SC Riessersee vor zwei entscheidenden Derbys gegen Rosenheim und München

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem erfolgreichen Oberliga-Start musste das Team des SC Riessersee am vergangenen Sonntag erstmals Lehrgeld bezahlen. Bei den Heilbronner Falken kamen die Werdenfelser mit 1:6 unter die Räder. Das klare Ergebnis entspricht zwar nicht ganz dem wahren Spielverlauf, der SCR hatte jedoch gegen das Mannheimer Farmteam keine reelle Siegchance. Dabei war Geschäftsführer Bader bei der Begegnung der Heilbronner in München noch als Spion tätig gewesen.



Am kommenden Wochenende warten nun zwei brisante Derbys auf den SCR, die wohl eine Standortbestimmung mit sich bringen, wohin der Weg der Garmischer geht. Am Freitag fährt man zum alten Rivalen aus Rosenheim. Die Fans erinnern sich gerne an bessere Zeiten, als Spitzenspieler wie Franz Reindl, Ernst Höfner oder Ron Fischer die Trikots beider Traditionsvereine getragen haben. Diesmal trifft man sich zwar nur in der Oberliga, trotzdem hoffen die Platzherren auf einen großen Andrang. Das Team des SC Riessersee wird voraussichtlich einen Neuzugang präsentieren, der in Garmisch bereits bestens bekannt ist: Der erst 16-jährige Benedikt Schennach, U-18-Nationalspieler mit österreichischem Pass, hat durch gute Leistungen in der Nachwuchsmannschaft auf sich aufmerksam gemacht. Außerdem beansprucht er keine Ausländer-Kontingentstelle.



Ein Sieg in Rosenheim wäre wichtig, um die Zuschauer am Sonntag um 18.30 Uhr in Scharen ins Eisstadion strömen zu lassen. Der haushohe Favorit aus München, der bisher aus vier Spielen das Maximum von 12 Punkten geholt hat, ist dann in Garmisch zu Gast. Wenn die versprochenen 500 Fans aus München tatsächlich ihr Team begleiten, könnte durchaus die Dreitausendermarke geknackt werden. Ob sich allerdings neben dem finanziellen auch der sportliche Erfolg für den SCR einstellen wird, erscheint jedoch fraglich. Zu ausgeglichen ist das Team des EHC besetzt, das als einzige Oberligamannschaft vier ausgeglichene Sturmreihen aufbieten kann. Und auch die Abwehr hat mit dem Neuzugang Burman aus Bad Nauheim noch mehr an Stabilität gewonnen.



Zusätzliche Brisanz erhält dieses Duell durch die Tatsache, dass mit Schorsch Kink als Trainer und Christian Winkler als Manager seit Beginn dieser Saison zwei waschechte Garmischer in München arbeiten. Trotz aller Rivalität im Management und unter den Fans – wer erinnert sich nicht an die Zweitliga-Schlachten beider Teams zu Beginn der Neunziger Jahre - bleibt zu hoffen, dass die Begegnung im fairen Rahmen ablaufen wird. Es ist schließlich auch nur ein Spiel! (an)

Nach fünf Jahren zurück aus Bad Tölz
Tyler McNeely zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der erste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim steht fest und es ist kein Unbekannter: Der 35-jährige Tyler McNeely wechselt von den Tölzer Löwen nach fünf Jahren ...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Offensivpower mit DEL-Erfahrung
Luca Gläser schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Die Blue Devils Weiden nehmen einen weiteren Stürmer für die nächsten zwei Jahre unter Vertrag. Luca Gläser wechselt von den Eispiraten Crimmitschau nach Weiden. Mi...

Turnier und acht weitere Spielen
Vorbereitungsprogramm des Deggendorfer SC steht

​Für den Deggendorfer SC geht es schon im August wieder zu Testspielen aufs Eis. Zwischen dem 20. August und 18. September 2022 stehen acht Vorbereitungsspiele und d...

Stürmer kommt vom Rivalen aus Memmingen
EV Lindau Islanders verpflichten Marc Hofmann

​In den vergangenen Jahren bedienten sich die ECDC Memmingen Indians regelmäßig am Kader der EV Lindau Islanders. Nun drehten die Inselstädter einmal den Spies um un...

Wichtiger Baustein
Denis Fominych spielt weiterhin für den Herner EV

​Mit Denis Fominych hat ein weiterer wichtiger Baustein für die Saison 2022/23 seinen Vertrag beim Herner EV verlängert. „Er verkörpert alles, was uns im kommenden S...

Verteidiger kommt zurück in die Heimat
Thomas Schmid wechselt zum SC Riessersee

​Peißenberg, Bad Tölz, Füssen, Braunlage, Dresden, Memmingen, Deggendorf, Peiting, Erfurt, Garmisch-Partenkirchen. Thomas Schmid ist bereits viel rumgekommen in Eish...

Selb, Crimmitschau und Herne sind zu Gast
Deggendorfer SC veranstaltet den Niemeier-Haustechnik-Cup

​Schon im August hat der Deggendorfer SC ein echtes Highlight für alle Eishockeyfans zu bieten. Vom 26. bis 28. August 2022 werden neben den Gastgebern aus Niederbay...

AufstiegsplayOffs zur DEL2