Schlussspurt gegen Schlusslicht

Peiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig SelbstvertrauenPeiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig Selbstvertrauen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mehr Probleme als erwartet gab es für den EC Peiting beim Heimspiel gegen den EV Landsberg. Erst im Schlussspurt wies die Mannschaft von Trainer Leos Sulak den Tabellenletzten in die Schranken. „Wir wussten, dass es schwer wird, schließlich gibt es in der Südgruppe keinen schlechten Gegner“, zollte Sulak den Gästen nach dem 7:4 A-rbeitssieg auch Anerkennung.

Im ersten Durchgang war vom Abstand in der Tabelle, der ECP rangiert auf Platz zwei, überhaupt nichts zu sehen. Vielmehr spielten die Landsberger frech auf. Im Gegensatz zu den pomadig agierenden Peitinger zeigten die Gäste wesentlich mehr Biss. Die Führung der Lechstädter durch ein Abstaubertor von Noah Katz (5.) war zu dem Zeitpunkt auch verdient. Erst danach wachte der ECP langsam auf. In der nun ausgeglichenen Partie erarbeiteten sich beide Teams gute Chancen. Im ersten Überzahlspiel gelang schließlich Michael Fröhlich (14.) aus kurzer Distanz der Ausgleich. Bis zur Drittelpause lag der Peitinger Führungstreffer mehrmals in der Luft. Die beste Chance vergab Simon Barg, als er bei einem Penalty (16.) an Varian Kirst im EVL-Kasten scheiterte.

Gleich nach dem ersten Wechsel dauerte es aber keine Minute bis der ehemalige Peitinger zweimal geschlagen war. Ein Überzahltor von Manfred Eichberger (21.) und ein platzierte Schuss von Barg in den Winkel bescherte dem ECP eine komfortable 3:1-Führung. Danach versäumten es die Hausherren aber nachzulegen. Das rächte sich, denn im Laufe des Mittelabschnitts fühlten sich die Peitinger zu sicher. Das verleitete zu Nachlässigkeiten, die von Markus Rohde zu einem Kontertreffer genutzt wurde. Kurz vor Drittelende entschied der Unparteiische, nachdem Thomas Zeck vor dem Tor in Goaliemanier die Scheibe mit dem Handschuh stoppte, erneut auf Penalty. EVL-Stürmer Jordie Preston verwandelte sicher zum 3:3-Ausgleich (39.).

Danach kam es sogar noch dicker. Die erste Peitinger Reihe, die bis dahin nur selten in Erscheinung traf, ließ sich von den Gästen ausspielen bis Katz zum 3:4 (46.) einnetzte. Im Anschluss drängte der ECP vehement auf das Landsberger Tor. In Überzahl verhinderte Kirst mehrfach einen Treffer bis Markus Keppeler (54.) den Puck in den Kasten zwang. Den vermeintlichen Führungstreffer von Barg (56.) blieb dem Unparteiischen und auch vielen Zuschauern verborgen, da die Scheibe wieder aus dem Tor sprang. Wenig später war der Kanadier aber erneut zur Stelle und versenkte zum 5:4 (58.). Danach ging es Schlag auf Schlag. Erst hämmerte Ales Kreuzer den Puck in Überzahl in den Winkel. Den Schlusspunkt setzte schließlich wieder Barg mit einem technischen Tor, da er auf dem Weg zum inzwischen leeren Tor, gefoult wurde. Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt dem ECP jetzt nicht. Morgen geht es nach Deggendorf. Am Freitag kommt Rosenheim und am Sonntag steht das Auswärtsspiel beim EHC Klostersee auf dem Programm.

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

Ein Florian bleibt, ein Florian geht
Florian Simon bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Routinier Florian Simon hat seinen Vertrag am Kobelhang verlängert und wird in seine achte Spielzeit im schwa...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

4:1 gegen die Selber Wölfe
Starbulls Rosenheim erzwingen Sonntagskrimi um den Finaleinzug

​Die Starbulls Rosenheim haben das vierte Spiel der Play-off-Halbfinalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe am Freitagabend im ROFA-Stadion mit 4:1 gewonnen,...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Erste Kontingentstelle besetzt
Robin Soudek verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Nach Verteidiger Simon Mayr, der bereits ein gültiges Arbeitspapier für die kommende Saison besitzt, hat nun auch Robin Soudek seinen Vertrag beim SC Riessersee ver...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 11.04.2021
Hannover Indians Indians
0 : 5
Herner EV Herne
Icefighters Leipzig Leipzig
3 : 6
Crocodiles Hamburg Hamburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
3 : 4
Tilburg Trappers Trappers
Rostock Piranhas Rostock
4 : 7
Hannover Scorpions Scorpions
Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 11.04.2021
Selber Wölfe Selb
2 : 0
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb