Schwere Ausgangslage für die Young Stars

Schwere Ausgangslage für die Young StarsSchwere Ausgangslage für die Young Stars
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Das wird noch schwerer als sonst“, sagt der Coach angesichts der dünnen Personaldecke. Am Sonntag rechnet sich Pokorny etwas mehr aus, wenn die Young Stars die Ratinger Ice Aliens in der Maxi-Eishalle empfangen (erstes Bully: 18.30 Uhr).

Bei den Hessen geht es dem Ex-Profi überwiegend darum, sich möglichst gut aus der Affäre zu ziehen. „Wir sind wenig Leute“, sagt Pokorny, der in Bad Nauheim auf den gesperrten Jaroslav Buchal verzichten muss. „Daher wollen wir versuchen, hinten Beton anzurühren, unser Tor möglichst abzuschirmen und auf Konter lauern.“ Und auch Disziplin, die für Pokorny ohnehin das A und O ist, ist derzeit ein noch wichtigerer Faktor, auf den seine Mannen achten sollen. „Wir müssen versuchen, Strafzeiten möglichst zu vermeiden, damit die wenigen Leute nicht unnötig mehr Kraft investieren müssen“, erklärt der Trainer, der sich bewusst ist, dass „unsere Chancen nicht gut stehen.“

Chancen auf einen möglichen Punktgewinn etwa, den die Young Stars beim Heimspiel gegen die Roten Teufel vor etwa einem Monat bereits vor Augen hatte. „Jetzt geht es hauptsächlich ums Überleben und darum, nicht aus der Halle geschossen zu werden“, beteuert der 42-Jährige, der erstmals Neuzugang Thomas Branz, der im Tausch mit Dennis Schlicht aus Unna wechselte, aufbieten kann. Zudem hofft Pokorny nach dem zu erwartenden Kraftakt in Bad Nauheim auf eine schnelle Regeneration, um möglichst fit in die Partie gegen die Ice Aliens am Sonntag zu gehen. Die Ratinger stehen mit fünf Zählern Vorsprung auf LHH derzeit auf dem sechsten Rang. Beim vergangenen Aufeinandertreffen bei den „Außerirdischen“ haben die Young Stars „das erste Drittel verpennt“, weiß Pokorny noch genau, warum es nicht für drei Zähler gereicht hatte. „Diesmal sind wir wieder an der Reihe. Dafür müssen wir aber 60 Minuten wach sein“, fordert der Coach. Schließlich habe auch Ratingen personell etwas „abgespeckt“. „Daher wird wohl auch die Tagesform entscheidend sein“, meint der Ex-Profi, der die Ice Aliens sonst auf Augenhöhe einschätzt.

Derweil steht übrigens auch fest, dass das Heimspiel gegen Herne vor zwei Wochen 0:5 aus Sicht der Hammer gewertet wird. In der Partie nahm Coach Pokorny nach 45 Minuten vom Eis, um seine Spieler vor weiteren strittigen Schiedsrichterentscheidungen zu schützen. Zudem legte der Verband Trainer und Verein eine Geldstrafe auf, und Christian Sohlmann erhielt eine Sperre von acht Spielen – zwei davon auf Bewährung. Dafür stehen Pokorny demnächst wieder die beiden Langzeitverletzten zur Verfügung. Sven Johannhardt stand gestern erstmals wieder auf dem Eis, und Tim Pietzko wird wohl nächste Woche wieder ins Training einsteigen. Für einen Einsatz ist aber noch zu früh. „Die beiden brauchen wohl noch zwei bis drei Wochen Zeit“, sagt Pokorny. „Aber das sind endlich mal wieder gute Nachrichten.“

Youngster ist erst 20 Jahre alt
Topscorer Julian Straub bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann mit Julian Straub den Verbleib eines weiteren heimischen Spielers melden. Und gleichzeitig des Topscorers aus der vergangenen Spielzeit, denn der...

Stürmer unterschreibt für zwei Jahre
Lukas Koziol wechselt zum SC Riessersee

​In den 70er-Jahren spielte beim FC Bayern Georg Schwarzenbeck. „Katsche“, wie sein Spitznamelautet, war für seine harte Defensivarbeit bekannt – er hielt über viele...

Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

AufstiegsplayOffs zur DEL2