SC Riessersee vor zwei entscheidenden Derbys gegen Rosenheim und München

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem erfolgreichen Oberliga-Start musste das Team des SC Riessersee am vergangenen Sonntag erstmals Lehrgeld bezahlen. Bei den Heilbronner Falken kamen die Werdenfelser mit 1:6 unter die Räder. Das klare Ergebnis entspricht zwar nicht ganz dem wahren Spielverlauf, der SCR hatte jedoch gegen das Mannheimer Farmteam keine reelle Siegchance. Dabei war Geschäftsführer Bader bei der Begegnung der Heilbronner in München noch als Spion tätig gewesen.



Am kommenden Wochenende warten nun zwei brisante Derbys auf den SCR, die wohl eine Standortbestimmung mit sich bringen, wohin der Weg der Garmischer geht. Am Freitag fährt man zum alten Rivalen aus Rosenheim. Die Fans erinnern sich gerne an bessere Zeiten, als Spitzenspieler wie Franz Reindl, Ernst Höfner oder Ron Fischer die Trikots beider Traditionsvereine getragen haben. Diesmal trifft man sich zwar nur in der Oberliga, trotzdem hoffen die Platzherren auf einen großen Andrang. Das Team des SC Riessersee wird voraussichtlich einen Neuzugang präsentieren, der in Garmisch bereits bestens bekannt ist: Der erst 16-jährige Benedikt Schennach, U-18-Nationalspieler mit österreichischem Pass, hat durch gute Leistungen in der Nachwuchsmannschaft auf sich aufmerksam gemacht. Außerdem beansprucht er keine Ausländer-Kontingentstelle.



Ein Sieg in Rosenheim wäre wichtig, um die Zuschauer am Sonntag um 18.30 Uhr in Scharen ins Eisstadion strömen zu lassen. Der haushohe Favorit aus München, der bisher aus vier Spielen das Maximum von 12 Punkten geholt hat, ist dann in Garmisch zu Gast. Wenn die versprochenen 500 Fans aus München tatsächlich ihr Team begleiten, könnte durchaus die Dreitausendermarke geknackt werden. Ob sich allerdings neben dem finanziellen auch der sportliche Erfolg für den SCR einstellen wird, erscheint jedoch fraglich. Zu ausgeglichen ist das Team des EHC besetzt, das als einzige Oberligamannschaft vier ausgeglichene Sturmreihen aufbieten kann. Und auch die Abwehr hat mit dem Neuzugang Burman aus Bad Nauheim noch mehr an Stabilität gewonnen.



Zusätzliche Brisanz erhält dieses Duell durch die Tatsache, dass mit Schorsch Kink als Trainer und Christian Winkler als Manager seit Beginn dieser Saison zwei waschechte Garmischer in München arbeiten. Trotz aller Rivalität im Management und unter den Fans – wer erinnert sich nicht an die Zweitliga-Schlachten beider Teams zu Beginn der Neunziger Jahre - bleibt zu hoffen, dass die Begegnung im fairen Rahmen ablaufen wird. Es ist schließlich auch nur ein Spiel! (an)

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Dominik Hattler verlängert um eine weitere Saison
DEL2-Torhüter Matthias Nemec wechselt zu den EV Lindau Islanders

​Den EV Lindau Islanders ist ein echter Transfercoup gelungen. Mit Matthias Nemec wechselt einer der Topgoalies der DEL2 vom Play-off-Team der Heilbronner Falken zu ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs