Schon wieder sieben Tore gegen Bad Nauheim

Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei verlief das Spiel lange Zeit ganz anders als die Partie in der Testspielphase. Nauheim war deutlich flotter unterwegs als noch vor einigen Wochen, ging konsequent in die Zweikämpfe. Ganz so, wie es EVD-Trainer Franz Fritzmeier erwartet hatte. „Am Anfang waren wir etwas nervös. Aber wir haben uns mit vier Reihen ins Spiel gekämpft. Die letzten zehn Minuten waren dann nochmal etwas zäh, aber wir haben großen Kampfgeist und Herz gezeigt“, so der Duisburger Coach.

Nachdem beide Teams gut zur Sache gingen, brachte Clarke Breitkreuz die Füchse in Überzahl in Führung. Doch Bad Nauheim schlug noch im ersten Drittel zurück. Dem ging jedoch eine Duisburger Spieldauerstrafe gegen Thomas Ziolkowski voraus. Bei einem Befreiungsschlag hatte er Landon Gare mit dem hohen Stock im Gesicht getroffen. Keine Absicht, aber eben eine große Strafe. In doppelter Überzahl traf Ex-Fuchs Janne Kujala zum 1:1.

Die entscheidende Phase war der Auftakt ins zweite Drittel. Die Fünf-Minuten-Strafe lief in den ersten Minuten aus. Fand Duisburg zurück zur Ordnung? Die Füchse fanden zurück, spielten ruhig und unaufgeregt. Spätestens zur Hälfte des Mittelabschnitts deutete sich an, was ab der 35. Minute begann. Die Duisburger wurden mit dem 2:1 durch Mats Schöbel immer dominanter. Die Gastgeber nutzten ihrerseits eine doppelte Überzahl doppelt aus: Markus Schmidt und Manuel Strodel  brachten den EVD noch vor der zweiten Pause auf die Siegerstraße.

Das letzte Drittel begann für Nauheims Goalie Markus Keller denkbar ungünstig. Erst nahm er im falschen Tor Platz – dann schlug es 38 Sekunden nach Wiederbeginn nach Schöbels zweitem Treffer hinter ihm ein. Matt MacKay mit einem satten Schuss in den Winkel und Dennis Palka trafen zum 7:1. Nach dem siebten Gegentreffer, den Keller durchrutschen ließ, verließ der Keeper entnervt seinen Kasten. Matthias Baldys und Dylan Stanley gestalteten das Ergebnis aus Nauheimer Sicht dann noch etwas erträglicher.

Am Sonntag (18.30 Uhr) geht es für die Füchse mit dem Auswärtsspiel bei den Löwen Frankfurt weiter.

Tore: 1:0 (14:58) Breitkreuz (Strodel, MacKay/5-4), 1:1 (16:35) Kujala (Schwab, Weibler/5-3), 2:1 (34:54) Schöbel (Dennis Fischbuch, Hanke), 3:1 (36:54) Schmidt (Hanke, Dennis Fischbuch/5-3), 4:1 (37:46) Strodel (Breitkreuz, MacKay/5-4), 5:1 (40:38) Schöbel (Dennis Fischbuch, Hanke), 6:1 (44:09) MacKay (Preibisch, Schöbel), 7:1 (46:55) Palka (Daniel Fischbuch, Christoph Ziolkowski), 7:2 (54:50) Baldys (May, Striepeke), 7:3 (58:03) Stanley (Schwab, Weibler/5-4). Strafen: Duisburg 14 + 5 + Spieldauer (Thomas Ziolkowski), Bad Nauheim 18 + 10 (Ketter). Zuschauer: 915.

Zusammenarbeit seit 2014
SC Riessersee und Red Bull München verlängern Kooperation

​Der zehnmalige deutsche Eishockey-Meister SC Riessersee und der dreimalige Titelträger EHC Red Bull München verlängern ihre Partnerschaft. Beide Clubs haben sich au...

2014 EBEL-Meister mit dem HC Bozen
Torhüter Jaroslav Hübl verstärkt die Blue Devils Weiden

​Bei der Suche nach einem neuen Torwart für die kommende Oberliga-Saison können die Blue Devils Weiden Vollzug melden. ...

22-Järhiger kam kurz vor Weihnachten
Torhüter David Heckenberger bleibt bei den EV Lindau Islanders

​Nach der Verlängerung von Verteidiger Patrick Raaf-Effertz können die EV Lindau Islanders die nächste Fortsetzung eines Kontraktes bekanntgeben. Goalie David Hecken...

EVL-Vorsitzender Bernd Wucher: „Wir gehen als Freunde auseinander“
Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege. „Wir gehen als Freunde auseinander“, kommentierte Bernd Wucher, 1. Vorsitzende des EVL, d...

Maximilian Huber verlässt den Oberligisten
Passau Black Hawks verlängern mit Elias Rott

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Angreifer Elias Rott um ein weiteres Jahr verlängert. ...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb