Schwacher Schlussabschnitt kostet EVR den Sieg

Schwacher Schlussabschnitt kostet EVR den SiegSchwacher Schlussabschnitt kostet EVR den Sieg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits zu Beginn des Spiels schienen die Hausherren nicht für das Duell gegen die Allgäuer gerüstet zu sein. Ein ums andere Mal düpierten die brandgefährlichen Gästestürmer die schläfrige Regensburger Hintermannschaft. Erst ein Doppelschlag von Oberligatopscorer Aleksandr Golts (5./8.), riss die Oberpfälzer doch noch aus ihrer Lethargie. Fortan fand man besser in die Partie und Gästegoalie Andreas Jorde war plötzlich vermehrt gefordert.

Durch eine tolle Einzelaktion von John Sicinski wurde dieses Engagement schließlich belohnt. Trotz Regensburger Unterzahl narrte der Kanadier mit einer feinen Körpertäuschung die Füssener Defensive und schlenzte den Puck gekonnt in den Winkel (15.). Als EVR-Topscorer Thomas Daffner nur Sekunden vor der Drittelpause einen Traumpass von Martin Ancicka zum Ausgleich nutzte, hatten die Regensburger endgültig zurück ins Spiel gefunden (20.).

Ihren Lauf sollten die Spieler von Sven Gerike auch ins Mitteldrittel hinüberretten. Zunächst war es Gerike selbst, der in Überzahl das 3:2 erzielte und damit für die erstmalige Regensburger Führung sorgte (29.). Ein Zaubertor von Thomas Daffner ließ die Hausherren dann endgültig an das erste Sechs-Punkte-Wochenende der Saison glauben. Im Fallen gelang es dem 39-jährigen EVR-Routinier , den Füssener Goalie per Bauerntrick zu überwinden (35.).

Im Schlussabschnitt stellte sich dann allerdings schnell wieder Ernüchterung bei den knapp 1800 Zuschauern in der Donau Arena ein. Das Regensburger Spiel wurde zunehmend hektischer und die Gästeoffensive bekam immer mehr Raum für ihre Kombinationen. Als Aleksandr Golts dann zum dritten Mal erfolgreich war, brach das EVR-System komplett auseinander. Es spielten nur noch die Gäste und selten gelang den Regensburgern ein Entlastungsangriff. So kam es, wie es kommen musste. Zuerst wurde Andrej Naumann vor Torhüter Bastian Niedermeier völlig allein gelassen und markierte den Ausgleich (51.), ehe Jeric Agoste bei der nächsten Offensivaktion ähnlich unbedrängt der Siegtreffer gelang (52.).

Am Freitag kommt es zum entscheidenden Duell gegen den VER Selb. Schaffen die Regensburger in der Donau Arena einen Sieg nach regulärer Spielzeit, würde man auf den letzten Drücker doch noch das begehrte Playoffticket lösen. (Michael Pohl)

Viktor Buchner kommt aus Schwenningen
Alexander Komov bleibt beim Herner EV

​Ziemlich beste Freunde: Der Herner EV hat den Vertrag mit Youngster Alexander Komov um ein Jahr verlängert und freut sich zudem auf den ersten Neuzugang. Viktor Buc...

22-jähriger Niko Esposito-Selivanov neu im Kader
Hannover Indians verpflichten Enkel von Phil Esposito

​Von der Lake Superior State University, die ihren Campus direkt an der amerikanisch-kanadischen Grenze, allerdings auf dem US-Teil von Sault St. Marie hat, wechselt...

Stürmer kommt vom EV Landshut
Maximilian Hofbauer zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der 31-jährige Angreifer Maximilian Hofbauer kehrt an die Mangfall zurück und trägt in der kommenden Saison 2021/22 wieder das Trikot mit dem Bullen auf der Brust. ...

Bester Torschütze bleibt
August von Ungern-Sternberg verlängert bei den Rostock Piranhas

​Die Erfolgsgeschichte zwischen den Rostock Piranhas und Stürmer August von Ungern-Sternberg wird fortgesetzt. Der REC einigte sich mit dem 23-jährigen Deutsch-Ameri...

Toptorschütze bleibt ein Ice Dragon
Ralf Rinke verlängert beim Herforder EV für weitere zwei Jahre

​Wichtige Personalie – der Herforder EV darf weiterhin auf die Offensivqualitäten von Ralf Rinke vertrauen. Nachdem die Nummer 66 der Ice Dragons zur vergangenen Sai...

Eine Übersicht
Die aktuellen Personalstände in der Oberliga Nord

​Kaum ist die Oberliga-Saison zu Ende und der Meister und Aufsteiger steht fest, da geht es mit voller Kraft in das vierte Drittel, sprich die Sommerzeit. Und in die...

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!