Selb: Aktueller Situationsbericht

Erster Heimerfolg: "Wölfe" gewinnen 3:0 gegen Berlin CapitalsErster Heimerfolg: "Wölfe" gewinnen 3:0 gegen Berlin Capitals
Lesedauer: ca. 1 Minute

Aufgrund getätigter Aussagen unbekannter Dritter im Forum auf der offiziellen Homepage der "Selber Wölfe", möchte der ERC Selb klar Stellung beziehen, dass Kurt Münster keineswegs beim Amtsgericht in Hof Insolvenz für den ERC Selb beantragte.

Wie Kurt Münster am Abend berichtete, arbeiten alle Beteiligten inklusive der Gesellschafter der noch zu gründenden "Wölfe-Spielbetriebs-GmbH" weiterhin an möglichen Überlebensmodellen um den Fortbestand des ERC Selb zu sichern, auch Alternativen ohne Einbezug des in Aussicht gestellten sechsstelligen Betrages des Sponsors aus dem Finanzdienstleistungsbereich werden/wurden in Betracht gezogen.

Kurt Münster selbst wird am morgigen Mittwoch persönlich nach München fahren, um bei der ESBG (Eishockey Spielbetriebsgesellschaft) eine Fristverlängerung über den 01.06.2004 (schriftlich vorliegend seit heute) zu erwirken, zudem plant Kurt Münster Gespräche mit dem Bayerischen Landessportverband und dem Bayerischen Eissportverband (BEV).

Der ERC Selb möchte nochmals klar zum Ausdruck bringen, dass bis zuletzt alles menschenmögliche unternommen wird, um eine drohende Insolvenz des Vereines abzuwenden.

Sollten die ausgearbeiteten Konzepte greifen, steht einer Teilnahme am Oberligaspielbetrieb nichts im Wege, anderenfalls ist nach aktuellem Stand der Dinge davon auszugehen, dass die Gründung eines neuen Vereines und damit verbunden die voraussichtliche Eingruppierung in der niedrigsten Spielklasse die einzige, praktikable Lösung ist.

Der ERC Selb bittet somit auch weiterhin um Geduld und Verständnis bei den Fans und Anhängern, dass keine weiteren Details bekanntgegeben werden können, versichert aber gleichermaßen, dass sobald neue Erkenntnisse vorliegen, diese unverzüglich der Öffentlichkeit mitgeteilt werden.



Der ERC Selb möchte außerdem bekanntgeben, dass Udo Grosse aus eigener Veranlassung heraus von seinem Amt als Präsidiumsmitglied bei den "Selber Wölfen" mit sofortiger Wirkung zurücktrat.

Wie aus dem Schreiben von Udo Grosse, welches der ERC Selb Geschäftsstelle heute zuging, zu entnehmen war, begründete Grosse seinen Rücktritt insbesondere mit der "Untätigkeit und mangelnder Unterrichtung seiner Präsidiumskollegen", welches eine weitere Zusammenarbeit aus seiner Sicht nicht mehr möglich mache.