SC Riessersee schießt sich ins Halbfinale

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 1 Minute

Kurz und schmerzlos machten die Garmischer den vierten Sieg

in der Serie perfekt. Der EC Peiting musste sich mit 2:9 (1:4,0:1,1:4) aus dem

Olympia-Eissportzentrum schießen lassen. Bereits nach drei Minuten schien die

Partie gelaufen. Zweimal schickte der kleinliche Schiedsrichter Brill die

Peitinger auf die Strafbank, zweimal netzten Galbraith und Self ein.

Anschließend durften die Hausherren ihre Unterzahlqualitäten unter Beweis

stellen. Gefahr für das Tor von McArthur kam aber nur selten auf.  Nachdem Galbraith gar auf 3:0 erhöhte,

durften auch die Peitinger jubeln. In eigener Unterzahl vertändelten die

SCR-Verteidiger die Scheibe und Ty Morris sagte Danke. Zu diesem Zeitpunkt

durften sich Josef Frank und Jason Lundmark schon eine heiße Dusche gönnen.

Nach einem Revanchefoul bzw. nach einigen unflätigen Ausdrücken in Richtung des

Schiedsrichters wurden sie des Eises verwiesen. Den Schlusspunkt eines

actionreichen ersten Drittels setzte erneut Galbraith. Kink wurde vor dem Tor

gelegt und der Kanadier versenkte den fälligen Penalty eiskalt.

Weniger spannend verlief der zweite Abschnitt. Galbraith

setztes ein Hobby fort und überwand den ganz schwachen Varian Kirst zum 5:1 –

in Überzahl, denn Ty Morris wurde nach einem Foul gegen Buchwieser endlich vom

Schiedsrichter entsorgt.

Die Partie war freilich längst entschieden und doch ließen

es sich die Werdenfelser nicht nehmen, noch einmal für die Zuschauer eine

Schippe draufzulegen. Ohne sich groß zu verausgaben, zauberten die Hausherren

im Angriffsdrittel nach Belieben. Ludwig bediente Sikora mustergültig – 6:1.

Pfohmann scheiterte nach einem Alleingang an Kirst, Hecker staubte ab – 7:2

(Keppeler traf zwischenzeitlich zum 2:6). Andreas Paderhuber, ein Mann der

härteren Tore, drosch die Scheibe in Überzahl in die Maschen. Den Schlusspunkt

bildete wieder ein Sahnestück von Jade Galbraith. In der Ecke tanzte er zwei

Peitinger aus, sah anschließend den freistehenden Schennach und überließ dem

Österreicher die Ehre, das 9:2 zu erzielen. „Ich gratuliere dem SC Riessersee

zum Sieg und zum Weiterkommen“, zeigte sich der zukünftige SCR-Nachwuchscoach

Ron Chyzowsky als fairer Verlierer. Große Worte zum Spiel selbst waren nicht

nötig – zu eindeutig verlief die Partie, in der die Gäste nie eine Chance

hatten. Auf wen der SC Riessersee im Halbfinale trifft, entscheidet sich erst

am Wochenende. Mögliche Gegner sind der bereits für das Halbfinale

qualifizierte EV Ravensburg sowie die noch gegen Tölz aktiven Blue Devils

Weiden. Das erste Halbfinale steigt am Donnerstag, den 5.April, um 20 Uhr im

Olympia-Eissportzentrum. (AL)

Torhüter des Jahres verlängert
Joey Vollmer bleibt bei den Indians

​Joey Vollmer bleibt weiterhin beim ECDC Memmingen. Der mittlerweile 40 Jahre alte Schlussmann, der im vergangenen Jahr zum Torhüter des Jahres in der Oberliga Süd g...

Mechel, Draxinger, Heidenreich und Daxlberger bleiben
Starbulls Rosenheim verlängern mit Quartett

​Der Kader der Starbulls Rosenheim für die Saison 2020/21 nimmt weiter Formen an: Torhüter Andreas Mechel, die Verteidiger Tobias Draxinger und Simon Heidenreich sow...

Mellendorfer Kader wächst
Patrick Schmid und Ralf Rinke bleiben bei den Hannover Scorpions

​Nach der Besetzung der beiden Torhüterpositionen und dem Verteidigerduo Reiss und Peleikis wurden jetzt auch die Verträge mit Patrick Schmid und Ralf Rinke für die ...

Neuer Torhüter für den Deggendorfer SC
Raphael Fössinger kommt von den Eisbären Regensburg

​Der Deggendorfer SC ist auf der Suche nach einem weiteren Torhüter für die kommende Spielzeit fündig geworden. Mit Raphael Fössinger wechselt ein junger und talenti...

Verteidiger bleibt zwei weitere Jahre
Crocodiles Hamburg verlängern mit Tom Kübler

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Tom Kübler um zwei Spielzeiten verlängert. Der Verteidiger läuft seit 2018 im Dress der Krokodile auf. ...

Sprung vom Spieler zum Trainer gelungen
Mikhail Nemirovsky bleibt Trainer des Höchstadter EC

​Nach Verlängerungen mit zuverlässigen Leistungsträgern und auch einigen Abschieden kann der Höchstadter EC nun auch eine weitere wichtige Personalie bekanntgeben: D...

Stürmer überzeugte
EV Füssen kann weiterhin auf Marco Deubler zählen

​Mit 17 Jahren debütierte er bereits in der Oberliga, spielte die nächsten vier Spielzeiten aber eine Klasse tiefer in der Bayernliga. Letzte Saison wagte Marco Deub...

Förderlizenz der Iserlohn Roosters
Torhüter Jonas Neffin kommt zum Herner EV

​Der Herner EV hat eine weitere wichtige Position in seinem Oberliga-Kader für die Saison 2020/21 vergeben. Das Torhüter-Talent Jonas Neffin kommt mit einer Förderli...