Starker Kampf, aber zweite Niederlage

Lesedauer: ca. 1 Minute

Von der ersten Minute an stand eine völlig andere Mannschaft auf dem Eis. War am Freitag kein Körperspiel zu erkennen, landeten die Garmischer diesmal reihenweise in der Bande. Das zeigte Wirkung. Über weite Strecken der ersten beiden Drittel waren die Füchse die dominierende Mannschaft. An der kompakten und vor allem starken Abwehr des SCR bissen sich die Füchse jedoch die Zähne aus. Stattdessen landeten drei Schüsse der Gäste im Netz. Bei 0:1 durch Justin Zilla (33.) war EVD-Goalie die Sicht noch verdeckt, doch das 0:2 und 0:3 durch Tobias Biersack (38.) und Florian Vollmer (39.) agierte der Keeper etwas unglücklich.

Doch auch das 0:3 nach zwei Dritteln brach den Kampfgeist der Hausherren noch nicht. EVD-Kapitän Franz Fritzmeier blies zur Aufholjagd, als er in der 53. Minute in Unterzahl auf 1:3 verkürzte. Kurz darauf stand die Halle Kopf, die dem Anschein nach deutlich (!) besser gefüllt war, als mit den offiziell angegebenen 1149 Zuschauern, nachdem Daniel Huhn den 2:3-Anschluss hergestellt hatte. In der Schlussphase hatten die Füchse den Jubel schon auf den Lippen, reklamierten, der Puck habe die Linie ein drittes Mal überschritten. Eine Meinung, die der umsichtig leitende Sven Fischer aber nicht teilte. Tobias Biersack machte den Sack per Empty-Net-Goal zu. „Das war Mut und Leidenschaft. Wir werden uns am Freitag in Duisburg wiedersehen“, sagte EVD-Trainer Andreas Lupzig mit Blick auf das dritte Spiel der Serie am Dienstag in Garmisch-Partenkirchen.

Tore: 0:1 (32:07) Zilla (Katzer, Regan), 0:2 (37:14) Biersack (Regan, Staltmayr), 0:3 (38:23) Vollmer (Lehner), 1:3 (52:21) Fritzmeier (Schafranski/4-5), 2:3 (54:50) Huhn (Burym, Woidtke), 2:4 (59:47) Biersack (ENG). Strafen: Duisburg 6, Riessersee 4. Zuschauer: 1149.

Jaroslav Hafenrichter bleibt
Dominik Meisinger erster Neuzugang bei Memminger Indians

​Der ECDC Memmingen gibt nach dem Trainergespann weitere Personalien für die kommende Saison bekannt. Stürmer Jaro Hafenrichter bleibt den Indians ein weiteres Jahr ...

Stürmer von Beginn an im Kader
Jan-Niklas Linnenbrügger bleibt bei den Herfoder Ice Dragons

​Zurück aus dem Standby-Modus – der Herforder EV und Jan-Niklas Linnenbrügger gehen gemeinsam und von Beginn an die kommende Oberligasaison an. ...

Zusammenarbeit mit dem Landsberg X-Press
Florian Reicheneder verlängert bei den HC Landsberg Riverkings

​Im Rahmen eines Mannschaftsbesuchs beim Heimspiel des Landsberg X-Press gegen Erding konnte der HC Landsberg die Vertragsverlängerung von Florian Reicheneder bekann...

Youngster ist erst 20 Jahre alt
Topscorer Julian Straub bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann mit Julian Straub den Verbleib eines weiteren heimischen Spielers melden. Und gleichzeitig des Topscorers aus der vergangenen Spielzeit, denn der...

Stürmer unterschreibt für zwei Jahre
Lukas Koziol wechselt zum SC Riessersee

​In den 70er-Jahren spielte beim FC Bayern Georg Schwarzenbeck. „Katsche“, wie sein Spitznamelautet, war für seine harte Defensivarbeit bekannt – er hielt über viele...

Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

AufstiegsplayOffs zur DEL2