Später Trainingsauftakt, verlegtes Pokalspiel, bescheidenes Saisonziel

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Knapp zwei Monate vor Beginn der neuen Spielzeit lud EHC-Pressesprecher

Carsten Zehm im Biergarten des Münchner Löwenbräukellers zu einem

vorsaisonalen Plausch mit den einheimischen Medienvertretern. Bei

bayerischen Schmankerln wurden von beiden Seiten Wünsche und Anregungen

ausgetauscht, sowie diverse Neuerungen besprochen. Über einen Punkt

diskutierten gerade die Münchner Anhänger zuletzt intensiv. Es geht um die

Erstrundenbegegnung im DEB-Pokal gegen die Kölner Haie. Die Rheinländer

haben am vorgesehenen Spieltag (04.09.) bereits ein Testspiel in der Schweiz

vereinbart und dem Aufsteiger einen Termin an einem Wochentag angeboten, der

allerdings ob der zu erwartenden Zuschauereinbußen auf wenig Gegenliebe stieß.

Letztendlich konnte man sich doch einigen, wenngleich dies für den EHC mit Änderungen

im bereits veröffentlichten Vorbereitungsspielplan verbunden ist. Der

Pokalschlager steigt nun eine Woche später als ursprünglich geplant, nämlich

am Sonntag, den 11.September um 19 Uhr. Dafür dürfte es nach jetzigem Stand

am eigentlichen Pokaltermin zur Begegnung bei den Straubing Tigers kommen.

Eine kleine Änderung gibt es künftig auch bei den Anfangszeiten. Sonntag

wird nunmehr um 18 Uhr, also 30 Minuten früher als bisher begonnen. Freitags

bleibt es dagegen bei 20 Uhr. Daneben möchte der EHC München bislang

vier Sonntagspartien zugunsten der Familien bzw. deren Nachwuchs auf 15 Uhr

legen. Welche Sonntage dies sein werden, vermochte Zehm noch nicht zu sagen,

da die Vorverlegungen ausschließlich an fußballfreien Sonntagen Sinn machen,

sprich beim TSV 1860 München gleichzeitig kein Heimspiel stattfindet.

 

Zumeist sorgt ein neuer Ausrüster auch für neue Bekleidungsstücke. So

dürfen sich Spieler und Fans auf wirklich sehenswerte neue Trikots freuen.

Gerade das hellere Auswärtsleiberl verleiht den Münchnern einen Hauch der

argentinischen Fußball-Nationalmannschaft. Doch auch das vorwiegend in blau

gehaltene Heimtrikot kann sich sehen lassen. Zudem soll - primär aus

marketingstrategischen Erwägungen heraus - ein sogenanntes "Wies´n-Trikot"

in Produktion gehen, dass unter anderem im Bierzelt des Sponsors "Löwenbräu"

erworben werden kann. Alle neuen Modelle werden Mitte August offiziell

vorgestellt.

 

In Bezug auf das vorgegebene Saisonziel machte Carsten Zehm unmissverständlich

klar, das einzig der Klassenerhalt im Vordergrund steht. Angesichts der teils

namhaften Zugänge keine Selbstverständlichkeit. Zehm schickte hinterher,

dass an dieser Vorgabe auch ein besonders guter Start nichts ändern würde.

Das Eistraining beginnt am 15.August, die letzten Spieler treffen in den Tagen

davor in München ein. Laut Zehm wurde von Trainer Prior bewusst eine kurze

und intensive Vorbereitung gewählt, um die Spannung auf den Saisonbeginn

nicht künstlich aufrecht erhalten zu müssen. Das Mehr an Trainingszeiten (3

Std/Woche) belastet die GmbH auf die Saison gesehen mit etwa 60.000 Euro. Eine

Hiobsbotschaft musste Zehm indes auch verkünden. Bei der Verletzung,

die sich Jochen Vollmer beim Inlinehockey zugezogen hat, handelt es sich nach

letzten Erkenntnissen nun doch um einen Bänderriss. (orab)

Höchste Heimniederlage für Essen seit 2012 – Duisburg schafft Anschluss
9:1! Crocodiles Hamburg demontieren Essener Moskitos

​Es war ein Nachholspieltag in der Oberliga Nord mit Favoritensiegen. Einzig die Partie der Hamburger in Essen stand zur Disposition, aber die Crocodiles bewiesen be...

EV Füssen gewinnt mit 5:3
Selber Wölfe trauern vergebenen Chancen nach

​In einem hart umkämpften Spiel mussten sich die Selber Wölfe dem EV Füssen mit 3:5 (0:1, 2:2, 1:2) geschlagen geben. ...

Rosenheim besiegt ECDC Memmingen mit 5:1
Begeisternde Starbulls düpieren den Tabellenführer

​Die Starbulls Rosenheim haben am Sonntagabend einen deutlichen Heimsieg gegen den unangefochtenen Tabellenführer ECDC Memmingen Indians feiern können. ...

DSC verpasst Chance, Abstand zu verkürzen
Deggendorf unterliegt mit 3:4 bei den Blue Devils Weiden

​Trotz phasenweiser Überlegenheit konnte der Deggendorfer SC am Sonntagabend die Chance nicht nutzen, auf den Tabellenführer Memmingen Punkte gutzumachen. Mit 3:4 un...

6:2-Erfolg gegen den EC Peiting
Zwei Unterzahltreffer bringen EV Füssen auf die Siegerstraße

​Der EV Füssen hat das Derby gegen den EC Peiting mit 6:2 (2:0, 3:1, 1:1) für sich entschieden. Waren die vier Vergleiche zuvor jeweils sehr eng, so konnten die Osta...

Tilburg rennt Herne davon – Erfurt vergibt Chance auf Platz zehn
Indians erobern im Nachholspiel Platz vier von den Scorpions zurück

​Der Nachholspieltag brachte wenige Überraschungen in der Oberliga Nord. Tilburg gewann, wie zu erwarten war, gegen Duisburg. In Erfurt hatten die Black Dragons ihre...

Eisbären Regensburg verbuchen Sieg
Schneller Dreierpack ebnet Weg für 5:2-Erfolg gegen Selb

​Es war eine verbissene Partie, die die 1831 Zuschauer in der Donau Arena zwischen den Eisbären Regensburg und den Selber Wölfen zu sehen bekamen. Die Hausherren set...

Dominante Leistung
5:0-Erfolg des ECDC Memmingen gegen die Islanders

​Im dritten Allgäu-Bodensee-Derby vor heimischer Kulisse überzeugten die Memminger Indians auf ganzer Linie. Am Ende stand ein deutlicher 5:0 (1:0, 2:0, 2:0)-Sieg au...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 26.01.2020
ESC Moskitos Essen Essen
1 : 9
Crocodiles Hamburg Hamburg
Krefelder EV Krefeld
1 : 5
Tilburg Trappers Trappers
Füchse Duisburg Duisburg
5 : 2
Black Dragons Erfurt Erfurt

Oberliga Süd Meisterrunde

Sonntag 26.01.2020
Starbulls Rosenheim Rosenheim
5 : 1
ECDC Memmingen Memmingen
Selber Wölfe Selb
3 : 5
EV Füssen Füssen
EV Lindau Lindau
1 : 5
Eisbären Regensburg Regensburg
EC Peiting Peiting
4 : 2
SC Riessersee Riessersee
Blue Devils Weiden Weiden
4 : 3
Deggendorfer SC Deggendorf
Jetzt die Hockeyweb-App laden!