Schinköthe beendet Profikarriere - Forgie neu im Sturn

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nun ist die Entscheidung also gefallen. „Jan Schinköthe hat seine Profikarriere beendet und wird in Zukunft, wenn überhaupt, nur noch unterklassig spielen. Er wird in Zukunft als Fernfahrer arbeiten“, erklärt der sportliche Leiter von Degggendorf Fire, Günter Eisenhut, am Samstag. „Wir konnten uns letztlich dann einfach nicht einigen.“ Die noch offene Stelle in der Verteidigung soll nun mit dem vierten Kontingentspieler besetzt werden.

Eine erfreuliche Nachricht gab es hingegen aus der Sturmabteilung. Hier verstärkt sich Deggendorf Fire mit Mike Forgie. Der 25-Jährige, geboren in der kanadischen Provinz Ontario, belegt die dritte Kontingentstelle. Forgie ist ein robuster Spieler, was durch seine Maße (1,90 Meter groß, 96 Kilogramm schwer) bestätigt wird, und hat einen exzellenten Schuss. Letzte Saison absolvierte er auf der Wayne State University in Hockeytown Detroit sein Studium zum Fitnesstrainer und spielte dort Eishockey für die dort beheimateten Warriors. Für sein Team ging er als Kapitän auf das Eis, erzielte 17 Punkte (9 Tore, 8 Vorlagen) in 30 Spielen, was Rang sechs in der teaminternen Scorerwertung ergab. Speziell bei Über- und Unterzahl kann er seine Stärken einsetzen. „Dass er Kapitän war zeigt, dass er ein Leader ist. Er war die Herz und Seele seines Teams; wir hoffen, dass er das in Deggendorf auch einbringen kann. Dass er Fitnesstrainer ist, hat zudem sicherlich auch Auswirkungen auf seine Teamkollegen“, beschreibt Eisenhut die Stärken des neuen Spielers, der mit der Nummer 17 die Tore erzielen will.

Als Torhüter Nummer drei haben die Verantwortlichen derweil Artur Groß lizenziert. Groß wurde bereits vergangene Saison hin und wieder als Ersatztorwart eingesetzt, als Stamm-Backup Alex Zitzelsberger verletzt war.

Spitzenspiel steht an
SC Riessersee verzichtet auf mögliches Wiederholungsspiel

​Der SC Riessersee wird gegen die Wertung des Spiels gegen den EHC Klostersee in der Qualifikationsrunde zur Oberliga Süd keinen Protest einlegen und verzichtet dami...

Verstärkung aus der Oberliga Süd
Rostock Piranhas verpflichten Petr Gulda

​Die Rostock Piranhas haben Petr Gulda verpflichtet. Der 28-jährige Deutsch-Tscheche kommt vom EHC Waldkraiburg aus der Oberliga Süd. ...

Blue Devils Weiden: Die Top-Teams auskontern
Erst das Oberpfalz-Derby, dann kommen die Starbulls Rosenheim

​Zum Start in die Meisterrunde der Oberliga Süd konnten die Blue Devils Weiden nur drei von zwölf möglichen Punkten einfahren. Am kommenden Wochenende wartet das Obe...

Serie soll fortgesetzt werden
Hannover Scorpions empfangen die Harzer Falken

​So langsam biegt die Hauptrunde der Oberliga Nord auf die Zielgerade. In gut einem Monat, am 1. März, findet das letzte Heimspiel der Hauptrunde auf Wedemärker Eis ...

Kräfte sparen und Zinsen sichern
EHC Waldkraiburg trifft auf Königsbrunn und Erding

​Am Freitag tritt der EHC Waldkraiburg um 20 Uhr beim EHC Königsbrunn an, am Sonntag kommen die Erding Gladiators in die Raiffeisen-Arena in der Industriestadt. Spie...

Ein neuer Stürmer für die Crocodiles Hamburg
Kenneth Schnabel kommt vom Adendorfer EC

​Kenneth Schnabel wird ab sofort das Trikot der Crocodiles Hamburg tragen. Der 26-jährige Stürmer bringt die Erfahrung aus 255 Oberligapartien und 293 erspielten Pun...

TEV gewinnt mit 5:0
EHC Waldkraiburg unterliegt Miesbach klar

​Einen mehr als nur gebrauchten Abend erwischten die Löwen am Sonntag in der Raiffeisen-Arena. Gegen den TEV Miesbach unterlag man deutlich und auch verdient mit 0:5...