Selb: Aktueller Situationsbericht

Erster Heimerfolg: "Wölfe" gewinnen 3:0 gegen Berlin CapitalsErster Heimerfolg: "Wölfe" gewinnen 3:0 gegen Berlin Capitals
Lesedauer: ca. 1 Minute

Aufgrund getätigter Aussagen unbekannter Dritter im Forum auf der offiziellen Homepage der "Selber Wölfe", möchte der ERC Selb klar Stellung beziehen, dass Kurt Münster keineswegs beim Amtsgericht in Hof Insolvenz für den ERC Selb beantragte.

Wie Kurt Münster am Abend berichtete, arbeiten alle Beteiligten inklusive der Gesellschafter der noch zu gründenden "Wölfe-Spielbetriebs-GmbH" weiterhin an möglichen Überlebensmodellen um den Fortbestand des ERC Selb zu sichern, auch Alternativen ohne Einbezug des in Aussicht gestellten sechsstelligen Betrages des Sponsors aus dem Finanzdienstleistungsbereich werden/wurden in Betracht gezogen.

Kurt Münster selbst wird am morgigen Mittwoch persönlich nach München fahren, um bei der ESBG (Eishockey Spielbetriebsgesellschaft) eine Fristverlängerung über den 01.06.2004 (schriftlich vorliegend seit heute) zu erwirken, zudem plant Kurt Münster Gespräche mit dem Bayerischen Landessportverband und dem Bayerischen Eissportverband (BEV).

Der ERC Selb möchte nochmals klar zum Ausdruck bringen, dass bis zuletzt alles menschenmögliche unternommen wird, um eine drohende Insolvenz des Vereines abzuwenden.

Sollten die ausgearbeiteten Konzepte greifen, steht einer Teilnahme am Oberligaspielbetrieb nichts im Wege, anderenfalls ist nach aktuellem Stand der Dinge davon auszugehen, dass die Gründung eines neuen Vereines und damit verbunden die voraussichtliche Eingruppierung in der niedrigsten Spielklasse die einzige, praktikable Lösung ist.

Der ERC Selb bittet somit auch weiterhin um Geduld und Verständnis bei den Fans und Anhängern, dass keine weiteren Details bekanntgegeben werden können, versichert aber gleichermaßen, dass sobald neue Erkenntnisse vorliegen, diese unverzüglich der Öffentlichkeit mitgeteilt werden.



Der ERC Selb möchte außerdem bekanntgeben, dass Udo Grosse aus eigener Veranlassung heraus von seinem Amt als Präsidiumsmitglied bei den "Selber Wölfen" mit sofortiger Wirkung zurücktrat.

Wie aus dem Schreiben von Udo Grosse, welches der ERC Selb Geschäftsstelle heute zuging, zu entnehmen war, begründete Grosse seinen Rücktritt insbesondere mit der "Untätigkeit und mangelnder Unterrichtung seiner Präsidiumskollegen", welches eine weitere Zusammenarbeit aus seiner Sicht nicht mehr möglich mache.

Daniel Menge verlässt die Riverkings
Kerber und Reicheneder verlängern beim HC Landsberg

​Zwei Vertragsverlängerungen und einen Abgang können die Riverkings vermelden. Markus Kerber und Florian Reicheneder schnüren weiterhin die Schlittschuhe für den HC ...

Kanadier kommt aus Kiruna
Cheyne Matheson wechselt zur EG Diez-Limburg

​Die Rockets haben den nächsten Wunschspieler unter Vertrag genommen: Der Kanadier Cheyne Matheson besetzt die zweite Importstelle beim Oberliga-Neulings EG Diez-Lim...

Zweitspielrecht für Iserlohn
Tobias Schmitz bleibt mit Förderlizenz beim Herner EV

​Tobias Schmitz wird auch in der kommenden Saison für den Herner EV auf das Eis gehen. Der Verteidiger wird vom DEL-Kooperationspartner Iserlohn Roosters wieder mit ...

Wechsel aus Krefeld zu den Ice Dragons
Matyas Kovacs zurück beim Herforder EV

​Der Herforder EV freut sich über die Rückkehr von Matyas Kovacs für die kommende Oberliga-Saison. ...

Stürmer kommt aus Duisburg
Max Schaludek wechselt zu den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben Stürmer Max Schaludek verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2021 ausgestattet. Der 26-Jährige wechselt von den Füchsen Duisburg an die...

Doppelpack in Garmisch
Thomas und Toni Radu verlängern Verträge beim SC Riessersee

​Mit Thomas (21) und Anton Radu (25) verlängern gleich zwei weitere Akteure bei ihrem Heimatclub SC Riessersee. ...

Jugend und Routine
Aab und Ribarik bleiben beim Höchstadter EC

​Gute Nachrichten beim Höchstadter EC: Nicht nur wurde dem HEC die Zulassung für die Oberliga-Saison 2020/21 erteilt, mit Vitalij Aab und Felix Ribarik bleiben zwei ...

Herforder Junge verlängert beim HEV
Jan-Niklas Linnenbrügger stürmt auch in Oberliga für Ice Dragons

​Wenn man sich die Statistik von Jan-Niklas Linnenbrügger anschaut, wird schnell klar, dass es sich bei ihm um eine Herforder Institution handelt. Seit dem Jahr 2000...