SC Riessersee: Saisonende besiegelt

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach drei schwachen Halbfinalpartien waren die Hoffnungen

auf eine Wende fast gleich null. Dennoch gaben die Werdenfelser im vierten

Spiel noch mal Gas. „Wir waren das bessere Team, aber das glücklichere hat

gewonnen“, resümierte ein enttäuschter Andreas Brockmann nach dem abrupten

Saisonende.


Mit 4:3 (1:0,0:0,2:3) setzte sich der EV Ravensburg im

Penaltyschießen durch und wurde für seine Mühen in der Halbfinale-Serie

belohnt. Nicht belohnt wurden die Bemühungen des SC Riessersee, der erstmals

zeigte, wieso er in der Hauptrunde die dominierende Mannschaft war: Einsatz und

Leidenschaft kombiniert mit spielerischer Klasse. Trotz aller Überlegenheit

lief auch diese Partie nicht nach Wunsch. Brent Fritz schoss die Oberschwaben

in Führung, der Ausgleich wollte auch trotz einer Unmenge an Torchancen im

Mittelabschnitt nicht fallen. Als Ron Newhook gar auf 2:0 erhöhte, schien der

Eishockeygott die Blauen endgültig verlassen zu haben. Benjamin Hecker machte

zwar eine Minute später den Anschlusstreffer, doch erneut Newhook konterte zum

3:1. Die Gäste, die ohnehin nichts mehr zu verlieren hatten, mobilisierten nun

die letzten Kräfte. Petr Sikora nutzte eine doppelte Überzahl zum erneuten

Anschluss. Sieben Minuten später bediente der Tscheche Marco Ludwig, der nur

noch einschieben musste. Die Verlängerung verlief – abgesehen je einer

Riesenchance – ohne große Highlights.

 

„Und im Penaltyschießen zu verlieren; ist

immer Pech“, machte Brockmann seinen Jungs keinen Vorwurf. Kujala, McCormick

auf der einen, Galbraith und Mayr auf der anderen Seite trafen, ehe es zur

Entscheidung kam. Rudi Gorgenländer traf, Petr Sikora scheiterte. „Wir können

erhobenen Hauptes aus der Saison gehen“, war Geschäftsführer Ralph Bader mit

der Abschlussvorstellung seines SCR zufrieden und schickte gleichzeitig

Glückwünsche an den EV Ravensburg: „Gratulation an Ravensburg: Der EVR war in

drei Spielen die bessere Mannschaft.“

Ganz ist die Saison für den SC Riessersee

allerdings noch nicht beendet. Sollte der Sieger des derzeit noch laufenden

Zweitligafinales zwischen Kassel und Wolfsburg in die DEL aufsteigen, so dürfen

sich die Garmischer trotz der Halbfinalniederlage über den Aufstieg freuen. Als

Hauptrundenmeister sind sie der erste Nachrücker. DEL-Geschäftsführer Gernot

Tripcke bezeichnet den Aufstieg des SCR als „sehr wahrscheinlich“ und ließ

bereits durchsickern, dass sowohl Kassel als auch Wolfsburg eine DEL-Lizenz

erhalten würden. Eine Entscheidung wird gegen Ende Mai erwartet.  (AL)

Verteidiger und Stürmer verlängern
Daniel Bartuli und Justin Unger bleiben bei den Ice Dragons

​Daniel Bartuli bleibt auch in der anstehenden Saison beim Herforder EV und ist somit der achte Verteidiger in der Defensive der Ice Dragons. Der 22-Jährige geht inz...

Neuzugang von den Hannover Scorpions
EV Füssen verstärkt sich mit Victor Knaub

​Die Sturmreihen des EV Füssen erhalten Zuwachs. Von den Hannover Scorpions wechselt der 25 Jahre alte Victor Knaub an den Kobelhang. ...

Zweite Ausländerposition ist besetzt
Ryker Killins komplettiert Defensive des SC Riessersee

​Mit der Verpflichtung von Ryker Killins ist die Defensive des SC Riessersee komplett. Der 26-jährige kanadische Verteidiger bringt die Erfahrung aus drei Jahren und...

Junger Verteidiger für die Rockets
Michael Brunner wechselt zur EG Diez-Limburg

​Die EG Diez-Limburg hat Michael Brunner unter Vertrag genommen. Der junge Verteidiger kommt über den Nachwuchs, den EHC Straubing und der DNL U20 des EV Landshut, a...

Sturmtalent aus Deggendorf verstärkt den REC
Daniel Schröpfer wechselt zu den Rostock Piranhas

​Mit Daniel Schröpfer wechselt ein spannendes Nachwuchstalent aus der Oberliga Süd in den hohen Norden. Der 21-Jährige absolvierte trotz seines jungen Alters bereits...

Victor Östling kommt aus Hamburg
Icefighters Leipzig besetzten dritten Kontingentstelle

​Das Team der EXA Icefighters Leipzig ist komplett. Die dritte Kontingentstelle wird mit Victor Östling besetzt....

Planungen abgeschlossen
Arturs Sevcenko besetzt dritte Kontingentstelle der Lindau Islanders

​Das letzte Puzzlestück im Kader der EV Lindau Islanders ist eingefügt. Stürmer Arturs Sevcenko besetzt die dritte Kontingentstelle neben Martin Mairitsch und Vertei...

Alligators besetzen dritte Kontingentstelle
Klavs Planics wechselt zu den Höchstadt Alligators

​Nach Eetu-Ville Arkiomaa dürfen die Höchstadt Alligators wieder einen Neuzugang in ihren Reihen begrüßen: Mit Klavs Planics erhält das Team erneut Verstärkung im St...

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde