SCR: Sponsoren für die neue Saison stellen sich vor

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Um 11.00 Uhr am Mittwochvormittag, hatte der Geschäftsführer des SC

Riessersee Ralph Bader, die Sponsoren des SCR für die kommende 

Saison und die örtliche Presse zu einer Pressekonferenz im  Berggasthof

'Pflegersee' eingeladen.


Nicht ohne Grund hatte er diesen Ort gewählt, wurde doch hier vor 10

Jahren der erste Sponsorenvertrag mit der Brauerei Kaltenberg

unter 

Dach und Fach gebracht. Seine königliche Hoheit Prinz Luitpold von

Bayern in Begleitung von Herrn John, dem Marketing-Chef der

Brauerei 

Kaltenberg, bildeten die Spitze der anwesenden Sponsorenvertreter.

Gleichzeitig begrüßte Ralph Bader auch die Vertreter der Gemeinde und

Gemeindewerke, Herrn Bügermeister Schmidt, den Chef der Gemeindewerke

Herrn Senger und den Stadionchef Andreas Wittig.


Desweiteren Herrn Häfner von der Firma Jura-Gastro, Frau Janetz und

Herrn Payer von Hot+Sport, und eine Vertretung vom Autohaus Heitz. Herr

Bader bekräftigte, dass auch TV 14 wieder zum Sponsorenkreis gehöre,

auf Grund der Entfernung (Hamburg) jedoch kein Vertreter zu 

heutigen Termin erscheinen konnte.


In einem kurzen Resümee erklärte Prinz Luitpold seine damaligen

Beweggründe ausgerechnet dem SC Riessersee unter die Arme greifen zu

wollen: "Der SCR ist einer von wenigen wirklichen Traditions - und

Kultvereinen, vergleichbar mit 1860 München oder Schalke 04. Es 

entspricht seiner Unternehmensphilosophie, Tradition und Tradition zu

verbinden. Trotz einigen dubiosen Gestalten im Management in den 

letzten Jahren, hat der SCR jedoch nichts von seiner urbayerischen

Tradition verloren. Wahnsinnige gibt es im Eishockeybereich zu hauf, da

kann ja der Verein an sich nichts dafür," sagte der Prinz. Was er denn

davon habe, lautete die Frage eines Pressevertreters. "Als ich mein

Engagement beim SCR begann, kannte die Brauerei Kaltenberg im Raum

Garmisch-Partenkirchen so gut wie keiner," antwortete der Prinz. Heute

stehen 4000 Hektoliter dagegen. Viele Gaststätten und auch das

Eisstadion schenken mittlerweile seinen Gerstensaft aus. Die gute

Zusammenarbeit mit der Gemeinde Garmisch-Partenkirchen und dem SC

Riessersee betonte Prinz Luitpold besonders. Wir können doch nicht

zulassen, dass alles in belgische Hand fällt, meinte er abschließend

mit einem schmunzeln.


Bürgermeister Schmidt stellte fest, dass der SCR in der neuen,

eingleisigen Oberligasaison, durch die bundesweite Streuung (Berlin,

Hannover, Crimmitschau etc.) zu einem erstklassigen Werbeträger

geworden ist. So habe man durch Werbebanner im Eisstadion und eine

Trikotwerbung für die Ski-WM 2011 das Engagement beim SCR stark

erweitert. Dieses wird aus dem Werbeetat der Gemeinde bezahlt, der sich

im unteren fünfstelligen Bereich bewege, so der Bürgermeister.


Auch der Chef der Gemeindewerke, Herr Senger betonte die

Werbewirksamkeit des SCR. "Wir sind bemüht das Stadion, in dem nun auch

auf den beiden Stehplatzkurven die Fangnetze angebracht sind, mit Leben

zu erfüllen. Besonders als Energieanbieter mit Strom , Gas und Wasser

stehen wir in hartem Wettbewerb und sind auf Werbung angewiesen." Dazu

sei das Stadion bestens geeignet. Auch Ralph Bader betonte die gute

Zusammenarbeit mit den Gemeindewerken, die Ihm bei der Stadionmiete

sehr entgegengekommen seien.


Frau Janetz und Herr Payer die das Catering im V.I.P.-Bereich

organisieren. "Bei ca.40 Heimspielen keine leichte Aufgabe und es passt

immer bestens," so Ralph Bader. Bedanken für die Unterstützung sowohl

der vergangenen, wie auch kommenden Saison konnte er sich beim Autohaus

Heitz, das immerhin 13 Fahrzeuge im einheitlichen Outfit für die

Spieler zur Verfügung stellt und der Fa. Jura-Gastro, Hersteller von

Kaffeeautomaten in Grainau.

Zulassung unter kurzfristig zu erfüllenden Bedingungen
DEB und EXA Icefighters Leipzig schließen Vergleich

​Aller Voraussicht nach werden die Icefighters Leipzig auch weiterhin in der Oberliga spielen können. Die Zulassung drohte unter anderem am fehlenden Nachweis für ei...

Neuzugang aus Duisburg
Christian Wendler komplettiert das Torhüter-Trio des Herner EV

​Christian Wendler kehrt zum Herner EV zurück. Der 30-Jährige stand bereits von 2015 bis 2018 im grün-weiß-roten Gehäuse und wird in der kommenden Saison das Goalie-...

Testspielauftakt gegen DEL2-Club
So testen die Blue Devils Weiden

​Der Auftaktgegner der Vorbereitungsphase der Blue Devils Weiden steht fest. Dabei wartet gleich eine anspruchsvolle Herausforderung auf die Weidener. Am 9. Oktober ...

Ice Dragons holen jungen Goalie
Ennio Albrecht kommt aus Krefeld zum Herforder EV

​Der Herforder EV hat mit Ennio Albrecht einen weiteren Torwart verpflichtet. Der 20-Jährige wechselt aus Krefeld zum HEV und wurde 2018 für das DEL-Team der Pinguin...

Auftakt am 9. Oktober
ECDC Memmingen bestreitet acht Testspiele

​Der ECDC Memmingen gibt sein Testprogramm für die kommende Saison bekannt. Vorbehaltlich weiterer Änderungen sind acht Spiele gegen Ligakonkurrenten oder Teams aus ...

Reaktion auf verschobenen Saisonstart
Hannover Indians verlegen Vorbereitungsspiele

​Nach der Verschiebung des Oberliga-Starts durch den Deutschen Eishockey-Bund auf den 6. November haben die EC Hannover Indians dementsprechend ihre Vorbereitung an...

Oberligist disponiert um
Änderung der Testspieltermine der Blue Devils Weiden

​Nachdem der Saisonauftakt der Oberliga auf den 6. November verlegt wurde, haben sich nun auch die Termine der Vorbereitungsspiele der Blue Devils Weiden geändert. ...

Drei Viertel der Vereine stimmten dafür
DEB verlegt Oberliga-Saisonstart auf den 6. November

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat am Donnerstagnachmittag in einer Videokonferenz mit den Oberligisten der Staffeln Nord und Süd eine Verlegung des Saisonstarts vom 1...