Siegesserie hält

Siegesserie hältSiegesserie hält
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Verdient haben sich die Westfalen Elche den 3:2 (1:0, 1:1, 1:1)-Auswärtserfolg bei den Moskitos durch eine hervorragende kämpferische und taktische Einstellung gegen einen Gastgeber, der zwar mehr Spielanteile besaß, aber an der besten Defensive der Liga scheiterte. Damit konnte der EHC seine Tabellenführung weiter ausbauen und führt vor den beiden nächsten Auswärtsspielen bereits mit elf Punkten Vorsprung auf den Zweiten Duisburg.

Von Beginn an versuchten die Gastgeber das Heft in die Hand zu nehmen, den ersten ernsthaften Torschuss gab aber EHC-Stürmer David Hördler in der dritten Spielminute ab. Moskitos-Goalie Benjamin Finkenrath war auf dem Posten. Eine knappe Minute später konnte sich Elche-Keeper Boris Ackers bei einer guten Aktion des sehr motivierten Antti- Jussi Miettinen auszeichen. Das Duell des aktuellen EHC-Torhüters gegen den der letzten Saison konnte Boris Ackers nach 60 Minuten klar für sich entscheiden. In der fünften Minute war es Essens Routinier Frank Petrozza, der die nächste Chance hatte, eine weitere Möglichkeit der Gastgeber folgte Sekunden später. Das erste Tor des Abends fiel dann in der siebten Minute durch EHC-Stürmer Michael Henk. Von der linken Seite verwandelte er in Überzahl eine gute Vorarbeit des Amerikaners Jason Resse. Fortan entwickelte sich eine spannende Partie, in der die Moskitos zwar häufiger in der Offensive waren, die Elche aber in der Abwehr sicher standen und mit schnellen Kontern jederzeit gefährlich waren. EHC-Coach wagte sogar das Experiment mit dem jungen Dominique Hensel als sechsten Verteidiger für den verletzten Thomas Ziolkowski und konnte somit drei komplette Formationen zum Einsatz bringen. Dass das Spiel auch die entsprechenden Emotionen zeigte, wurde vor allem im Duell Stephan Kreuzmann gegen Antti-Jussi Miettinen deutlich.

Auch der zweite Abschnitt begann für die Elche optimal. Martin Schweiger konnte nämlich in der 23. Minute frei stehend einen klugen Pass von Sven Breiter zum 0:2 vollenden. Die Moskitos wirkten kurzzeitig geschockt und Alexander Preibisch hatte eine Minute später sogar das 0:3 auf dem Schläger. Erst langsam eroberten sich die Gastgeber wieder mehr Scheibenbesitz und Boris Ackers rückte wieder mehr in den Blickpunkt. Die beste Möglichkeit in dieser Phase bot sich den Moskitos in der 33. Minute, eine Minute später musste Benjamin Finkenrath aber auch gegen Kevin Thau retten. Zwei EHC-Strafzeiten gegen Ende des zweiten Abschnitts erhöhten dann den Essener Druck und in der 38. Minute stand dann ein 1:2 an der Anzeigetafel. Als Torschütze wurde Antti-Jussi Miettinen angegeben. Allerdings erklärten die EHC-Fans auf der Nordtribüne hinter dem Tor von Finkenrath einstimmig, der Puck wäre nur ans Außennetz des Tores gegangen. Sekunden vor der zweiten Pausensirene hatte der neue kanadische Stürmer Brad Bonello bei seinem ersten Einsatz im EHC-Trikot das 1:3 auf dem Schläger.

Die letzten 20 Minuten begannen mit einer guten Möglichkeit von Martin Schweiger, in der 42. Minute fiel dann etwas unglücklich der 2:2-Ausgleich. Nun nahm die Spannung noch weiter zu, beide Teams wollten den Sieg. Die Elche erwiesen sich als clever in der Chancenverwertung. So konnte Brad Bonello in der 46. Minute ein gutes Zuspiel seines nordamerikanischen Sturmpartners Jason Reese zum 2:3 nutzen. Damit zeigte die neu formierte Angriffsreihe zusammen mit Michael Henk schon im ersten gemeinsamen Spiel beste Eindrücke für eine erfolgreiche weitere Zukunft. In den restlichen 14 Spielminuten probierten die Gastgeber alles, nahmen in der Schlussphase sogar den Torhüter zugunsten eines sechsten Feldspielers heraus, hätten sich aber beinahe sogar noch das 2:4 eingefangen.

Am Wochenende ist nun länderspielbedingt Pause, am kommenden Dienstag steht das NRW-Pokalspiel zuhause gegen Lippe-Hockey Hamm auf dem Programm. Am darauf folgenden Wochenende geht es mit den Auswärtsspielen in Bad Nauheim und Essen weiter.

Tore: 0:1 (6:56) Michael Henk (Jason Reese/5-4), 0:2 (22:03) Martin Schweiger (Sven Breiter, David Hördler), 1:2 (37:21) Antti-Jussi Miettinen (Herbert Geisberger, Christoph Koziol/5-4), 2:2 (41:34) Herbert Geisberger (Antti-Jussi Miettinen), 2:3 (45:52) Brad Bonello (Jason Reese, Michael Henk). Strafen: Essen 8 + 10 (Christoph Koziol) + 10 (Christian Nieberle), Dortmund 12. Zuschauer: 967.


Die Eishockey WM: Alle deutschen Spiele in der Gruppenphase sowie die gesamte K.o.-Runde live bei MagentaSport.
Neuzugang aus Füssen
Justus Meyl verteidigt für den Herner EV

​Der Herner EV hat Justus Meyl verpflichtet. Der junge Verteidiger wechselt vom EV Füssen an den Gysenberg und wird in der Spielzeit 2023/2024 das grün-weiß-rote Tri...

Berger und Kapteinat neu im Team
Heilbronner Falken verpflichten Torhüter-Duo

​Die Heilbronner Falken können ihren Kader für die kommende Oberliga-Saison 2023/24 mit den beiden Torhütern Patrick Berger und Nils Kapteinat verstärken....

Erste Übersee-Station für kanadischen Stürmer
EV Lindau Islanders besetzen zweite Kontingentstelle mit Zach Kaiser

​Lindau bekommt einen „Kaiser“: Mit dem Kanadier Zach Kaiser können die EV Lindau Islanders den zweiten Kontingentspieler zur neuen Spielzeit präsentieren....

So läuft es im Norden und Süden
Die aktuellen Oberliga-Personalien für die Saison 2023/24

​Hier ist der aktuelle Stand der Personalplanungen bei den Vereinen beider Oberligen....

Björn Naujokat bleibt Headcoach
Trainer-Team der Hannover Indians komplett

​Die Hannover Indians starten mit einem Trainer-Quartett in die kommende Saison....

Neuzugang von den Eispiraten Crimmitschau
Patrick Pohl wechselt zu den Hannover Scorpions

​Die Hannover Scorpions verpflichten den Kapitän des Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau für die kommende Saison....

Dauerbrenner für die Defensive
Maximilian Kolb wechselt aus Dresden zu den Blue Devils Weiden

​Die Blue Devils Weiden präsentieren ihren ersten Neuzugang für die Abwehr. Maximilian Kolb wechselt von den Dresdner Eislöwen aus der DEL2 nach Weiden. Er unterschr...

Verteidiger im Anflug
Passau Black Hawks verpflichten Maximilian Otte

​Maximilian Otte wird künftig das Trikot der Passau Black Hawks tragen. Der 24-jährige Defensiv-Verteidiger wechselt aus der Oberliga Nord von den Hammer Eisbären in...