SC Riessersee: Zweites Heimspiel, zweite Pleite

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Sie waren stets bemüht“ würde im Zeugnis der SCR-Cracks

nach dem zweiten Halbfinalheimspiel stehen. Das Bemühen war da – mehr aber

leider nicht. An Willen, Durchsetzungsvermögen und spielerischer Klasse mangelte

es erneut. Mit 0:3 (0:1,0:0,0:2) verlor man eine Partie, in die viele mit

großer Hoffnung gegangen waren. Fans ließen alte Rituale wieder aufleben und

versenkten Pucks im Riessersee, dem Geburtsort des SCR, um das Glück

heraufzubeschwören. Geholfen hat es nichts. Nach einem erneut guten ersten

Drittel folgte der große Einbruch. Zunächst sah es aber gut aus. Die

Werdenfelser machten Druck, zeigten sich beinahe schon ungewohnt lauffreudig,

wurden aber durch ein großes Manko nicht mit Erfolg belohnt: die

Zielstrebigkeit fehlt, um das Tor der Gäste ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Fehlendes Selbstvertrauen ließ dann auch die restlichen Schüsse ohne Zählbares

verpuffen. Der EV Ravensburg machte derweil, was ihn bereits beim ersten Spiel

auszeichnete: hinten kompakt stehen und vorne die Fehler ausnutzen. Nach einem

verpatzten Angriff bekam Brad Bagu die Scheibe und versenkte zur Führung. In

der Folgezeit waren die Gäste dem 2:0 näher als die Hausherren dem Ausgleich,

obwohl das weiß-blau gekleidete Heimteam mehr Spielanteile besaß.

Im zweiten Abschnitt änderte sich das Bild und die Partie

wurde unansehnlich – viel Krampf und viele Strafzeiten ließen kaum Spielfluss

zu. Petr Sikora, der sonst kaum in Erscheinung trat, scheiterte mit der einzig

guten Chance an Leo Conti. Die 1:0-Führung der Oberschwaben schien auch in den

letzten 20 Minuten unantastbar zu sein. Nach 52 Minuten besorgte Eckmair die

Entscheidung. Die SCR-Verteidigung stand einmal mehr nicht bei ihren

Gegenspielern und Mark McArthur konnte den Nachschuss nicht mehr abwehren.

Obwohl Blank nach 57.Minute mit einer Spieldauerstrafe zum Duschen geschickt

und dem SC Riessersee nochmal die Chance in Überzahl gegeben wurde, glaubte

kaum noch einer der knapp 4.000 Zuschauer an eine Wende. Vielmehr passierte das,

womit viele rechneten: McArthur verließ den Kasten, Bagu musste nur noch

einschießen. Bitter enttäuscht von der erneut 

schwachen Leistung ihrer Mannschaft, in der vor allem die

Leistungsträger wieder nicht stattfanden, verließen die Zuschauer schnell das

Stadion. Glauben an einen Sieg am kommenden Freitag in Ravensburg haben nur

noch die härtesten der harten Fans. Bei den anderen macht sich langsam Zorn

über die schlechten Vorstellungen des Teams, das überhaupt nicht auf die

Play-offs eingestellt zu sein scheint, breit. Von fehlendem Kampf, Charakter

und Willen ist gar die Rede. Letzteren kann und darf man den Spielern

allerdings nicht absprechen – sie haben es versucht, doch die aktuelle Form

lässt einfach nicht mehr zu. Im nächsten Spiel scheint nur noch ein Wunder zu

helfen – der Geist aus dem Riessersee war dazu nicht imstande.  (AL)

Alligators besetzen dritte Kontingentstelle
Klavs Planics wechselt zu den Höchstadt Alligators

​Nach Eetu-Ville Arkiomaa dürfen die Höchstadt Alligators wieder einen Neuzugang in ihren Reihen begrüßen: Mit Klavs Planics erhält das Team erneut Verstärkung im St...

Früherer Starspieler und Ex-Coach kehrt zurück
Greg Thomson wird Nachwuchskoordinator beim EC Hannover

​Der EC Hannover Indians e.V. bastelt weiter an der Zukunft des Stammvereins. Den Verantwortlichen des ECH e.V. ist es gelungen, mit Greg Thomson eine Pferdeturm-Leg...

Auftakt am 22. September
Oberliga Nord beginnt mit Westderby

​Endlich wieder Eishockey. Für den Fan, der im Augenblick bei tropischen Temperaturen brav vor sich hin schwitzt, ein Lichtblick. Nachdem in den letzten drei Monaten...

Anthony Hermer gehört zum Team
Junges Talent komplettiert die Blue Devils Weiden

​Anthony Hermer (17) steht auch in der anstehenden Saison 2022/2023 im Oberliga-Kader der Blue Devils Weiden. ...

Verteidiger verpflichtet
Passau Black Hawks verstärken sich mit Samuel Mantsch

​Die Passau Black Hawks haben Verteidiger Samuel Mantsch verpflichtet. ...

Duisburger kommt über Düsseldorf und Krefeld
Nick Kardas schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Ein Duisburger Junge, der über Düsseldorf und Krefeld in das beschauliche Diez und Limburg kommt. Nick Kardas wird eine Rakete und wechselt von Krefeld an die Lahn....

Publikumsliebling bleibt
Icefighters Leipzig gehen mit Ian Farrell in Runde fünf

​Ein Dauerbrenner bleibt: Ian Farrell spielt weiterhin für die Icefighters Leipzig. ...

Youngster für die Riverkings
Alexander Binder und David Amort verstärken den HC Landsberg

​Alexander Binder und David Amort verstärken in der kommenden Saison den HC Landsberg und erhalten die Möglichkeit, sich in der Oberliga zu beweisen. ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde