Schock und Bippus verlängern bei den Wölfen

Christian Schock (links) hat seinen Vertrag beim ESC verlängert und wird in der kommenden Saison wie in dieser Szene aus dem Spiel in Timmendorf wieder gemeinsam mit Erik Pipp (Mitte) auf Torejagd gehen. (Foto: Harzer Wölfe)Christian Schock (links) hat seinen Vertrag beim ESC verlängert und wird in der kommenden Saison wie in dieser Szene aus dem Spiel in Timmendorf wieder gemeinsam mit Erik Pipp (Mitte) auf Torejagd gehen. (Foto: Harzer Wölfe)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Christian Schock spielt seit dem Jahr 2006 für die Wölfe und ist zu einem festen Bestandteil und Leistungsträger des ESC geworden. Der gebürtige Wolfsburger war in der vergangenen Saison als Außenstürmer in der ersten Formation gesetzt. In 30 Spielen gelangen ihm dabei 25 Tore, zu weiteren 29 Treffern leistete der 26-Jährige die Vorarbeit. Sowohl die Anzahl der erzielten Tore als auch die 54 erzielten Gesamtscorerpunkte bedeuteten jeweils einen Karrierebestwert für den 1,87 Meter großen Angreifer.

Sogar ein Jahr länger als Schock, nämlich seit der Saison 2005/2006, stürmt bereits Andreas Bippus bei den Wölfen übers Eis. Obwohl mit 1,70 Metern eher zu den kleineren Spielern zählend, geht er keinem Zweikampf aus dem Weg, ackert in den Ecken unermüdlich und kämpft um jeden Puck. Bei den Gegnern macht ihn dies naturgemäß nicht besonders beliebt, bei den eigenen Fans dagegen umso mehr. In der vergangenen Saison kam Bippus, da privat leider öfters verhindert, nur auf 20 Einsätze, in denen er aber immerhin 15 Scorerpunkte (5 Tore, 10 Vorlagen). In der neuen Drittliga-Spielzeit wird der 28-Jährigen nun wieder voll zum Wölfekader gehören.

Bester Torjäger in den Play-offs
Christoph Kabitzky verlängert bei den Hannover Scorpions

​„Das war wichtig!“, so Sportchef Eric Haselbacher nach der Unterschrift von Christoph Kabitzky unter seinem Vertrag für die Eishockeysaison 2022/23 beim Oberligiste...

Jaroslav Hafenrichter bleibt
Dominik Meisinger erster Neuzugang bei Memminger Indians

​Der ECDC Memmingen gibt nach dem Trainergespann weitere Personalien für die kommende Saison bekannt. Stürmer Jaro Hafenrichter bleibt den Indians ein weiteres Jahr ...

Stürmer von Beginn an im Kader
Jan-Niklas Linnenbrügger bleibt bei den Herfoder Ice Dragons

​Zurück aus dem Standby-Modus – der Herforder EV und Jan-Niklas Linnenbrügger gehen gemeinsam und von Beginn an die kommende Oberligasaison an. ...

Zusammenarbeit mit dem Landsberg X-Press
Florian Reicheneder verlängert bei den HC Landsberg Riverkings

​Im Rahmen eines Mannschaftsbesuchs beim Heimspiel des Landsberg X-Press gegen Erding konnte der HC Landsberg die Vertragsverlängerung von Florian Reicheneder bekann...

Youngster ist erst 20 Jahre alt
Topscorer Julian Straub bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann mit Julian Straub den Verbleib eines weiteren heimischen Spielers melden. Und gleichzeitig des Topscorers aus der vergangenen Spielzeit, denn der...

Stürmer unterschreibt für zwei Jahre
Lukas Koziol wechselt zum SC Riessersee

​In den 70er-Jahren spielte beim FC Bayern Georg Schwarzenbeck. „Katsche“, wie sein Spitznamelautet, war für seine harte Defensivarbeit bekannt – er hielt über viele...

Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2