Sieg, aber zwei Verletzte

Sieg, aber zwei VerletzteSieg, aber zwei Verletzte
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Allerdings musste der Sieg teuer erkauft werden, denn EHC-Kapitän Benedikt Kastner musste bereits in der neunten Spielminute nach einem bösen Check an der Bande mit einer schweren Schulterverletzung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dass dort „nur“ eine ausgekugelte Schulter diagnostiziert wurde, war nur ein schwacher Trost. Dass das Schiedsrichtergespann diese Aktion überhaupt nicht ahndete, war ebenso unverständlich wie einige andere Entscheidungen. Das nächste Opfer auf Seiten der Elche war dann Nils Liesegang, der nur eine Minute später einen gegnerischen Schläger mit voller Wucht an den Kopf bekam und sich dabei eine Gehirnerschütterung zuzog. Auch er fiel damit für die restliche Spielzeit aus. „Es gab auf Seiten der Trappers Aktionen, die mit der Sportart nichts zu tun haben“, meinte Frank Gentges hinterher.

Der EHC-Cheftrainer war mit der Leistung seiner Mannschaft dennoch zufrieden und das lag am weiteren Spielverlauf. Zwar mussten die Westfalen Elche in der zwölften Minute das 1:0 der Gastgeber hinnehmen, aber noch vor der ersten Pause brachten Philipp Michl (15.) und Stephan Kreuzmann (20.) den EHC mit 2:1 in Führung. Im zweiten Abschnitt hatten die Elche dann das Heft klar in der Hand. Vitali Stähle nach 27 Minuten und erneut Stephan Kreuzmann mit seinem zweiten Treffer von der blauen Linie (37.) bauten die Führung auf 4:1 aus. Weitere gute Dortmunder Möglichkeiten blieben ungenutzt, Branislav Pohanka traf gleich zweimal nur den Pfosten. „Wir haben einen weiteren wichtigen Schritt in unserer Vorbereitung gemacht. Da unsere erste Reihe früh gesprengt wurde und uns zudem Verteidiger Dieter Orendorz wegen seines Einsatzes in der U 20 Nationalmannschaft nicht zur Verfügung stand, mussten die anderen in die Bresche springen“, so Frank Gentges. Er hatte zudem von Beginn an Back-up-Goalie Jan Kremer eine Einsatzchance über 60 Minuten gegeben. Nach 22 Minuten musste auch noch Michael Schmerda vorzeitig unter die Dusche. Nach einem Check von Tilburgs Raphael Joly gegen den am Boden liegenden EHC-Verteidiger Sebastian Eickmann schnappte sich der Stürmer der Elche den Übeltäter und blieb Punktsieger im anschließenden Faustkampf. Beide Kontrahenten bekamen eine Spieldauerdisziplinarstrafe. Im Schlussabschnitt stemmten sich die Gastgeber gegen die drohende Niederlage und kamen auch noch zu zwei Treffern (49. und 55. Minute), am verdienten und hart erkämpften Sieg der Westfalen Elche änderte sich aber nichts mehr.

Am kommenden Donnerstag kommt der niederländische Meister an die Strobelallee. Das erste Bully gegen HYS Den Haag wird dann um 19.30 Uhr sein. Mit dieser Partie beendet der EHC Dortmund sein Vorbereitungsprogramm. Eine Woche später beginnen dann die Meisterschaftsspiele.

Tore: 1:0 (11:14) Diederick Hagemeijer (Robbert Maas/4-5), 1:1 (14:33) Philipp Michl (Stephan Kreuzmann), 1:2 (19:53) Stephan Kreuzmann (Michael Schmerda, Branislav Pohanka/5-4), 1:3 (26:25) Vitali Stähle (Christoph Koziol, Branislav Pohanka), 1:4 (37:00) Stephan Kreuzmann (Philipp Michl, Manuel Neumann/5-4), 2:4 (48:19) Ivy v.d. Heuvel (Bjorn Willemse), 3:4 (54:35) Mickey Basting (Diederick Hagemeijer, Ivy v.d. Heuvel). Strafen: Tilburg 30 + Spieldauer  (Raphael Joly) + Spieldauer (Pippo Limnell), Dortmund 9 + Spieldauer (Michael Schmerda).


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...