Schmaußer bringt Junioren in die Bundesliga und übernimmt erste Mannschaft

Peiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig SelbstvertrauenPeiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig Selbstvertrauen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Noch ist das Eis im Peitinger Eisstadion nicht abgetaut,

denn am letzten Wochenende war der ECP-Nachwuchs noch mit Aufstiegsspielen

in die Bundesliga beschäftigt. Die Junioren schafften gegen den Mannheimer

ERC den Sprung nach oben, denn auch die zweite Partie entschieden sie klar

mit 5:1 für sich. Die Jugend musste hingegen Bietigheim mit 6:8 auch im

zweiten Spiel den Vortritt überlassen. Der erfolgreiche Juniorencoach Hans

Schmaußer wird sein Team nach der Saison jetzt abgeben, denn er übernimmt

die Herrenmannschaft in Peiting. "Er kennt die Strukturen und weiß was

möglich ist", erklärt ECP-Vorstand Peter Gast die Entscheidung für den

heimischen Coach. Schmaußer, der vor den Peitinger Junioren das

Bayernligateam des Nachbarn aus Schongau betreute, trug als Aktiver selbst

das Trikot des ECP. "Sein Herz hängt an dem Verein", so Gast über den

40-jährigen. Momentan ist Schmaußer noch Alleine in der sportlichen

ECP-Führung. "Wir sind aber noch auf der Suche nach einem sportlichen

Leiter", ergänzt Gast.