspieler gewöhnen muss, versteht sich am ersten Spieltag von

selbst. (or)

Tore: 0:1 (02:12)

Martens (Fröhlich, Angermann,5-3), 1:1 M.Endraß (Schinköthe, St. Endraß, 5-4),

2:1 (31:03) Baindl (Curth, Rohner), 3:1 (31:29) Melchert (Borzecki,

Fritzmeier), 4:1 (35:05) MacSweyn (Reader, Schönberger, 5-4), 5:1 (35:28) St.

Endraß (Dubé, M.Endraß), 5:2 (37:40) Ziesche (Ostwald), 5:3 (37:47) Fröhlich

(Martens),  6:3 (49:28) Borzecki

(Schinköthe, Reader, 5-3)

Zuschauer: 1208

Schiedsrichter: Plitz (Ottobrunn) - Holzer, Rische

Strafminuten:  Bad Tölz  10 -  Berlin 

18+5+Spieldauer (Ziesche)

Spieler des Spiels: Stefan Endraß

Deutlicher Sieg im dritten Spiel gegen Crocodiles
Hannover Scorpions erreichen Nord-Finale gegen Herne

​Das war schon eine recht eindrucksvolle Demonstration des Meister der Oberliga Nord gegen seinen Hamburger Herausforderer. Die Crocodiles gaben kämpferisch alles, m...

5:0-Erfolg gegen Selb nach famosem ersten Drittel
Eisbären Regensburg geben im Süd-Finale Lebenszeichen von sich

​Es war vielleicht das beste Drittel in dieser Saison, das die Eisbären Regensburg im dritten Spiel der Finalserie gegen die Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe auf ...

Rekord-Scorer beendet seine Karriere
ECDC Memmingen: Antti-Jussi Miettinen macht Schluss

​Nach sieben Jahren in Memmingen und knapp 300 Spielen für die Indians beendet der finnische Angreifer Antti-Jussi Miettinen seine Karriere. Der 38 Jahre alte Stürme...

Neuzugang aus Deggendorf
Elia Ostwald wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils steht fest: vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. ...

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
6 : 1
Crocodiles Hamburg Hamburg
Freitag 23.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 25.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 27.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
5 : 0
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb