SC Riessersee: 1:10 - Klatsche in Ravensburg

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach der überraschenden Entlassung von Georg Holzmann und

der vorübergehenden Übernahme des Trainerstuhls durch Peter Gailer war die

Euphorie unter den Fans groß. Die Vorzeichen für das Spiel am Freitag waren aber

denkbar schlecht. Ohne die verletzten bzw. kranken Kottmair, Storf und Kastner

musste man ausgerechnet beim Titelfavoriten in Ravensburg, der erstmals

komplett antreten konnte, ran. Am Ende kamen die Weiß-Blauen mit 1:10

(0:1,0:5,1:4) unter die Räder, was die Stimmung im SCR-Lager natürlich gewaltig

drückte.


Umso verwunderlicher war es, dass der Sportclub gut begann.

Die Gäste konnten über weite Strecken gut mithalten und mussten nur einen

Gegentreffer durch Tobias Zappe hinnehmen. Dabei zeigten die Mannen von

Interimscoach Gailer bereits einige gute Ansätze, die Hoffnung auf Besserung

aufkommen ließen. Tore waren jedoch Fehlanzeige und so ging es mit einem

knappen 0:1-Rückstand in die Pause.


Der zweite Spielabschnitt wäre wohl ähnlich verlaufen, wäre

da nicht der Dreifachschlag von Mike Dolezal, erneut Tobias Zappe und Topscorer

Peter Campbell zum 4:0 für die Hausherren gewesen. Von diesem Zeitpunkt an

verloren die Werdenfelser jegliche Linie und so hatte Ravensburg nur wenig

Mühe, bis zum Drittelende das Ergebnis auf 6:0 hochzuschrauben. Die Tore

erzielten dabei der wieder genesene Andreas Loth sowie Stefan Fellner. Für den

Sportclub kam es allerdings noch schlimmer. In der 38.Spielminute verlor Goalie

McArthur die Nerven und lieferte sich eine wilde Prügelei mit Peter Kraus,

während Florian Leitner seine Fäuste gegen Brent Fritz erhob. Schiedsrichter

Seckler schickte alle vier Streithähne mit Spieldauerdisziplinarstrafen zum

Duschen. Die ohnehin schon angespannte Personalsituation des SC Riessersee verschärfte

sich dadurch deutlich. Der Ausfall der beiden Leistungsträger  lässt kaum noch Hoffnung auf den einen oder

anderen Punkt aus dem Spiel gegen Hannover am Sonntag übrig.


Von nun an durfte Damjan Herdzig versuchen, die

katastrophalen Fehler seiner Vorderleute auszubügeln, was ihm auch teilweise

gelingen sollte, das Debakel aber nicht mehr verhindern konnte.


Zu Beginn des Schlussabschnitts war das Spiel bereits

entscheiden, doch die Gastgeber hatten noch nicht genug. Nach dem Ehrentreffer

für die bemitleidenswerten Gäste durch Youngster Florian Simon schraubten Ron

Newhook, Alan Reader und Markus Schütz das Ergebnis auf 9:1, ehe Mike Dolezal

mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend die zweistellige Niederlage der

Garmischer besiegelte.


Für den SC Riessersee gilt es nun, dieses Spiel abzuhaken

und Kräfte für das nicht weniger schwere Heimspiel (So. 23.10., 18:30 Uhr)

gegen die ebenfalls zu den Favoriten zählenden Indians aus Hannover zu sammeln.

Geschäftsführer Ralph Bader appellierte an die Fans, trotz der zuletzt

schwachen Leistungen und der mehr als schlechten Aussichten zahlreich ins

Stadion zu kommen, um gemeinsam mit der Mannschaft den Weg in die Erfolgsspur

zurückzufinden. (AL)

Nur ein Punkt
Memminger Indians verspielen Führung in Weiden

​Der ECDC Memmingen kehrt mit nur einem Punkt aus Weiden zurück. Nach 3:0 Führung müssen die Indians in die Overtime, wo sie den Hausherren schließlich mit 4:5 (1:0,...

Scorpions bezwingen Leipzig und machen Kampf um Platz vier spannend
Fans demonstrieren in Hannover gegen Rechts - vier Unterzahltore am Pferdeturm

​Das war ein eindeutiges und klares Zeichen. In Hannover zeigten die Fans auf zwei großen Bannern, was sie von dem schrecklichen und grausamen Terror in Halle und Ha...

Erfolg gegen Regensburg
4:1-Heimsieg beschert den Starbulls Rosenheim Rang zwei

​Die Starbulls Rosenheim haben den Eisbären Regensburg im ROFA-Stadion zum dritten Mal in der laufenden Saison keine Chance gelassen. Nach einem 7:3- und einem 4:0-H...

30 Eishockeyminuten mit Leidenschaft sind zu wenig
Selber Wölfe wachen in Peiting zu spät auf

​Ein Eishockeyspiel dauert bekanntlich 60 Minuten und vielleicht auch mal mehr. 30 Minuten Leidenschaft und Kampf sind jedoch entschieden zu wenig, um am Ende siegre...

Deutliche 2:7-Niederlage gegen Riessersee
Deggendorfer SC hat rabenschwarzen Tag im Oberland

​Mit einer deutlichen und verdienten 2:7-Niederlage beim SC Riessersee musste der Deggendorfer SC am Freitagabend die Heimreise aus Garmisch antreten. Greilinger ver...

Nach viertem Derbysieg zweites Topspiel
Hannover Scorpions erwarten Leipzig

​Die Hannover Scorpions haben mit den 5:2-Sieg über die Indians regionale Eishockeygeschichte geschrieben. In einer Saison alle vier Derbys zu gewinnen, hat es noch ...

Den Vorsprung halten
Memminger Indians reisen nach Weiden

​Mit deutlich verbesserter Personalsituation geht es für den ECDC Memmingen am Freitag zum 1. EV Weiden. Bei den Blue Devils wollen die Indianer punkten, um die Verf...

Trainerwechsel steht an
EV Lindau Islanders und Franz Sturm gehen ab Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga-Saison 2020/21 gehen. Zu diesem Ergebnis kamen die Verantwortlichen der Islanders gemeinsam m...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 23.02.2020
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hannover Indians Indians
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Mittwoch 26.02.2020
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Krefelder EV Krefeld

Oberliga Süd Meisterrunde

Sonntag 23.02.2020
Selber Wölfe Selb
- : -
EV Lindau Lindau
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
SC Riessersee Riessersee
EV Füssen Füssen
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EC Peiting Peiting
Jetzt die Hockeyweb-App laden!