Sechs-Punkte-Wochenende für Stuttgart

Wizards stürzen Tabellenführer München vom Platz an der SonneWizards stürzen Tabellenführer München vom Platz an der Sonne
Lesedauer: ca. 1 Minute

Optimale Ausbeute für die Stuttgart Wizards: Dank eines 2:1 (1:0, 1:1, 0:0)-Erfolges beim EHC Klostersee und eines 2:1 zwei Tage zuvor gegen die Moskitos Essen stürmte der Aufsteiger in der Oberliga Südwest auf den vierten Tabellenplatz. "Wir sind derzeit gut drauf und wollen unsere Erfolgsserie am Freitag fortsetzen", sagt Trainer Wilbert Duszenko vor dem Heimspiel am kommenden Wochenende (10. Oktober, 20 Uhr, Eissport-Zentrum Waldau Stuttgart) gegen den SC Mittelrhein-Neuwied. Am Sonntagabend beim EHC Klostersee hatten die Stuttgarter zwar nicht viele Torchancen, nutzten diese aber eiskalt. In der 16. Minute gelang dem Kanadier Mike Hofstrand der Führungstreffer für die Wizards. Im zweiten Spielabschnitt verstärkten die Gastgeber im Grafinger Eisstadion den Druck und konnten nach 28 Minuten den Ausgleich durch Johannes Wieser bejubeln. Die Wizards ließen sich dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen. Gestützt auf eine sattelfeste Abwehr warteten sie weiter auf ihre Chancen und schlugen blitzschnell zu. Nur gut eine Minute nach dem Ausgleich, mitten in der Klosterseer Drangphase, traf Corey-Joe Ficek zum 2:1 für Stuttgart (29.). Der EHC Klostersee machte zwar weiter Druck, um den Ausgleich zu erzwingen, doch die Wizards behielten in der Abwehrschlacht kühlen Kopf und überstanden auch die hektische Schlussphase unbeschadet. Selbst mit sechs Feldspielern gelang Klostersee kein Treffer mehr, so dass die Wizards verdientermaßen drei weitere Punkte für den Klassenerhalt einfuhren. "Entscheidend war heute, dass wir direkt nach dem Klosterseer Ausgleich wieder getroffen haben", sagte Stuttgarts Coach Wilbert Duszenko nach dem Spiel und fügte hinzu: "Defensiv haben wir heute gut gearbeitet und auch die Chancenverwertung war in Ordnung. Wir müssen nun noch unsere Strafzeiten in den Griff bekommen, denn dadurch haben wir uns das Leben heute unnötig schwer gemacht. Gelingt uns dies, blicke ich durchaus zuversichtlich auf die kommenden Spiele", so Duszenko.

Wechsel aus Krefeld zu den Ice Dragons
Matyas Kovacs zurück beim Herforder EV

​Der Herforder EV freut sich über die Rückkehr von Matyas Kovacs für die kommende Oberliga-Saison. ...

Stürmer kommt aus Duisburg
Max Schaludek wechselt zu den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben Stürmer Max Schaludek verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2021 ausgestattet. Der 26-Jährige wechselt von den Füchsen Duisburg an die...

Doppelpack in Garmisch
Thomas und Toni Radu verlängern Verträge beim SC Riessersee

​Mit Thomas (21) und Anton Radu (25) verlängern gleich zwei weitere Akteure bei ihrem Heimatclub SC Riessersee. ...

Jugend und Routine
Aab und Ribarik bleiben beim Höchstadter EC

​Gute Nachrichten beim Höchstadter EC: Nicht nur wurde dem HEC die Zulassung für die Oberliga-Saison 2020/21 erteilt, mit Vitalij Aab und Felix Ribarik bleiben zwei ...

Herforder Junge verlängert beim HEV
Jan-Niklas Linnenbrügger stürmt auch in Oberliga für Ice Dragons

​Wenn man sich die Statistik von Jan-Niklas Linnenbrügger anschaut, wird schnell klar, dass es sich bei ihm um eine Herforder Institution handelt. Seit dem Jahr 2000...

Beide Oberligisten wollen sich wehren
DEB verweigert Hannover Indians und Icefighters Leipzig die Lizenz

​Verliert die Oberliga Nord nach den freiwilligen Rückzügen des EV Duisburg und der Moskitos Essen zwei weitere Vereine? Der Deutsche Eishockey-Bund hat sowohl den I...

Zweitspielrecht vom EC Bad Nauheim
Leon Köhler erhält eine Förderlizenz für den Herner EV

​Ein weiteres junges Talent erhält eine Förderlizenz für den Herner EV. Der 19-Jährige Stürmer Leon Köhler wird vom Herner DEL2-Kooperationspartner EC Bad Nauheim mi...

Torgefährlicher Stürmer
Dennis Palka wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist es gelungen, einen weiteren höherklassig erfahrenen Spieler für die Offensive zu verpflichten: Vom Vizemeister der O...