Starker Auftritt von Dennis Kohl

Starker Auftritt von Dennis KohlStarker Auftritt von Dennis Kohl
Lesedauer: ca. 1 Minute

Obwohl beide Mannschaften verletzungsbedingt auf einige Spieler verzichten mussten, wurde schon in der Anfangsphase deutlich, dass es eine klare Angelegenheit würde. Den läuferisch und technisch überlegenen Gastgebern setzten die Neusser Kampf entgegen, doch dieser sollte angesichts der Qualität im Kader der Füchse nicht reichen. Zwar kamen die NEV-Cracks im ersten Drittel durch Philipp Büermann und Holger Schrills zu guten Konterchancen, im Regelfall waren es jedoch die Wedaustädter, die einen Schritt schneller waren und mit flüssigen Kombinationen für Torgefahr sorgten. Der wieder einmal hervorragend aufgelegte Dennis Kohl sorgte in seiner Heimatstadt dafür, dass sein Team „nur” mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Pause gehen konnte.

Im zweiten Abschnitt verschärften sich die Gegensätze auf dem Eis, die vor allem bei den Special Teams deutlich wurden. Mit drei Überzahltoren sorgten die Gastgeber für klare Verhältnisse, während die Fuchs-Schützlinge an diesem Abend mit personeller Überlegenheit wenig anzufangen wussten. So beeindruckte Duisburgs Kanadier Cooper mit insgesamt fünf Scorerpunkten und der 472-fache NHL-Profi Alexander Selivanov mit Spielfreude und feiner Stocktechnik. Der überragende Mann stand jedoch zwischen den Pfosten des Neusser Gehäuses und verhinderte mit Glanzparaden eine derbe Klatsche.

Erst im letzten Abschnitt bekam der bis dahin bestens beschäftigte Dennis Kohl einige Ruhepausen, da der EVD einen Gang zurück schaltete. Dies eröffnete den weiterhin engagiert zu Werke gehenden Neussern verstärkt die Möglichkeit, selbst die Offensivbemühungen zu forcieren, so dass der Ehrentreffer durch Sebastian Bongartz (52.) als verdienter Lohn der Mühen einzuordnen war. Zwar wären weitere Ergebniskorrekturen durchaus drin gewesen, angesichts der zwischenzeitlichen Überlegenheit der Gastgeber hätte es auf der anderen Seite jedoch auch noch schlimmer kommen können. So setzte sich letztendlich die Erkenntnis durch, dass der Wille zwar manchmal über das Talent siegen kann, es angesichts des Unterschiedes zwischen beiden Mannschaften an diesem Abend jedoch nur zur Schadensbegrenzung reichte.

Tore: 1:0 (7:00) Fiedler (Huhn, Schöbel), 2:0 (15:31) Cooper (Selivanov, Taube), 3:0 (24:27) Selivanov (Bader, Cooper), 4:0 (26:32) Taube (Cooper, Burym/5-4), 5:0 (36:54) Schöbel (Müller, Fiedler/5-4), 6:0 (39:49) Taube (Cooper, Bader/5-4), 6:1 (51:39) Bongartz, 7:1 (59:32) Burym (Cooper, Taube). Strafen: Duisburg 8, Neuss 12. Zuschauer: 688.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Routinierter Abwehrspieler
Michal Spacek wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Mit dem 31-jährigen Linksschützen Michal Spacek, der in Marienbad geboren wurde und zwischenzeitlich neben der tschechischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft be...

Neuzugang aus Weißwasser
Christoph Kiefersauer kommt zu den Bietigheim Steelers

​Von den Lausitzer Füchsen aus Weißwasser kommt der 26-jährige Stürmer Christoph Kiefersauer zu den Bietigheim Steelers. Der gebürtige Bad Tölzer erreichte mit den S...

Stürmer folgt seinem Bruder aus Linz
Auch Timo Sticha wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV vermeldet mit Timo Sticha den nächsten Neuzugang für die kommende Saison....

Paul Reiner kommt aus Bad Nauheim
Junger Verteidiger schließt sich den Bayreuth Tigers an

​Der Oberligist Onesto Tigers Bayreuth hat sich mit dem Verteidiger Paul Reiner verstärkt. Mit 22 Jahren kann er bereits auf knapp 100 Einsätze in der DEL2 sowie übe...

25-jähriger Stürmer kommt aus Linz
Herforder EV verpflichten Dennis Sticha

Mit Dennis Sticha präsentiert der Herforder Eishockey Verein den nächsten Neuzugang für die Saison 2024/25. ...

Indians gelingt Transferhammer
Tyler Spurgeon kommt nach Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat mit dem Kanadier Tyler Spurgeon einen Top-Spieler für sich gewinnen können. Der 38-Jährige kommt vom ESV Kaufbeuren an den Hühnerberg, dort l...

Eineinhalb Neuzugänge, ein Abgang
Transferkarussell läuft bei den Hannover Scorpions

​Bereits in der letzten Woche rotierte das Transferkarussell beim aktuellen Oberliga-Nordmeister Hannover Scorpions besonders heftig. Erst konnte der Verbleib von Pa...

Achte Saison bei den Buam
Philipp Schlager stürmt weiter für die Tölzer Löwen

​37 Jahre jung und mittlerweile die achte Saison bei den Tölzer Löwen. Die Rede ist von Philipp Schlager, dessen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert wurde....