Spielbetriebs-GmbH steht vor der Gründung

Überraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im TestÜberraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im Test
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Erzrivale und Oberliga-Aufsteiger Ratinger Ice Aliens hat es vorgemacht und die Revier Löwen Oberhausen wollen noch im Monatsverlauf nachziehen und eine Spielbetriebs-GmbH gründen. „Die ESBG hat noch einmal deutlich gemacht, wie sehr sie es schätzt, wenn der Spielbetrieb zum Schutz der Nachwuchsarbeit über Spielbetriebsgesellschaften abgewickelt wird“, erläutert der Löwen-Vorsitzende Andreas Prinz. „Günter Engel hat uns zum Abschied die Empfehlung mit auf den Weg gegeben, dies auch bei den Revier Löwen schnellstmöglich umzusetzen.“

Die Gesellschaft soll mit einem Stammkapital von 25.000 Euro agieren, wobei jeder Gesellschafter mindestens 1000 Euro beisteuern soll. In Form des Vereins sowie von Andreas Prinz und Georg Gosda, Horst Kramer und Wolfgang Klein sind bereits fünf Gesellschafter gefunden. „Sobald 12.500 Euro Kapital zusammen sind, wird der Gründungsakt vollzogen. Es ist schon alles vorbereitet“, sagt Prinz. „Über weitere Gesellschafter wird der Kapitalstock dann aufgefüllt.“ Der Vertrag der GmbH sieht ein Einstimmigkeitsprinzip vor, um zu verhindern, dass durch Anteilsverkäufe Machtpositionen aufgebaut werden können. Neben einem Geschäftsführer werden auch alle Spieler und Mitarbeiter Angestellte der GmbH werden, über die dann auch Sponsorenverträge laufen sollen. „Es wird so sein, wie zum Beispiel bei den DEL-Vereinen “, erläutert Prinz.

Anders als bei in der Region existierenden Gesellschaften soll in Oberhausen aber noch ein Punkt hinzukommen, die Erweiterung der GmbH um eine KG. „Jeder kann zu einem Betrag von 250 Euro Kommanditistenanteile zeichnen, und so die Revier Löwen unterstützen. Die Kommanditisten werden innerhalb des Vereins den Mitgliedern gleichgestellt sein.“

Wechsel aus Krefeld zu den Ice Dragons
Matyas Kovacs zurück beim Herforder EV

​Der Herforder EV freut sich über die Rückkehr von Matyas Kovacs für die kommende Oberliga-Saison. ...

Stürmer kommt aus Duisburg
Max Schaludek wechselt zu den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben Stürmer Max Schaludek verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2021 ausgestattet. Der 26-Jährige wechselt von den Füchsen Duisburg an die...

Doppelpack in Garmisch
Thomas und Toni Radu verlängern Verträge beim SC Riessersee

​Mit Thomas (21) und Anton Radu (25) verlängern gleich zwei weitere Akteure bei ihrem Heimatclub SC Riessersee. ...

Jugend und Routine
Aab und Ribarik bleiben beim Höchstadter EC

​Gute Nachrichten beim Höchstadter EC: Nicht nur wurde dem HEC die Zulassung für die Oberliga-Saison 2020/21 erteilt, mit Vitalij Aab und Felix Ribarik bleiben zwei ...

Herforder Junge verlängert beim HEV
Jan-Niklas Linnenbrügger stürmt auch in Oberliga für Ice Dragons

​Wenn man sich die Statistik von Jan-Niklas Linnenbrügger anschaut, wird schnell klar, dass es sich bei ihm um eine Herforder Institution handelt. Seit dem Jahr 2000...

Beide Oberligisten wollen sich wehren
DEB verweigert Hannover Indians und Icefighters Leipzig die Lizenz

​Verliert die Oberliga Nord nach den freiwilligen Rückzügen des EV Duisburg und der Moskitos Essen zwei weitere Vereine? Der Deutsche Eishockey-Bund hat sowohl den I...

Zweitspielrecht vom EC Bad Nauheim
Leon Köhler erhält eine Förderlizenz für den Herner EV

​Ein weiteres junges Talent erhält eine Förderlizenz für den Herner EV. Der 19-Jährige Stürmer Leon Köhler wird vom Herner DEL2-Kooperationspartner EC Bad Nauheim mi...

Torgefährlicher Stürmer
Dennis Palka wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist es gelungen, einen weiteren höherklassig erfahrenen Spieler für die Offensive zu verpflichten: Vom Vizemeister der O...