Sieg in letzter Minute

EC Hannover BravesEC Hannover Braves
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit den beiden Tryout-Spielern Matt Cook und Brent Griffin starteten die Gastgeber mit sehr viel Druck und Engagement in die Partie. Trainer Bruce Keller hatte mal wieder die Qual der Wahl, denn nur Verteidiger Robin Thomson und Stürmer Jeffrey Keller standen aufgrund eines Einsatzes bei der 1. Mannschaft, bzw. Stürmer Robin Ringe aufgrund einer Verletzung nicht zur Verfügung.

So hatten auch die Braves die ersten Möglichkeiten, aber spätestens bei Gästegoalie Leonhardt war dann Feierabend. In der elften Spielminute hattendie 189 Zuschauer im Eisstadion am Pferdeturm dann erstmals Grund zu jubeln. Der US-Amerikaner Matt Cook konnte ein schönes Zuspiel von Dustin Korlak und Brent Griffin verwerten und brachte seine Farben mit 1:0 in Front. In der Folgezeit des ersten Spielabschnitts wurden die Gäste aus der Hauptstadt dann stärker, konnten aber die tief stehende Verteidigung der EC Hannover Braves nicht knacken.

Zu Beginn des Mittelabschnitts zeigten sich die Gäste wesentlich spritziger und nutzten nur 31 Sekunden nach Wiederanpfiff ihren ersten Angriff zum 1:1-Ausgleich. Das Team von Trainer Bruce Keller war durch diesen Gegentreffer aber keinesfalls geschockt und so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei sich die Schlussmänner beider Teams mehrfach auszeichnen konnten. In der 37. Spielminute gelang Wayne Hanuschik die erneute Führung der Hausherren, als er die Scheibe aus dem Gewühl heraus an Gästekeeper Leonhardt vorbeischob. Mit dieser knappen Führung der EC Hannover Braves ging es dann in die zweite Drittelpause.

Im letzten Drittel drängten die Gastgeber dann auf die Entscheidung, mussten aber in Spielminute 44. zunächst den erneuten Ausgleich schlucken. Im weiteren Verlauf konnte dann keines der Teams Akzente setzen, so dass sich bereits alles auf ein entscheidendes Penaltyschießen eingestellt hatte, als Verteidiger Armin Finkel nur 30 Sekunden vor Ende der Partie als erster schaltete und die Scheibe zum knappen 3:2-Erfolg einschob.

Tore: 1:0 (10:47) Cook (Korlak, Griffin), 1:1 (20:31) Karen (Verelst, Molling/5-4), 2:1 (36:18) Hanuschik (Münchberg, Albers), 2:2 (43:44) Reuter, 3:2 (59:30) Finkel (Lemmer). Strafen: Hannover 10 + 10 (Knauf), Hannover 0. Zuschauer: 189.